Advertisement

Die Verhütung der Kälteüberempfindlichkeit

  • Georg Sticker
Chapter
Part of the Enzyklopaedie der Klinischen Medizin book series (EKM)

Zusammenfassung

267. Die Kälteempfindung gehört zu den kaum entbehrlichen Schutzmitteln des Organismus; die Kälteempfindlichkeit zu seinen natürlichen Lebensbedingungen; Wehrlosigkeit gegen Kälteeinwirkungen ist krankhafte Schwäche, die verschiedene Grade haben kann. Einen Menschen vor solcher Schwäche, vor Kälteüberempfindlichkeit zu bewahren, wäre in vielen Fällen gleichbedeutend mit einer vorsichtigen Auswahl seiner Eltern. Gerade die große und lebenslängliche Schwäche gegen kleine Abkühlungen pflegt, wie wir gesehen, haben, auf einer angeborenen Verminderung zu beruhen und sich in der katarrhalischen oder der rheumatischen oder der nervösen Anlage oder in einer Mischung dieser Anlagen darzustellen. An einer verminderten Anlage ist aber nichts zu ändern. Die damit behafteten sind, soweit ihre Schwäche

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1915

Authors and Affiliations

  • Georg Sticker
    • 1
  1. 1.Muenster I. W.Deutschland

Personalised recommendations