Advertisement

Die Statistik der öffentlichen Finanzen

  • Wilhelm Winkler
Part of the Enzyklopädie der Rechts- und Staatswissenschaft book series (ENZYKLOPÄDIE, volume 12)

Zusammenfassung

Die öffentliche Rechnungsführung ähnelt in ihrem Wesen der privaten, wie wir sie aus Anlaß der Betriebsstatistik und der Haushaltungsstatistik kennengelernt haben. Hier wie dort handelt es sich darum, nach bestimmten Grundsätzen Aktiven und Passiven des Vermögensbestandes, sowie Ausgaben und Einnahmen der Gebarungswirtschaft darzustellen. Die Erfassung und Darstellung des öffentlichen Vermögens ist eine sehr schwierige Aufgabe, weil hier ein Großteil der Vermögensbestände außerhalb des freien Verkehres stehen (Land- und Wasserstraßen, Kirchen, Befestigungen usw.), daher bei der Bewertung Schwierigkeiten bieten (vgl. den Abschnitt über das Volksvermögen auf S. 208). Es wird daher, wenn von der Statistik der öffentlichen Finanzen gesprochen wird, überwiegend an die Gebarungswirtschaft des Staates, der Gemeinden und der übrigen öffentlich-rechtlichen Gebietskörperschaften gedacht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer · Berlin 1933

Authors and Affiliations

  • Wilhelm Winkler
    • 1
  1. 1.Universität WienÖsterreich

Personalised recommendations