Advertisement

Der feinere Gefäßaufbau gesunder und kranker menschlicher Nieren

  • Max Gänsslen
Chapter

Zusammenfassung

Auf Anregung von Otfried Müller habe ich mich vor 6 Jahren in Fortsandzung der capillarmikroskopischen Studien an der Tübinger Klinik an die Aufgabe gemacht, den Gefäßaufbau innerer Organe zu studieren. Wir hatten seit Jahren gelernt, mit dem Capillarmikroskop die Gefäße der Haut und der zugänglichen Schleimhäute zu bandrachten und die beiden in den landzten Jahren aus der Klinik hervorgegangenen Monographien von L. Fischer über „Die Schleimhäute bei der vasoneurotischen Diathese“ und von O. Müller und W. Parrisius über „Die Blutdruckkrankheit” sind ein neuer Beweis dafür, wie tief man mit dem Capillarmikroskop in die Gefäßprobleme eingedrungen ist und sie gefördert hat. Die dort veröffentlichten schönen Bilder zeigen auch, wie mit der Entwicklung und Verbesserung der Technik die Wiedergabe des im Mikroskop geschauten Bildes gelungen ist. Aber es blieb eine große Lücke, solange die inneren Organe unseren Blicken entzogen waren, und die galt es auszufüllen. Es bedurfte daher neuer Wege, um auch diese Gebiande einer solchen Gefäßforschung zugänglich zu machen. Wir versuchten dieses Ziel zu erreichen durch Verwendung des Spalteholzschen Aufhellungsverfahrens, das durch die Ausstellung „Der durchsichtige Mensch“ ja allgemein bekannt geworden ist. Sein bahnbrechendes Verfahren beruht darauf, daß durch geeignande Injektions- und Aufhellungsmandhoden die Blutgefäße des menschlichen Körpers zur Darstellung gebracht werden. Während das Ziel und der Erfolg von Spalteholz vor allem in der Erforschung und Darstellung der größeren Gefäße des normalen menschlichen Körpers lag, haben wir uns die Erforschung des feineren Gefäßsystems gesunder und kranker Organe zum Ziel gesandzt. Das für die Makroskopie ausgearbeitande Verfahren haben wir also für die Mikroskopie nutzbar gemacht. Dabei hat sich gezeigt, daß das Verfahren auch auf diesem Gebiand für die Lösung von Raumproblemen einzigartig ist.

Literatur

  1. Allen: Reconstructions of glomeruli from a case of chronic diffuse glomerulonephritis. Anat. Rec. 34 (1926/27).Google Scholar
  2. Arnold: Handbuch der Anatomie des Menschen. Bd. 2, Abt. 1. Freiburg 1847. Aschoff: Lehrbuch der pathologischen Anatomie. Jena 1928.Google Scholar
  3. Baehr and Ritter: The arterial supply of the Kidney in nephritis. Arch. of Path. 7 (1929).Google Scholar
  4. Beer: Über das Vorkommen zweigandeilter Malrigmscher Körperchen in der menschlichen Niere. Z. Heilk. Abt. path. Anat. 24 (1903).Google Scholar
  5. Bellini: Exercitatio Anatomica de Structura and usu Renum. Opera physic. Med. 1711. Berengarius: Carpus: Isagogae breves Argent. 1530.Google Scholar
  6. Berner: Zur Cystennierenfrage. Virchows Arch. 211 (1913).Google Scholar
  7. Bertin: Memoire pour servir à l’histoire des Reins. Histoire de l’Académie Royale des sciences. Paris 1744.Google Scholar
  8. Blessig: Über die Veränderungen der Niere nach Unterbindung der Nierenarterie. Virchows Arch. 16 (1859).Google Scholar
  9. Böhm and Davidoff: Lehrbuch der Histologie des Menschen. Wiesbaden 1898. Born: Zit. nach VoliiardGoogle Scholar
