Pirquets Allergiebegriff und seine Entwicklung bis 1929

  • E. Mayerhofer

Zusammenfassung

Die Geschichte der Pirquetschen Allergielehre ist kurz folgende: Pirquet machte zu Ende des Jahres 1902 anläßlich einer Serumtherapie bei einem Kinde die grundlegende Beobachtung, daß auf die Reinjektion derselben Serumart (Pferdeserum) die ersten Serumerscheinungen nicht wie nach einer Erstinjektion am zehnten Tage auftraten, sondern überraschender Weise schon am Tage der Reinjektion selbst sich zeigten. In ebenso richtiger wie auch in vollendet intuitiver Schlußfolge leitete nun Pirquet aus dieser seiner ersten Fundamentalbeobachtung die Erkenntnis ab, daß die damals gültige Lehre von der Inkubationszeit auch bei Infektionskrankheiten unmöglich richtig sein könne. Das wesentliche an der Pirquetschen Idee war nämlich die Aufdeckung einer ganz neuen Pathogenese der Serumwirkung, indem nachgewiesen wurde, daß das Serum „an sich nicht toxisch wirkt, sondern daß der toxische Körper erst durch Wechselwirkung zwischen Organismus und Antigen entsteht“. Bei den Infektionskrankheiten trat nun an die Stelle der Hypothese von den primär giftig wirkenden Stoffwechselprodukten seitens der entsprechend vermehrten Bakterien die Lehre von der Reaktionsfähigkeit des Organismus selbst, der erst Antikörper erzeugen muß, um den Kampf gegen die Infektion aufzunehmen. Weiterhin entwickelte Pirquet die Vorstellung, daß das krankmachende Agens erst dann im Organismus Krankheitssymptome hervorrufe, „wenn die im Organismus gebildeten Antikörper mit dem ursächlichen Fremdkörper in Reaktion treten“.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Ascoli, M.: Pathologica (Genova), Nov. 1912.Google Scholar
  2. Bienenfeld, B.: Das Verhalten der Leukocyten in der Serumkrankheit. Jb. Kijiderheilk. 65, Erg.-H., 174 (1907).Google Scholar
  3. Caronia siehe bei Cristina.Google Scholar
  4. Cristina, G. und G. Caronia: Serologische Untersuchungen bei der infantilen Leishmaniosis. Z. Kinderheilk. 9, 128 (1913).CrossRefGoogle Scholar
  5. Doerr, R.: Neuere Ergebnisse der Anaphylaxieforschung. Erg. Hyg. 1, 257–371 (1914).Google Scholar
  6. Doerr, R.: Die Idiosynkrasieen. Im Handbuche der inneren Medizin 1926 I, 448–494.Google Scholar
  7. Doerr, R.: Über Allergie und allergische Hauterkrankungen. 14. Kongreßber.Google Scholar
  8. Doerr, R.: Allergie und Anaphylaxie. Handbuch der pathogenen Mikroorgan. 2. Aufl., Bd. 2. 1913.Google Scholar
  9. Doerr, R.: Die Anaphylaxieforschung im Zeiträume von 1914–1921. Erg. Hyg. 5, 71–274 (1922).Google Scholar
  10. Duke, W. W.: Allergie. London: Heney Kimptom 1925.Google Scholar
  11. Gröer, Fr.: Experimentelles zur Dickschen Scharlachtheorie. Verh. 38. Versig. dtsch. Ges. Kinderheilk. Budapest 1927, 270.Google Scholar
  12. Gröer, Fr.: und Karl Kassowitz: Über Infektion und Immunität beim Neugeborenen. Erg. inn. Med. 13, 349–424 (1914) (besonders Allergie der Neugeborenen S. 404).Google Scholar
  13. Gröer - Pirquet: Artikel Masern im Handbuch für Kinderheilkunde von Pfaundler- Schloßmann. 3. Aufl.Google Scholar
