Advertisement

Zusammenfassung

In der vorhergehenden Darstellung lernten wir den peripheren rezeptorischen Nervenapparat der Speicheldrüsen, ihre zentripetalen und zentrifugalen Nerven kennen. Nunmehr müssen wir uns mit demjenigen Nervenapparat näher beschäftigen, in dem die Weitergabe des Reizes von den zentripetalen an die zentrifugalen Bahnen vor sich geht. Einen solchen Apparat stellen die Innervationszentren dar, d. h. die im Zentralnervensystem belegenen Anhäufungen von Nervenzellen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Bernard, Cl.: Recherches expérimentales sur les ganglions du grand sympathique. Ganglion sous-maxillaire. Cpt. rend. hebdom. des séances de l’acad. des sciences 55, 341. 1862, und Gaz. méd. de Paris 17, 560. 3 sér.Google Scholar
  2. 2.
    Schiff, M.: Leçons sur la physiologie de la digestion 1, 284ff. 1867.Google Scholar
  3. 1.
    Bernard, Cl.: Recherches expérimentales sur les ganglions du grand sympathique. Ganglion sous-maxillaire. Cpt. rend. hebdom. des séances de l’acad. des sciences 55, 341. 1862, und Gaz. méd. de Paris 17, 560. 3 sér.Google Scholar
  4. 2.
    Schiff, M.: Leçons sur la physiologie de la digestion 1, 284ff. 1867.Google Scholar
  5. 1.
    Wertheimer, E.: Recherches sur les propriétés du ganglion-sous-maxillaire. Arch. de physiol. norm. et pathol. 1890. p. 519.Google Scholar
  6. 2.
    Langley, J. N. and Anderson, H. K.: On reflex action from sympathetic ganglion. Journ. of Physiol. 16, 410. 1894.Google Scholar
  7. 1.
    rnard, Cl.: Leçons de physiologie expérim. 2, 80. Paris 1856.Google Scholar
  8. 4.
    Eckhard, C.: Untersuchungen neben Hydrurie. Eckhards Beiträge 4, 191. 1869.Google Scholar
  9. 5.
    Loeb. L.: Eckhards Beiträge 5, 1. 1870.Google Scholar
  10. 6.
    Grützner, P. und Chlapowski: Beiträge zur Physiologie der Speichelsekretion. Pflügers Arch. f. d. ges. Physiol. 7, 522. 1873.Google Scholar
  11. 1.
    Z e l j o ny, G. P.: Ein Hund ohne Großhirnhemisphären. Verhandl. d. Ges. russ. Ärzte zu St. Petersburg 1911/12. S. 50 u. 147.Google Scholar
  12. 2.
    Zitowitsch, J. S.: Entstehung und Bildung der natürlichen bedingten Reflexe. Diss. St. Petersburg 1911.Google Scholar
  13. 1.
    Lépine et Bochefontaine: L’influence de l’excitation du cerveau sur la sécrétion salivaire. Gaz. méd. de Paris 1875. p. 332.Google Scholar
  14. 2.
    B och cf ont aine: Etude expérimentale de l’influence exercée par la faradisation de l’écorce grise du cerveau sur quelques fonctions de la vie organique. Arch. de la physiol. norm. et pathol. 1876. p. 161.Google Scholar
  15. 3.
    Bechterew und Mislawski: Über den Einfluß der Hirnrinde auf die Speichelsekretion. Neurol. Zentralbl. 1888. S. 553. — Zur Frage über die Speichelsekretion anregender Rindenfelder. Ebenda 1889. S. 190.Google Scholar
  16. 4.
    Bary,A.: Zur Frage über die Rindenzentren der Speichelsekretion. Neurol. Anz. (russ.) 7, Lieferung 4. 1899.Google Scholar
  17. 5.
    Berger, W. M.: Über die Funktion der Speicheldrüsen bei Säuglingen. Diss. St. Petersburg 1900. S. 60ff.Google Scholar
  18. 6.