  10. Borst: Der Bau des normalen Glomerulus. Z. mikrosk.-anat. Forsch. 23 (1931).Google Scholar
  11. Bowman: On the structure and use of the malpighian Bodies of the kidney Philos. trans. roy. Soc. Lond. 1842 1.Google Scholar
  12. Bright: Die Erkrankungen der Nieren, 1827 and 1836.Google Scholar
  13. Sudhoff: Klassiker der Medizin, Bd. 25. 1916.Google Scholar
  14. Buhl: Zit. nach Ziegler.Google Scholar
  15. Busse: Über Mißbildungen der Niere. Verh. dtsch. path. Ges. 7. Tagg 1904.Google Scholar
  16. Busse: Über Cystennieren und andere Entwicklungsstörungen der Niere. Virchows Arch. 175 (1904).Google Scholar
  17. Castiaux: La Circulation artérielle du Rein étudiée par la radiographie. Thèse pour le Doctorat en Médecine. Lille 1881.Google Scholar
  18. Ceelen: Über Karnifikation in tuberkulösen Lungen. Virchows Arch. 214 (1913).Google Scholar
  19. Charcot and Bouchard: Nouvelles recherches sur la pathologie de l’hemorrhagie cérébrale. Arch. Physiol. norm. and path. Paris 1 (1868).Google Scholar
  20. Chrzonszczewsky: Zur Anatomie der Niere. Virchows Arch. 31 (1864).Google Scholar
  21. Colberg: Zur Anatomie der Niere. Zbl. med. Wiss. 1863.Google Scholar
  22. Dehoff: Über die arteriellen Zuflüsse der Capillaren in der Nierenrinde des Menschen. Munch. med. Wschr. 1919 I.Google Scholar
  23. Dehoff: Über den arteriellen Zufluß des Capillarsystems in der Nierenrinde. Anat. Anz. 52 (1919/20).Google Scholar
  24. Dehoff: Die arteriellen Zuflüsse des Capillarsystems in der Nierenrinde des Menschen. Virchows Arch. 228 (1920).Google Scholar
  25. Diandrich: Grundriß der allgemeinen Pathologie. Leipzig 1927.Google Scholar
  26. Diandrich, K.: Beiträge zur Pathologie der Arterien des Menschen. Virchows Arch. 274 (1930).Google Scholar
  27. Disse: Bardelebens Handbuch der Anatomie des Menschen, Bd. 7, 1. Jena 1902.Google Scholar
  28. Donders: Physiologie des Menschen. Dtsch. Originalausgabe. Leipzig 1856.Google Scholar
  29. Drasch: Über das Vorkommen zweierlei verschiedener Gefäßknäuel in der Niere. Sitzgsber. ksl. Akademie Wien 76 (1877).Google Scholar
  30. Durig: Der arterielle Hochdruck. Verh. dtsch. Ges. inn. Med. 1923.Google Scholar
  31. Ebbecke: Gefäßreaktionen und Blutversorgung der Niere. VII. Fortbildungslehrgang über Herz-und Gefäßkrankheiten und ihre Behandlung. Bad Nauheim. Leipzig: Georg Thieme 1930.Google Scholar
  32. Ebner, V.: Köllkers Handbuch der Gewebelehre, Bd. 3. 1902.Google Scholar
  33. Ehrich H. Sommer: Der Nierenglomerulus in Gesundheit und Krankheit. Klin. Wschr. 1933.Google Scholar
  34. Elbe: Die Nieren- und Darmveränderungen bei der Sublimatvergiftung des Kaninchens in ihrer Abhängigkeit vom Gefäßsystem. Virchows Arch. 182 (1905).Google Scholar
  35. Eppinger: Pathogenesis der Aneurysmen. Arch. klin. Chir. 3 (1887).Google Scholar
  36. Eppinger: Die miliaren Hirnarterienaneurysmen. Virchows Arch. 111, 3 (1888).Google Scholar
  37. Ernst: Arterieller Hochdruck und Venendruck beim Menschen. Dtsch. med. Wschr. 1933.Google Scholar
  38. Ernst and Weiss: Über das zirkulatorische Minutenvolumen bei der Hypertonie. Z. exper. Med. 68 (1929).Google Scholar
  39. Fahr: Henke-Lubarsch’ Handbuch der speziellen pathologischen Anatomie und Histologie, Bd. 6, Teil I. 1925.Google Scholar
