Advertisement

Vorbemerkungen

  • Wilhelm Winkler
Part of the Enzyklopädie der Rechts- und Staatswissenschaft book series (ENZYKLOPÄDIE, volume 12)

Zusammenfassung

Die Gegenstände der politischen Statistik gehören zu ihr entweder durch die politische Art des Betrachtungsgegenstandes: Statistik der Wahlen, Statistik der gesetzgebenden Körperschaften, Statistik der Verwaltung; oder sie können politische Statistik werden durch die politische Betrachtungsweise eines sonst einem anderen Sachgebiet zugehorigen Gegenstandes: Kriegsstatistik, Statistik der abgetrennten Gebiete usw. Wir werden uns in diesem Zusammenhang begreiflicherweise auf die durch die politische Art der Betrachtung in dieses Gebiet gehörigen Gegenstände beschränken; die anderen Gegenstände sind bei ihrem jeweiligen Sachgebiete mehr oder minder eingehend mitbehandelt worden: so die Wirkungen des Krieges auf die Bevölkerung nach Zahl, Geschlechts- und Alterszusammensetzung beim Altersaufbau oder die Wirkungen auf die Eheschließungen, Geburten und Sterbefälle bei diesen. Aber auch wo eine solche ausdrückliche Behandlung nicht stattfindet, untersteht die Kriegsstatistik des jeweiligen Gegenstandes im allgemeinen keinen anderen methodischen Regeln, als wir sie beim betreffenden Kapitel entwickelt haben: so gelten für die Statistik der Kriegswirtschaft hinsichtlich Erzeugung, Handel, Preisbildung, Einkommensbildung, Verbrauch, öffentliche Finanzen usw. keine anderen statistischen Lehren, als wir sie oben im Abschnitte über Wirtschaftsstatistik ganz allgemein entwickelt haben; das Gleiche gilt für die Statistik der abgetrennten Gebiete. Damit steht es keineswegs im Widerspruch, daß die Ergebnisse der Kriegsstatistik oft gewaltsame Änderungen gegenüber denjenigen der Friedensstatistik aufweisen, und daß im Kriege neue Tatbestände auftauchen können, die nach einer neuen statistischen Behandlung rufen, wie es z. B. für das System der Kriegswirtschaftszentralen oder das der Bedarfsmittelrayonierung im Weltkriege zutraf. Auf solche Einzelheiten kann aber im Rahmen dieser Darstellung nicht eingegangen werden.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer · Berlin 1933

Authors and Affiliations

  • Wilhelm Winkler
    • 1
  1. 1.Universität WienÖsterreich

Personalised recommendations