    B e lit z ki, J.: Über den Einfluß des Rindenzentrums der Speichelsekretion auf die reflektorische Arbeit der Speicheldrüsen. Rundschau f. Psychiatrie, Neurologie u. Experimentalpsychologie (russ.) 1906. S. 34.Google Scholar
  19. 7.
    Spirtow, N. J.: Demonstrierung des speichelsekretorischen Hirnzentrums. Rundschau f. Psychiatrie, Neurologie u. exp. Experimentalpsychologie (russ.) 1909. S. 57. — Demonstrierung von Hunden, denen die Zentren der Speichelsekretion entfernt worden waren. Ebenda S. 120.Google Scholar
  20. 1.
    Eckhard: Die Speichelsekretion bei Reizung der Großhirnrinde. Neurol. Zentralbl. 1889. S. 65.Google Scholar
  21. 2.
    Bary: Neurol. Anzeiger (russ.) 7, Lieferung 4. 1899. — Darlegung des Streites von Bechterew und Mislawski mit Eckhard siehe bei Babkin. Diss. St. Petersburg 1904. S. 22ff. sowie bei Tichomirow, N. P.: Versuch streng objektiver Erforschung der Großhirnfunktionen beim Hunde. Ebenda 1906. S. 47 ff.Google Scholar
  22. 3.
    Tichomirow: Diss. St. Petersburg 1906. S. 88ff.Google Scholar
  23. 4.
    Belitzki: Rundschau f. Psychiatrie, Neurologie u. Experimentalpsychologie (russ.) 1906. S. 34.Google Scholar
  24. 1.
    Zeljony: Verhandl. d. Ges. russ. Ärzte zu St. Petersburg 1911/12. S. 50 u. 147.Google Scholar
  25. 2.
    Bochefontaine: Arch. de la physiol. norm. et pathol. 1876. p. 161.Google Scholar
  26. 1.
    Siehe Laguesse, E.: Structure des glandes salivaires. Poirier et Char -pys: Traité d’anatomie humaine 4, fase. 3, 105. 1914.Google Scholar
  27. 2.
    Siehe Metzner, R.: Die histologischen Veränderungen der Drüsen bei ihrer Tätigkeit. Nagels Handb. d. Physiologie 2, 2. Hälfte, 952ff. 1907. — Zimmermann, K. W.: Möllendorffs Handb. d. mikr Anatomie des Menschen 5, Erster Teil, 61. 1927.Google Scholar
  28. 1.
    Metzner: Nagels Handb. d. Physiologie 2, 2. Hälfte, 953. 1907.Google Scholar
  29. 2.
    Noll, A.: Die Sekretion der Drüsenzellen. Ergebn. d. Physiol. 1905. Jg. 4, S. 108.Google Scholar
  30. 3.
    Heidenhain, M.: Neue Grundlegungen zur Morphologie der Speicheldrüsen. Anat. Anz. 52, 305. 1920. — Über die Teilungsfähigkeit der Drüseneinheiten oder Adenomeren, sowie über die Grundbegriffe der morphologischen Systemlehre. Arch. f. Entwicklungsmech. d. Organismen 48, 1. 1921.Google Scholar
  31. 4.
    Die Bereicherung des Speichels der Ohrspeicheldrüse an organischen Substanzen bei einigen Erregern der erhöhten Arbeit der sich in den Stenonischen Gang öffnenden Ergänzungsschleimdrüsen zuzuschreiben, ist nicht möglich, da der in diesen Fällen zur Ausscheidung gelangende Speichel keine größere Zähflüssigkeit aufweist bzw. nicht mehr Schleim enthält als gewöhnlich.Google Scholar
  32. 1.
    Darlegung der Lehre Heidenhains siehe in seinen Arbeiten in den Studien des physiol. Instituts zu Breslau 1868. H. 4, S. 1, in Pflügers Arch. f. d. ges. Physiol. 17 1, und in Hermanns Handb. d. Physiologie 5, Teil 1. 1883.Google Scholar
  33. 1.