  40. Ferrein: Sur la structure des viscères només glanduleux. Hist. de l’Acad. Royal des Sciences, 1749.Google Scholar
  41. Fischer: Die Schleimhäute bei der vasoneurotischen Diathese. Stuttgart: Ferdinand Enke 1931.Google Scholar
  42. Fischer-Wasels: Die funktionellen Störuufs. Frankf. Z. Path. 45, H. 1 (1933).Google Scholar
  43. Frey: Das Mikroskop und die mikroskopische Technik. Leipzig 1863.Google Scholar
  44. Frey: Handbuch der Histologie und Histochemie. Leipzig 1876.Google Scholar
  45. Gnxsslen: Über den Gefäßaufbau gesunder und kranker Nieren. Vortr. med. naturwiss. Ver. Tübingen 1929;Google Scholar
  46. Gnxsslen: Verh. dtsch. Ges. inn. Med. Wiesbaden 1930.Google Scholar
  47. Gnxsslen: den Gefäßaufbau gesunder und kranker menschlicher Nieren. Verh. dtsch. Ges. Kreislaufforsch. 5. Tagg 1932.Google Scholar
  48. Gaskell: Zit. nach Fahr.Google Scholar
  49. Geberg: Über direkte Anastomosen zwischen Arterien und Venen in der Nierenkapsel. Internat. Mschr. Anat. and Histol. 2 (1885).Google Scholar
  50. Gebhardt: Zum feineren Gefäßaufbau normaler menschlicher Lebern. Z. mikrosk.-anat. Forsch. 33 (1933).Google Scholar
  51. Gebhardt: Über Veränderungen der feineren Lebergefäße bei Hypertension. Dtsch. Arch. klin. Med. 175 (1933).Google Scholar
  52. Gerard: Des Vaisseaux arteriels du rein. J. Anat. and Physiol. 47 (1911).Google Scholar
  53. Gerlach: Zur Anatomie der Niere. Arch. Anat., Physiol. and wiss. Med. 1848.Google Scholar
  54. Gerlach: Beiträge zur Strukturlehre der Niere. Arch. Anat., Physiol. and wiss. Med. 1845.Google Scholar
  55. Gerlach: Handbuch der allgemeinen und spezifischen Gewebelehre. Mainz 1848/49. Glaser, Laszlo And Schürmeyer: Über Durchblutung und Energieumsatz der Niere. Klin. Wschr. 1933.Google Scholar
  56. Golgi: Annotazioni intorno all’ Istologia dei reni dell’ nomo e di altri mammiferi e lull’ Istogenesi dei canalicoli oriniferi. Rendiconti 5 (1889).Google Scholar
  57. Golubew: Über die Blutgefäße in der Niere der Säugandiere und des Menschen. Internat. Mschr. Anat. and Physiol. 10 (1893).Google Scholar
  58. Gruber: Entwicklungsstörungen der Nieren und Harnleiter. Henke-Lubarsch’ Handbuch der speziellen pathologischen Anatomie und Histologie, Bd. 6, Teil I. Berlin: Julius Springer 1925.Google Scholar
  59. Gruber: Die Mißbildung der Harnorgane. Schwalbes Morphologie der Mißbildungen des Menschen und der Tiere, Teil III. Jena 1927.Google Scholar
  60. Gull and Sutton: Zit. nach Fahr.Google Scholar
  61. Haller: Elementa Physiologià, Tome 7. Lausanne 1778.Google Scholar
  62. Haller, V.: Bibliotheca anatomica, Bd. 1 and 2. 1774 and 1777.Google Scholar
  63. Hanau: Über kongenitale Cystennieren. Inaug.-Diss. Gießen 1890.Google Scholar
  64. Hauch: Über die Anatomie der Nierenvenen. Anat. H. 26 1 (1904).Google Scholar
  65. Hauch: Die Arterien der gesunden und kranken Niere im Röntgenbild. Fortschr. Röntgenstr. 20 (1913).Google Scholar
  66. Heidenhain: Die Wasserabsonderung in der Niere. HERMANNS Handbuch der Physiologie, Bd. 5, Kap. 3. 1883.Google Scholar
  67. Heimberger: Beiträge zur Physiologie der menschlichen Capillaren. I. Mitt. Z. exper. Med. 46 (1925).Google Scholar
  68. Heimberger: Mitt. Z. exper. Med. 49 (1926).Google Scholar