  14. Gröer, F. und F. Redlich: Experimentelle Untersuchungen über die Dicksche Scharlachtheorie. Lijecn. Vijesn. (serbokroat.) 1928, Nr 5; Pädiatrisches Sonderheft 631.Google Scholar
  15. Gröer, F. und F. Redlich und Progulski: Experimentell Untersuchungen zur Dickschen Scharlachtheorie. 3 Arbeiten in Z. exper. Med. 62, 391, 414 u. 444 (1928); ferner Mschr. Kinderheilk. 37, 558 (1927) und Klin. Wschr. 7, 897 (1928).Google Scholar
  16. Hecht, Adolf F.: Das zweite Kranksein bei Masern. Z. Kinderheilk. 43, 149 (1927).CrossRefGoogle Scholar
  17. Hecht, Adolf F.: Zur Immunbiologie fieberhafter Erkrankungen. Wien. klin. Wschr. 1927, Nr 35.Google Scholar
  18. Hoffmann, W. H.: Über eine allergische Reaktion bei der Lepra. Münch, med. Wschr. 1926, Nr 31, 1269.Google Scholar
  19. Kämmerer, H.: Neuere Erkenntnisse und Forschungen über allergische Erkrankungen. Erg. inn. Med. 32, 373 (1927) (247 neueste Arbeiten aus der deutschen, englischen, französischen, spanischen, italienischen, skandinavischen und slavischen Literatur).Google Scholar
  20. Kämmerer, H.: Allergische Diathese und allergische Erkrankungen. München: J. F. Bergmann 1926.Google Scholar
  21. Kauffmann, F. und K. Eichenberg: Die örtlich entzündliche Reaktionsform als Ausdruck allergischer Zustände. I. u. II.Google Scholar
  22. Koch, H.: Die Beziehung der Masern zu anderen pathologischen Prozessen. Z. Kinderheilk. 11; 167 (1914).Google Scholar
  23. Kogoj, Fr.: Über lokal verschiedene Allergie bei Pilzerkrankungen. Arch. f. Dermat. 154, 421 (1928).CrossRefGoogle Scholar
  24. Kogoj, Fr.: O alergiji (über Allergie) serbokroatisch. Serbisches Arch. 30, H. 5 (1928).Google Scholar
  25. Kogoj, Fr.: Über sklerosiforme Efflorescenzen, hervorgerufen durch Spirochaeta palida. Med. Pregl. (serb.-kroat.) 1927, Nr 1.Google Scholar
  26. Kogoj, Fr.: Experimentelle Beiträge zur Lehre von den Dermatomykosen. Arch. f. Dermat. 150, 333 (1926).CrossRefGoogle Scholar
  27. Kimla, R.: Zmëna reactibility organismu na podnëty pathogennl a jeji vyznam ( Die Reaktibilitätsänderung des Organismus auf pathogene Impulse und ihre Bedeutung ). Cas. lék. česk. 1927, 1840.Google Scholar
  28. Kimla, R.: Cas. lék. česk. 1928, Nr 4, 146.Google Scholar
  29. Kolmer, John A.: Allergye A critical review of the mechanism and terminology of Allergy. J. Labor, a. clin. Med. 13, 905–912 (1928).Google Scholar
  30. Lauche: Die lobuläre Pneumonie des Neugeborenen. Z. Geburtsh. 1927, 3.Google Scholar
  31. Kolmer, John A.: Die Besonderheiten der lobäreii Kinderpneumonien und ihre Beziehungen zu den Immunitätsverhältnissen im frühen Kindesalter. Verh. dtsch. path. Ges. J. 1927.Google Scholar
  32. Lavergne, V. de: Formes cliniques des septicémies aiguës ou chronique spécifiques a virus connus ou inconnus. Congr. franç. 19. sess. Paris 1927. Rapports 107–283.Google Scholar
  33. Lernez, Leo: Erythema toxicum neonatorum und Blutsystem mit besonderer Berücksichgung der Eosinophilie. Z. Kinderheilk. 45, 689 (1928).CrossRefGoogle Scholar
  34. Lerne z, Leo: Die pseudopositive Wassermaimsche Reaktion in den ersten Lebenstagen. Z. Kinderheilk. 1929.Google Scholar