    Pawlow, J. P.: Über die trophische Innervation. Jubiläums-Sammlung zu Ehren von A. A. Netschajew. Petrograd 1920. S. 1.Google Scholar
  34. 2.
    Langley and Fletcher: Philosoph. Transact. 180B, 109. 1890.Google Scholar
  35. 1.
    Langley and Fletcher: Philosoph. Transact. 180B, 151. 1890.Google Scholar
  36. 2.
    Carlson, A. J., Greer, J. R. and Becht, F. C.: The relation between the blood supply to the submaxillary gland and the character of the chorda and the sympathetic saliva in the dog and the cat. Americ. Journ. of Physiol. 20, 180. 1907/08.Google Scholar
  37. 3.
    Carlson, Greer and Becht: Americ. Journ. of Physiol. 20, 195. 1907/08.Google Scholar
  38. 1.
    Pawlow, J. P.: Stickstoffbilanz in der Unterkieferspeicheldrüse bei Arbeit. Wratsch 1890. Nr. 10, und Zentralbi. f. Physiol. 1888. S. 137; ebenda 1890. S. 588.Google Scholar
  39. 2.
    Werchowsky, B. W.: Der Wiederherstellungsprozeß in der Unterkieferspeicheldrüse. Diss. St. Petersburg 1890 und Zentralbi. f. Physiol. 1890. S. 715.Google Scholar
  40. 3.
    Henderson, Y.: Metabolism in the submaxillary gland during rest and activity. Amerie. Journ. of Physiol. 3, 19. 1900.Google Scholar
  41. 4.
    Anrep, G. V.: The metabolism of the salivary glands. I. The relation of the chorda tympani to the nitrogen metabolism of the submaxillary gland. Journ. of Physiol. 54, 319. 1921.Google Scholar
  42. 5.
    Anrep, G. V.: The metabolism of the salivary glands. IV. The metabolism of the reducing substanz of the submaxillary gland. Journ. of Physiol. 57, 7. 1922.Google Scholar
  43. 6.
    Anrep, G. V. und Khan, H. N.: The metabolism of the salivary glands. V. The process of reconstruction of the submaxillary gland. Journ. of Physiol. 58, 302. 1924.Google Scholar
  44. 1.
    Podkopajew, N. A.: Material zur Physiologie der Wiederherstellungsprozesse. I. Mitt. Die Prozesse der Wiederherstellung in der Gl. submaxillaris des Hundes. Pflügers Arch. f. d. ges. Physiol. 210 727. 1925.Google Scholar
  45. 2.
    Lindenbaum, L.: Die Veränderungen des Stickstoffgehaltes im Drüsensekret bei verschiedenen Störungen der visceralen Innervation der Gl. submaxillaris. Abh. d. Ukrainer psycho-neurolog. Instit. 4, 133. 1927. Zit. nach Berichte über d. ges. Physiol. u. Pharm. 41 211. 1927.Google Scholar
  46. 3.
    Volborth, G. W.: Die Entleerung der tätigen Speicheldrüsen. Journ. Russe de physiol. 7, 113. 1924.Google Scholar
  47. 1.
    Barcroft, J.: The gaseous metabolism of the submaxillary gland. Part III Journ. of Physiol. 27, 31. 1901/02.Google Scholar
  48. Derselbe und Müller, F.: The relation of the blood to metabolism in the submaxillary gland. Ibid. 44, 259. 1912.Google Scholar
  49. Derselbe und Piper, H.: The gaseous metabolism of the submaxillary gland etc. Ibid. 44, 359. 1912.Google Scholar
  50. Bârcroft, J.: The respiratory function of the blood. Cambridge 1914. S. 98ff.Google Scholar
  51. 3.
    Anrep, G. V. und Cannan, R. K.: The metabolism of the salivary glands. II. The blood sugar metabolism of the submaxillary gland. Journ. of physiol. 56, 248. 1922, und ibid. III. 57, 51. 1922.Google Scholar
  52. 4.
