Arten der Kindestötung

  • Kurt Walcher
Part of the Gerichtliche Medizin in Einzeldarstellungen book series (GME, volume 1)

Zusammenfassung

Wenn wir nunmehr von den Arten der Kindstötung im einzelnen sprechen wollen, so sollen entsprechend dem Zweck der vorliegenden Abhandlung in erster Linie die Schwierigkeiten dabei hervorgehoben werden. Daß für den Diagnostiker an der Leiche dabei die extrem seltenen Fälle von Stich- und Schnittverletzungen meistens verhältnismäßig einfach zu klären sind, soweit nicht vorgeschrittene Fäulniszersetzung in Betracht kommt, überrascht uns nicht, denn bei dem einwandfreien Nachweis solcher Verletzungen scheidet die Entstehung oder Mitwirkung von Sturzgeburt oder Ohnmacht der Kindsmutter so gut wie völlig aus. Höchstens akute Geistesstörung der Mutter kann gelegentlich in Frage kommen. Dagegen sind es zwei wichtige Hauptgruppen von Gewalteinwirkungen, die der Klarlegung oft Schwierigkeiten bereiten: 1. stumpfe Gewalteinwirkung, 2. gewaltsame Erstickung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag OHG in Berlin 1941

Authors and Affiliations

  • Kurt Walcher
    • 1
  1. 1.Instituts für gerichtliche Medizin und KriminalistikUniversität WürzburgDeutschland

Personalised recommendations