Advertisement

Die chemischen Vorgänge im Zusammenhang mit der Wärmebildung

  • Otto Meyerhof
Part of the Monographien aus dem Gesamtgebiet der Physiologie der Pflanzen und der Tiere book series (MGPPT, volume 22)

Zusammenfassung

In den voranstehenden Kapiteln sind die chemischen Prozesse, die im ruhenden und tätigen Muskel vor sich gehen, ohne Berücksichtigung der Energieproduktion und der mechanischen Arbeitsleistung behandelt worden. Ihre wirkliche Bedeutung für die Tätigkeit des Muskels erhellt aber nur aus diesem Zusammenhang. Die Muskelarbeit stellt den einzigen Fall in den Organismen dar, wo die Transformierung chemischer Energie in andere Formen sich in einer quantitativ genau übersehbaren Weise abspielt. In dem vorliegenden Kapitel werden die chemischen Vorgänge im Zusammenhang mit der Energieproduktion betrachtet, in den beiden folgenden im Zusammenhang mit der mechanischen Arbeitsleistung. Solange wir nur die Energieproduktion im Auge haben, sehen wir von der intermediären Umwandlung in mechanische Energie ab und lassen alle Energie sich in Wärme verwandeln. Wir setzen dann die chemischen Vorgänge mit der Wärmebildung im Muskel in Beziehung, indem wir uns zur Aufgabe stellen, diese Wärme sowohl in ihrer absoluten Größe wie in ihrem Zeitverlauf aus den gleichzeitig nachweisbaren chemischen Prozessen zu erklären.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1930

Authors and Affiliations

  • Otto Meyerhof
    • 1
    • 2
  1. 1.Instituts für PhysiologieHeidelbergDeutschland
  2. 2.Kaiser Wilhelm-Institut für Medizin. ForschungHeidelbergDeutschland

Personalised recommendations