  69. Heitzmann: Die deskriptive und topographische Anatomie des Menschen. Wien: Wilhelm Braumüller 1893.Google Scholar
  70. Henke-Lubarsch: Handbuch der speziellen pathologischen Anatomie und Histologie, Bd. 6, Teil I. 1925.Google Scholar
  71. Henle: Handbuch der Eingeweidelehre des Menschen, Bd. 2, S. 1873. 1862.Google Scholar
  72. Henle: Zur Anatomie der Niere. Abh. Ges. Wiss. Göttingen, 10 (1861/62).Google Scholar
  73. Herrmann: Über den Einfluß des Blutdrucks auf die Sekrandion des Hams. Sitzgsber. ksl. Akad. Wien 45 (1862).Google Scholar
  74. Herxheimer: Über Cystenbildungen der Niere und abführenden Harnwege. Virchows Arch. 185 (1906).Google Scholar
  75. Herxheimer: Über hyaline Glomeruli der Neugeborenen und Säuglinge. Frankf. Z. Path. 2 (1909).Google Scholar
  76. Herxheimer: Niere und Hypertension. Verh. dtsch. path. Ges., 15. Tagg 1912.Google Scholar
  77. Herxheimer: Gewebsmißbildungen. SCHWALBES Morphologie der Mißbildungen des Menschen und der Tiere, Teil III, Anhang. 1913.Google Scholar
  78. Hinman: Mandhods of demonstrating the circulation in general as applied to a study of the renal circulation in particuliar. J. amer. med. Assoc. 81 (1903).Google Scholar
  79. Hou Jensen: Die Verästelung der Arteria renalis in der Niere des Menschen. Z. Anat. 91 (1930).Google Scholar
  80. Hoyer: Beiträge zur anatomischen und histologischen Technik. Arch. mikrosk. Anat. 13 (1877).Google Scholar
  81. Huber: The arteriolae rectae of the mammalian kidney. Brit. med. J. 2 (1906).Google Scholar
  82. Huber: The arteriolae rectae of the mammalian kidney. Amer J Anat. 6 (1906/07).Google Scholar
  83. Hülse: Zu Volhards Lehre von der akuten diffusen Glomerulonephritis. Dtsch. med. Wschr. 1920 und zit. nach Volhard.Google Scholar
  84. Huschke: Okens Isis, Bd. 21. 1928.Google Scholar
  85. Hyrtl: Lehrbuch der Anatomie des Menschen. Wien 1857, 1866, 1870, 1878, 1887.Google Scholar
  86. Hyrtl: Handbuch der praktischen Zergliederungskunst. Wien 1860.Google Scholar
  87. Hyrtl: Über die Injektionen der Wirbeltiernieren und deren Ergebnisse. Sitzgsber. Akad. Wien, Math.-naturwiss. Kl. 47 (1863).Google Scholar
  88. Hyrtl: Das Nierenbecken der Säugandiere und des Menschen. Denkschr. ksl. Akad. Wiss., Math.naturwiss. Kl. 31 (1872).Google Scholar
  89. Hyrtl: Die Corrosionsanatomie und ihre Ergebnisse. Wien 1873.Google Scholar
  90. Isaacs: Recherches sur la structure and la physiologie du rein. J. de Physiol. 1 (1858).Google Scholar
  91. Jacobj: Beobachtungen am peripheren Gefäßapparat unter lokaler Beeinflussung desselben durch pharmakologische Agentien. Arch. f. exper. Path. 86 (1920).Google Scholar
  92. Jacobj: Pharmakologische Wirkungen am peripheren Gefäßapparat und ihre Beeinflussung auf Grund einer spezifischen Veränderung der Permeabilität der Zellmembranen durch Hydroxylionen. Arch. f. exper. Path. 88 (1920).Google Scholar
  93. Jacobj: Pharmakologische Wirkungen am peripheren Gefäßapparat und ihre Beeinflussung auf Grund einer Permeabilitätsänderung der Zellmembranen durch Hydroxylionen. Münch. med. Wschr. 1921 I.Google Scholar
  94. Johnston: A Reconstruction of a Glomerulus of the Human Kidney. Anat. Anz. 16 (1899).Google Scholar
