Advertisement

Rotationsfrequenzen im Ramanspektrum

  • K. W. F. Kohlrausch
Part of the Struktur und Eigenschaften der Materie book series (STRUKTUR, volume 19)

Zusammenfassung

Mit Rücksicht auf die verhältnismäßig geringe Bedeutung, die die Rotation für die Ramanspektroskopie vielatomiger Moleküle im kondensierten Zustand hat, sollen hier nur die notwendigsten Ergänzungen zu den Ausführungen in S.R.E. § 22 bis 27 sowie § 70 und 72 angegeben werden. Übrigens werden die Verhältnisse bei mehr als zweiatomigen nicht linearen Molekülen schon derart kompliziert, daß sie sich in Kürze nicht darstellen lassen und in der Originalliteratur nachgelesen werden müssen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Dennison, D. M., J. D. Hardy, Phys. Rev. 39, 938, 1932; 41, 304, 313, 1932.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1938

Authors and Affiliations

  • K. W. F. Kohlrausch
    • 1
  1. 1.Technischen Hochschule GrazÖsterreich

Personalised recommendations