Advertisement

Die Fürsorge für moralisch Minderwertige

  • A. Gregor

Zusammenfassung

Der Begriff der Minderwertigkeit bedeutet eine gewisse Unzulänglichkeit im Verhältnis zu vollwertigen Individuen der gleichen Altersstufe. Verglichen wird dabei die Brauchbarkeit für das soziale Leben im Hinblick auf die zu leistende Fürsorge. Die öffentliche Fürsorge ist als ein Organ zur Sicherung und Förderung der sozialen Gemeinschaft aufzufassen. Tatsächlich verfolgt sie den doppelten Zweck, Schädigungen der Gemeinschaft zu verhüten und Individuen, die für das soziale Leben unbrauchbar sind, in dieser Hinsicht tüchtig zu machen. Für die Minderwertigkeit ist in erster Linie die Konstitution des Individuums verantwortlich zu machen; aber man pflegt auch ein Individuum als minderwertig zu bezeichnen, welches sozial lediglich darum unbrauchbar oder schädlich ist, weil Umwelteinflüsse ihm ein Gepräge gegeben haben, welches von vornherein gar nicht in seiner Natur gelegen war. Beide Fälle sind sowohl in ihrem Wesen als auch in der Art der aufzuwendenden Fürsorge streng auseinander zu halten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Nach Gregor-Voigtländer: Die Verwahrlosung. Berlin: S. Karger 1918.Google Scholar
  2. 1).
    Voigtländer u. Gregor: Geschlecht und Verwahrlosung. Zeitschr. f. Neurol. u. Psychiatrie Bd. 66, S. 97. 1921.Google Scholar
  3. 2).
    Krammer, F.: Die Bedeutung vonMilieu und Anlage beim schwer erziehbaren Kind. Zeitschr. f. Kind.rforsch. Bd. 28, Heft 1. 1923.Google Scholar
  4. 2).
    Lund, D.: Über die Ursachen der Jugendasozialität. Upsala 1918.Google Scholar
  5. 1).
    Guerlicx Reichsjugendwohlfahrtsgesetz, Jugendgerichtsgesetz und Hilfsschule. Hilfsschule Jg. 16, H. 8. 1923.Google Scholar
  6. 1).
    Leitfaden der Fürsorgeerziehung. Berlin: Karger. 1924.Google Scholar
  7. 2).
    Gregor, A.: Mitwirkung der Psychiatrie in der Fürsorgeerziehung. Zeitschr. f. Kinderforsch. Bd. 28, 11. 3 /4. 1924.Google Scholar
  8. 3).
    Gregor, A.: Über zeitgemäße Gestaltung der Fürsorgeerziehung. Zeitschr. f. Kinderforsch. Bd. 28, H. 1. 1923.Google Scholar
  9. 1).
    Bondy, K.: Die Rauchfrage im Jugendgefängnis. Zentralbi. f. Vormundschaftswesen Jg. 15, Nr. 10. 1924.Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1927

Authors and Affiliations

  • A. Gregor
    • 1
  1. 1.FlehingenDeutschland

Personalised recommendations