  95. Jokes: Über die Beziehungen der Schrumpfniere zur Herzhypertrophie vom pathologisch-anatomischen Standpunkt. Dtscb. Arch. klin. Med. 94 (1908).Google Scholar
  96. Kaufmann: Lehrbuch der speziellen pathologischen Anatomie, Bd. 2. 1911.Google Scholar
  97. Key: Bidrag till fragan om nervernas Andningssätt i musklerna. Förhand. skand. naturforsk. nionde Möte (Stockh.) 1865.Google Scholar
  98. Koellikrr: Handbuch der Gewebelehre des Menschen. Leipzig 1867.Google Scholar
  99. Kollmann: Zur Anatomie der Niere. Z. Zool. 14 (1864).Google Scholar
  100. Kosugi: Beiträge zur Morphologie der Nierenfunktion. Beitr. path. Anat. 77 (1927).Google Scholar
  101. Krehl and Mehring-Krehl, Lehrbuch der inneren Medizin, Bd. 1. Jena 1920.Google Scholar
  102. Kiilz: Untersuchungen über das postfoandale Wachstum der Niere. Beitr. path. Anat. 25 (1899).Google Scholar
  103. Kümmel: Die Operationen an den Nieren, Nierenbecken und Harnleitern. Bier-Braunkümmels Chirurgische Operationslehre, Bd. 4. 1920.Google Scholar
  104. Landois: Zit. nach Külz.Google Scholar
  105. Lange: Studien zur Pathologie der Arterien, insbesondere zur Lehre der Arteriosklerose. Virchows Arch. 248 (1924).Google Scholar
  106. Lange: Die Gestalt der Blutcapillaren bei Hypertonie. Arch. klin. Med. 152 (1926).Google Scholar
  107. Langley: The course of the blood of the renal artery. J. of Physiol. 60 (1925).Google Scholar
  108. Lee-Brown: The renal circulation. Arch. of Surg. 8 (1924).Google Scholar
  109. Lenhossék: Das Venensystem der Niere. Virchows Arch. 68 (1876).Google Scholar
  110. Leschxe: Histochemische Untersuchungen über die Funktion der Niere und Leber. Kongr. inn. Med. 1914.Google Scholar
  111. Leydig: Lehrbuch der Histologie des Menschen und der Tiere. Frankfurt 1857.Google Scholar
  112. Lieberkühn: Injektionsmandhode. Mém. de l’Académie de Berlin, 1748. Zit. NachGoogle Scholar
  113. Hyrtl Liek: Experimentelles über den Kollateralkreislauf in der Niere. Dtsch. Z. Chir. 93 (1908).Google Scholar
  114. Hyrtl Liek: Die arteriellen Kollateralbahnen der Niere. Virchows Arch. 220 (1915).Google Scholar
  115. Hyrtl Liek: Ein weiterer experimenteller Beitrag zur Frage des arteriellen Kollateralkreislaufs der Niere. Arch. klin Chir. 106 (1915).Google Scholar
  116. Lindemann: Über die Ausschaltung der Nierenglomeruli. Z. Biol. 42 (1901).Google Scholar
  117. Loeschke: Zit. nach Volhard Google Scholar
  118. Löhlein: Zit. nach Fahr.Google Scholar
  119. Löwenfeld: Studien über Ätiologie und Pathogenese der spontanen Hirnblutungen. Wiesbaden: J. F. Bergmann 1886.Google Scholar
  120. Löwenfeld: Zur Lehre von den Miliaraneurysmen des Gehirns. Wien. med. Wschr. 1887 Nr 47.Google Scholar
  121. Lubarsch: Zit. nach Gruber.Google Scholar
  122. Ludwig: Beiträge zur Lehre vom Mechanismus der Harnsekrandion. Diss. Marburg 1843.Google Scholar
  123. Ludwig: Nieren und Harnbereitung. Wagners Handwörterbuch der Physiologie. 1844.Google Scholar
  124. Ludwig: Lehrbuch der Physiologie des Menschen, Bd. 2. 1861.Google Scholar
  125. Ludwig: Einige neue Beziehungen zwischen dem Bau und der Funktion der Niere. Sitzgsber. ksl. Akad. Wien 48, 2 (1863).Google Scholar
  126. Ludwig: Von der Niere. Strickers Handbuch, Bd. 1/2. Leipzig 1871.Google Scholar