  35. Leeuwen: Allergische Krankheiten. Aus dem Holländischen übersetzt von Fr. Verzàr. Berlin: Julius Springer 1928.Google Scholar
  36. Lindner, R.: Übertragungsversuch von genokokkenfreier Blennorhoea neonatorum auf Affen. Wien. klin. Wschr. 1909, 1555; ferner Zbl. Ophthalm. 17, 420.Google Scholar
  37. Mayerhofer, E.: Die Vaccination mit abgeschwächter Kuhpockenlymphe. Z. Kinderheilk. 13, 361 (1916).CrossRefGoogle Scholar
  38. Mayerhofer, E.: Die Pirquetsche Maserntheorie im Rahmen einer allgemeingültigen biologischen Regel der fraktionierten Absättigung. Z. Kinderheilk. 38, 244 (1924).CrossRefGoogle Scholar
  39. Mayerhofer, E. und Lypolt - Krajnovic: Das Erythema neonatorum toxicum — Leiner (Erythema papulatum der alten Ärzte) als Teilerscheinung einer allgemeinen Allergie des Neugeborenen. Z. Kinderheilk. 43, 630 (1927).CrossRefGoogle Scholar
  40. Mayerhofer. E. und Lypolt - Krajnovic; Erythema toxicum neonatorum — Leiner als Hauptsymptom einer allgemeinen Allergie des Neugeborenen. Lijecn. Vijesn. (serbokroat.) 1928, Nr 3, Pädiatrisches Sonderheft, 698.Google Scholar
  41. Mayerhofer. E. und Lypolt - Krajnovic; Erythema neonatorum toxicum (Leiner) und allgemeine Allergie der Neugeborenen. Wien. klin. Wschr. 1927, Nr 31.Google Scholar
  42. Mayerhofer. E. und Lypolt - Krajnovic; Predavanja iz pedijatrije (serbokroat.) Wien: Julius Springer 1925. Kapitel Schwangerschaftsreaktion S. 87–90.Google Scholar
  43. Mayerhofer. E. und Lypolt - Krajnovic; Das Absättigungsphänomen und seine Beziehung zur Belaubungsregel der Bäume. Verh. zool.-bot. Ges. Wien 72, 99 (1922).Google Scholar
  44. Mayerhofer. E. und Lypolt - Krajnovic und A. Reuß: Epidemiologische Beiträge aus der abgelaufenen Ruhrepidemie des Sommers 1917 in Baden-Leesdorf. Med. Klin. 1918, Nr 4.Google Scholar
  45. Meyer, S. und A. Schloßmann: Scharlach in Pfaundler-Schloßmanns Handbuch der Kinderheilkunde Bd. 2, S. 81. 1923.Google Scholar
  46. Moog, O.: Hautfunktionsprüfungen. Jena: Gustav Fischer 1927.Google Scholar
  47. Neufeld, F.: Allergie und Tuberkulose vom Standpunkt der experimentellen Forschung.Google Scholar
  48. Neurath, R.: Versuche über allergische Reaktion mit dem Bordet Gengouschen Keuchhustenendotoxin. Med. Klin. 1914, Nr 24.Google Scholar
  49. Nourney: Zur Bewertung der Allergie. Wien. klin. Wschr. 1911, Nr 29.Google Scholar
  50. Pelnar: Meningitis tuberculosa. Prag 1927 (tschech.) (Tuberkulozni zanet mozkovych blan u dospelych).Google Scholar
  51. Pelnar: Das pathogenetische Problem der akuten Leukämie. Öas. lek. cesk. 1928, Nr 45, 46, 47, 49, 50.Google Scholar
  52. Pirquet: Zur Theorie der Infektionskrankheiten überreicht am 2. April 1903 der ksl. Akad. Wiss. Wien. Akad. Anz. 6, 13. Feb. 1908.Google Scholar
  53. Pirquet: Allergie. Münch, med. Wschr. 53, 1457 (1906).Google Scholar
  54. Pirquet: Diagnostische Verwertung der Allergie. 78. Versig. dtsch. Naturforsch. Dresden 1907. Ref. Arch. Kinderheilk. 47, 175 (1908).Google Scholar