    Ascher, L. und Karaulow, Th.: Fortgesetzte Untersuchungen über die physiologische Permeabilität der Zellen. Biochem. Zeitschr. 25, 36. 1910.Google Scholar
  53. 1.
    Anrep und Cannan: Journ. of Physiol. 56, 248. 1922.Google Scholar
  54. 2.
    Anrep und Cannan: Journ. of Physiol. 57, 1. 1922.Google Scholar
  55. 3.
    Carvis, M.: Sur le métabolisme de l’acide phosphorique dans la glande sous-maxillaire. Arch. internat. de physiol. 22, 345. 1924.Google Scholar
  56. 1.
    Novi (1888): Zit. nach Luciani, L.: Human Physiology 2, 80. 1913.Google Scholar
  57. 2.
    Langley, J. N. und Fletcher, H. M.: On the secretion of saliva, chiefly on the secretion of salts in it. Philosoph. Transact. of the Roy. Soc. 180 B, 109. 1890.Google Scholar
  58. 3.
    Jappelli, G.: Über die physiko-chemischen Bedingungen der Speichelabsonderung. Zeitschr. f. Biol. 48, 398. 1906.Google Scholar
  59. 4.
    Jappelli, A.: Recherches sur la sécrétion de la salive. IV. Influence de quelques non électrolytes sur les propriétés chimico-physiques du sang et de la salive et sur la sécrétion salivaire. Arch. ital. de Biol. 52, 91. 1910. — Siehe auch: Ibid. 51, 353, 1910. und Zeitschr. f. Biol. 51, 42, 127, 435 u. 511. 1908.Google Scholar
  60. 5.
    Kupalow, P. S. und Smirnitska, M. A.: The influence of soda on the secretory activity of the siubmaxillary gland of the cat. Wratsehebnoje Djelo 1923. Nr. 24–26.Google Scholar
  61. 1.
    Kupalow, P. S. und Duschko, D. N.: Influence of soda on the blood vessels of cat’s submaxillary gland. Wratschebnoje Djelo 1924. Nr. 14–15.Google Scholar
  62. 1.
    Takata, M.: Studies in the gastric juice. I. Tohoku Journ. of Exp. Med. 1, 354. 1920.Google Scholar
  63. 2.
    Alp ern, D.: Die Rolle einiger Elektrolyte im Innervationsmechanismus des Sekretionsprozesses. I und II. Pflügers Arch. f. d. ges. Physiol. 209, 723 u. 738. 1925.Google Scholar
  64. 3.
    Krontowsky, A. A.: Zur Lehre der sensibilisierenden Wirkung des Schilddrüsenhormons. Wratschebnoje Djelo 1921, Nr. 11–15.Google Scholar
  65. 4.
    Ponirowsky, N. G.: Das autonome Nervensystem und die Schilddrüse und Nebenschilddrüse. Wratschebnoje Djelo 1924. Nr. 7. Alpern: Pflügers Arch. f. d. ges. Physiol. 209, 738. 1925.Google Scholar
  66. 6.
    Kogan, V. und Ponirowsky, N.: Der Antagonismus zwischen Adrenalin und Insulin in bezug auf das autonome Nervensystem. Zeitschr. f. exp. Med. 47, 557. 1925.Google Scholar
  67. 1.
    Kogan, V. M., Ponirowsky, N. G. und Raisky, A. L.: Pituitrin und Thyreoidin als Antagoniste des Insulins. Wratschebnaja Gaseta 1925. Nr. 20.Google Scholar
  68. 2.
    Kogan, V. M., Kamenew, M. J. und Mantz, N. B.: Die Mehrphasenwirkung der Hormone. Klin. Wochenschr. 1926. Nr. 6.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1928

Authors and Affiliations

  • B. P. Babkin
    • 1
  1. 1.Dalhousie UniversitätHalifaxCanada

Personalised recommendations