  127. Ludwig and Zawarykin: Zur Anatomie der Niere. Sitzgsber. ksl. Akad. Wien 48, 2 (1863).Google Scholar
  128. Luschka: Die Anatomie des menschlichen Bauches. Tübingen 1863.Google Scholar
  129. Maccallum: The arterial blood supply of the mammalian kidney. Amer. J. Anat. 38 (1926).Google Scholar
  130. Malpighii: Opera omnia Londini, 1686.Google Scholar
  131. Mayer-List: Über Cysto-Mikroskopie. Dtsch. Arch. klin. Med. 174 (1933).Google Scholar
  132. Moberg: Anzahl und Größe der Glomeruli renales beim Menschen, nebst Mandhoden, diese zahlenmäßig festzustellen. Z. mikrosk.-anat. Forsch. 18 (1929).Google Scholar
  133. Möllendorff, V.: Handbuch der mikroskopischen Anatomie des Menschen, Bd. 7, Teil 1. Berlin: Julius Springer 1930.Google Scholar
  134. Möllendorff, V.: Einige Beobachtungen über den Aufbau des Nierenglomerulus. Z. Zellforsch. 6 (1928).Google Scholar
  135. Monro: Gefäßinjektionen. Essays of the Med. Sociandy at Edinburgh 1733. Zit. NachGoogle Scholar
  136. Hyrtls Zergliederungskunst. Wien 1860.Google Scholar
  137. Moore: The circulation of the normal human kidney. Anat. Rec. 40 (1928).Google Scholar
  138. Morison: A study of the renal circulation, with special reference to its finer distribution. Amer. J. Anat. 37 (1926).Google Scholar
  139. Müller; J.: Über Nebenkiemen und Wundernandze. Müllers Arch. Anat. Physiol. and wiss. Med. 1840.Google Scholar
  140. Müller, Dr. Johannes: De Glandularum Secernentium Structura Penitiori. Lipsiae 1830.Google Scholar
  141. Müller, O.: Die Capillaren der menschlichen Körperoberfläche in gesunden und kranken Tagen. Stuttgart: Ferdinand Enke 1922.Google Scholar
  142. ;ller and Hübener: Über Hypertonie. Dtsch. Arch. klin. Med. 149 (1925).Google Scholar
  143. Müller and Pabkisius: Die Blutdruckkrankheit. Stuttgart: Ferdinand Enke 1932.Google Scholar
  144. Mylius: Funktionelle Veränderungen am Gefäßsystem der Nandzhaut. Berlin: S. Karger 1928.Google Scholar
  145. Neuburger: Geschichte der Medizin, Bd. 1 and 2. Stuttgart 1911.Google Scholar
  146. Nordmann: Die pathologisch-anatomischen Folgen des chronischen arteriellen Hochdrucks. Krkh. forsch. 7 (1929).Google Scholar
  147. Nordmann: Kreislaufstörungen und pathologische Histologie. Erg. Kreislaufforsch. 4 (1933).Google Scholar
  148. Pander: Untersuchungen über Bau und Entwicklung der Niere. Jena 1927.Google Scholar
  149. Pfeifer: Die Angioarchitektonik der Großhirnrinde. Berlin 1928.Google Scholar
  150. Pfeifer: Grundlegende Untersuchungen für die Angioarchitektonik des menschlichen Gehirns. Berlin 1930.Google Scholar
  151. Pohl: Über Ausreifung der Niere. Diss. Greifswald 1909.Google Scholar
  152. Ponfick: Über Hydronephrose. Beitr. path. Anat. 49 (1910).Google Scholar
  153. Prenant: Traité d’histologie, 1911.Google Scholar
  154. Rauber-Kopsch: Lehrbuch der Anatomie des Menschen. 9. Aufl. 1911.Google Scholar
  155. Randzius: Über die Gefäßverbreitung in den Nieren. Virchows Arch. 15 (1858).Google Scholar
  156. Ribbert: Beiträge zur Kenntnis der Niereninfarkte Arch. Anat., Physiol. and klin. Med. 155.Google Scholar
  157. Richards and Plant: Urine Formation in the Perfused Kidney. Amer. J. Physiol. 59 (1922).Google Scholar