  55. Pirquet: Quantitativs Experiments with the Cutaneous Tuberculin Reaction. J. of Pharmacol. 1, 151 (1909).Google Scholar
  56. Pirquet: Das Bild der Masern auf der äußeren Haut. Z. Kinderheilk. 6, 1 (1913).CrossRefGoogle Scholar
  57. Pirquet: Eine Theorie des Blatternexanthems. Wien. klin. Wschr. 20, 271 (1907).Google Scholar
  58. Pirquet: Acerca de la Alergia (span.). Rev. Pasteur, August 1907.Google Scholar
  59. Pirquet: Allergie. Erg. inn. Med. 1908 und 1910 (Daselbst alte Literatur.).Google Scholar
  60. Pirquet: Die Paravaccine. Vortrag. Wien. klin. Wschr. 1915.Google Scholar
  61. Pirquet: Die Paravaccine. Z. Kinderheilk. 13, 309 (1916).CrossRefGoogle Scholar
  62. Pirquet: Zur Geschichte der Allergie. Wien. med. Wschr. 1927, Nr 23.Google Scholar
  63. Pirquet: Verlauf der tuberkulösen Allergie bei einem Fall von Masern und Miliartuberkulose. Wien. klin. Wschr. 1908, Nr 24.Google Scholar
  64. Pirquet: Das Verhalten der cutanen Tuberkulinreaktion während der Masern. Dtsch. med. Wschr. 1908, Nr 30.Google Scholar
  65. Pirquet: Klinische Studien über Vaccination und vaccinale Allergie. Wien bei Deuticke 1907, ferner Wien. klin. Wschr. Nr 30 (1906).Google Scholar
  66. Pirquet: Die frühzeitige Reaktion bei der Schutzpockenimpfung. Wien. klin. Wschr. 29, 855 (1906).Google Scholar
  67. Pirquet: Ist die vaccinale Frühreaktion spezifisch? Wien. klin. Wschr. 29, 1007 (1906).Google Scholar
  68. Pirquet: Tuberkulindiagnose durch Hautimpfung. Sitzg. Berl. med. Ges. 15. Mai 1907. Berl. klin. Wschr. 3. Juni 1907.Google Scholar
  69. Pirquet: Die Allergieprobe zur Diagnose der Tuberkulose im Kindesalter. Wien. med. Wschr. 1907, 28.Google Scholar
  70. Pirquet: Der diagnostische Wert der kutanen Tuberkulinreaktion bei der Tuberkulose des Kindesalters auf Grund von 100 Sektionen. Wien. klin. Wschr. 20, Nr 38 (1907).Google Scholar
  71. Pirquet: Die Todeskrankheiten in ihrer jahreszeitlichen Verteilung. Mschr. Kinderheilk. 37, 316 (1927).Google Scholar
  72. Pirquet: Bedeutung der Tuberkulose bei Kindern und Jugendlichen. Die extrapulmonale Tuberkulose 1926, H. 7 (Kindertuberkulose). Referat über einen englischen Vortrag. London 1925.Google Scholar
  73. Pirquet: Allergie im Kindesalter. Ges. Kinderheilk. Wien 14. Nov. 1928.Google Scholar
  74. Pirquet: Allergie des Lebensalters. Wien. klin. Wschr. 1929, Nr 3.Google Scholar
  75. Pirquet - Gröer siehe unter Gröer.Google Scholar
  76. Pirquet - Schick: Die Serumkrankheit. Wien 1905.Google Scholar
  77. Rost, G. A.: Hautkrankheiten. Berlin: Julius Springer 1926.Google Scholar
  78. Schmidt, H.: Beiträge zum Studium der cutanen Allergieen. Arch. Kinderheilk. 53, 349 (1910).Google Scholar
  79. Syllaba: Der klinische cyklische Verlauf der Endokarditis (tschech.). Cas. lek. cesk. 1928, 733.Google Scholar
  80. Vitek: Die Änderung der Reaktivität des Terrains im Verlaufe toxischinfektiöser neurotroper Krankheiten (tschech.). Cas. lek. cesk. 1929, 227.Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1929

Authors and Affiliations

  • E. Mayerhofer
    • 1
  1. 1.ZagrebKroatien

Personalised recommendations