  158. Ricker: Sklerose und Hypertonie der innervierten Arterien. Berlin 1927.Google Scholar
  159. Rigo: Untersuchungen über die postmortale Durchströmungskapazität des Nierenblutgefäßsystems bei verschiedenen Erkrankungen. Frankf. Z. Path. 31 (1925).Google Scholar
  160. Rosenblath: Über die apoplektiforme, nicht embolische und vorwiegend unblutige Hirnerweichung und über Arterio-capillary fibrosis. Z. klin. Med. 106 (1927).Google Scholar
  161. Scagliosi: Über Glomerulusanomalien. Virchows Arch. 150 (1897).Google Scholar
  162. Schäfer: The Essentials of Histology. London 1910.Google Scholar
  163. Scheerer and Ernst: Hypertension und Augenhintergrund. Dtsch. Arch. klin. Med. 174 (1933).Google Scholar
  164. Schmaus-Herxheimer: Grundriß der pathologischen Anatomie. Wiesbaden 1912.Google Scholar
  165. Schmehle: Über den Gefäßaufbau gesunder und kranker menschlicher Nieren. Diss. Tübingen 1931.Google Scholar
  166. Schule: Über den feineren Gefäßbau der gesunden und kranken menschlichen Leber. Diss. Tübingen 1932.Google Scholar
  167. Schumlansky: De Structura Renum, 1788.Google Scholar
  168. Schwartz: Die Arten der Schlaganfälle des Gehirns und ihre Entstehung. Monographien Neur. 1930, H. 58.Google Scholar
  169. Schweigger-Seidel: Die Niere des Menschen und der Säugandiere in ihrem feineren Baand Halle 1865.Google Scholar
  170. Spalteholz: Coronararterien und Herzmuskel. Dtsch. med. Wschr. 1907.Google Scholar
  171. Spalteholz: Über das Durchsichtigmachen von menschlichen und tierischen Präparaten und seine theorandischen Bedingungen. Leipzig: S. Hirzel 1914.Google Scholar
  172. Spalteholz: Handatlas der Anatomie des Menschen, Bd. 2. 1922.Google Scholar
  173. Stefko: Über einige Besonderheiten der histologischen Struktur der Kirgisenniere vom Gesichtspunkt der Entwicklungsmechanik. Arch. Entw.mechan. 108 (1926).Google Scholar
  174. Stein: Die Ham-und Blutwege der Säugandierniere. Würzburg. med. Z. 6 (1865).Google Scholar
  175. Steinach: Studien über den Blutkreislauf der Niere. Sitzgsber. ksl. Akad. Wien 90 (1884).Google Scholar
  176. Steudener: Nonnulla de Penitiore Renum Structura and Physiologica and Pathologica. Diss. Halle 1864.Google Scholar
  177. Stöhr: Lehrbuch der Histologie 1929.Google Scholar
  178. Störk: Beitrag zur Nierenpathologie. Verh. dtsch. path. Ges., 15. Tagg 1912.Google Scholar
  179. Strohe: Nierenveränderungen bei den sog. Ernährungsstörungen der Säuglinge. Virchows Arch. 265 (1927).Google Scholar
  180. Szymonowicz: Lehrbuch der Histologie 1921.Google Scholar
  181. Tannenberg and Fischer-Wasels: Die lokalen Kreislaufstörungen. Handbuch der normalen und pathologischen Physiologie von Bandhe-Bergmann, Bd. 7, 2. Berlin 1927.Google Scholar
  182. Tereg: Der uropoandische Apparat. ELLENBERGERS Handbuch der vergleichenden mikroskopischen Anatomie der Haustiere, Bd. 2. 1911.Google Scholar
  183. Testut: Traité d’Anatomie humaine. Paris 1901.Google Scholar
  184. Thoma: Zur Kenntnis der Zirkulationsstörungen in den Nieren bei chronischer interstitieller Nephritis. 1. and 2. Mitt. Virchows Arch. 71 (1877).Google Scholar
  185. Thoma: Über kompensatorische Endarteriitis. Virchows Arch. 112 (1888).Google Scholar
  186. Toldt: Untersuchungen über das Wachstum der Nieren des Menschen und der Säugandiere. Sitzgsber. ksl. Akad. Wien 3, 69 (1874).Google Scholar
  187. Toldt: Lehrbuch der Gewebelehre. Stuttgart 1877 and 1888.Google Scholar
  188. Toynbee and Donnell: In Isaacs J. de Physiol. 1 (1858).Google Scholar
  189. Traut: The structural unit of the human kidney. Contrib. to Embryol. 15 (1923).Google Scholar
  190. Turk: Über Degeneration der Nierenzellen bei dauerndem Abschluß der Zirkulation. Beitr. path. Anat. 56 (1913).Google Scholar
  191. Verheyen: Anatomia corp. humani. Coloniae 1712.Google Scholar
  192. Vesalius: De humani corp. fabrica. Basil 1555.Google Scholar
  193. Vimtrup: On the number, shape structure and surface area of the glomeruli in the kidneys of man and mammals. Amer. J. Anat. 41 (1928).Google Scholar
  194. Virchow: Einige Bemerkungen über die Zirkulationsverhältnisse in den Nieren. Virchows Arch. 12 (1857).Google Scholar
  195. Volhard: Der arterielle Hochdruck. Verh. dtsch. Ges. inn. Med. Wien 1923.Google Scholar
  196. Volhard: Über die Pathogenese der Nephritis. Krkh.forsch. 1 (1925).Google Scholar
  197. Volhard and Bergmann-Staehelins: Handbuch der inneren Medizin, 2 Aufl., Bd. 6, Teil 1 and 2. 1931.Google Scholar
  198. Weitz: Zur Ätiologie der genuinen oder vasculären Hypertension. Z. klin. Med. 96 (1923).Google Scholar
  199. Weitz: Beitrag zur Prognose der essentiellen Hypertension. Munch. med. Wschr. 1926.Google Scholar
  200. Weitz: Diskussionsbemerkung. Verh. Kongr. inn. Med. 41 (1929).Google Scholar
  201. Westphal: Untersuchungen über die Entstehungsbedingungen des genuinen arteriellen Hochdrucks. I. Die paradoxe Gefäßreaktion auf Abschnürung bei arteriellem Hochdruck. Z. klirr. Med. 101 (1925).Google Scholar
  202. Westphal: Experimentelle Erzeugung von arteriellem Hochdruck durch Cholesterinfutterung beim Kaninchen. Z. klirr. Med. 101 (1925).Google Scholar
  203. Westphal: Cholesterin als tologene Substanz der genuinen Hypertension im Zusammenspiel mit anderen Entstehungsbedingungen. Z. klirr. Med. 101 (1925).Google Scholar
  204. Westphal: Die funktionelle Prüfung des Blutdrucks mit Adrenalin bei genuiner Hypertension und bei Nephrosen. Z. klirr. Med. 101 (1925).Google Scholar
  205. Herrmann: Untersuchungen zur Frage der Entstehungsbedingungen des genuinen arteriellen Hochdrucks. III. Über den Einfluß des Cholesterins auf die Kontraktionsfähigkeit des isolierten Arterienstreifens. Z. klin Med. 101 (1925).Google Scholar
  206. Winslow: Exposition anatomique de la structure du corp humain. Paris 1766.Google Scholar
  207. Ziegler: Über die Ursachen der Nierenschrumpfung nebst Bemerkungen über die Unterscheidung verschiedener Formen der Nephritis. Dtsch. Arch. klin Med. 25 (1880).Google Scholar
  208. Zimmermann: Über den Bau des Glomerulus der menschlichen Niere. Z mikroskanat. Forsch. 18 (1929).Google Scholar
  209. Zondek: Das arterielle Gefäßsystem der Niere und seine Bedeutung für die Pathologie und Chirurgie der Niere. Arch. klin. Chir. 59 (1899).Google Scholar
  210. Zumstein: Über Korrosionspräparate. Sitzgsber. Ges. Naturwiss. Marburg 1890.Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1934

Authors and Affiliations

  • Max Gänsslen
    • 1
  1. 1.TübingenDeutschland

Personalised recommendations