Advertisement

Das Zwerchfell bei Lungen- und Herzkrankheiten

  • Richard Haubrich

Zusammenfassung

Wie die klinisch-röntgenologische Erfahrung täglich lehrt, ist das Zwerchfell vielfach an Krankheiten der Thoraxorgane beteiligt. Diese Miterkrankung kann sich in Anomalien des Zwerchfellstandes, in Formänderungen und Bewegungsabweichungen ausdrücken, wobei die diaphragmale Funktionsstörung von geringfügigen und flüchtigen Alterationen bis zur kompletten Lähmung eine recht große Skala an Röntgenzeichen aufweist. Trotzdem läßt sich nur im Ausnahmefall aus dem Zwerchfellbefund auf die Art der zugrunde liegenden Krankheit an Herz, Mittelfell oder Lungen schließen. In der überwiegenden Mehrzahl der Fälle stellt die diaphragmale Funktionsstörung nur ein wenig charakteristisches Begleitsymptom der Grundkrankheit dar, von deren Ausdehnung und Dauer sie im allgemeinen sehr viel mehr abhängig ist. Außerdem pflegt, wenn gleichzeitig auch die Pleura erkrankt ist, das Bild der Zwerchfellmiterkrankung stärker von diesem Pleuraprozeß als von der auslösenden Lungen- oder Herzaffektion bestimmt zu werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Armand-DELILLE, P., P. Hechter et A. Magrin: Über die zwerchfellähmende Wirkung bei gewissen Fällen von Oleothorax. Revue de la Tbc. 13, 287 (1932).Google Scholar
  2. Brückner, H.: Die Auswirkung des Bronchial-Karzinoms auf die Atembeweglichkeit des Tracheo- bronchialbaumes, des Zwerchfelles und des Brustkorbes. Fortschr. Röntgenstr. 80, 439 (1954).CrossRefGoogle Scholar
  3. Dahm, M.: Rippen- und Zwerchfellbewegung im Röntgenbild. Fortschr. Röntgenstr. 46, 484 (1932); 47, 276, 426 (1933).Google Scholar
  4. —— Über Zwerchfell- und Mittelfellbewegung bei Lungenkrebs. Klin. Wschr. 19341, 17.Google Scholar
  5. —— Aufgaben, Ergebnisse und Fragen der Röntgenuntersuchung des Mediastinums (unter Berücksichtigung der kymographischen Methode). Fortschr. Röntgenstr. 72, 521 (1950).Google Scholar
  6. Dietlen, H.: Herz und Gefäße im Röntgenbild. Leipzig 1923.Google Scholar
  7. Falken STEIN: Zur Pathologie des Diaphragmas. Diss. Bonn 1904.Google Scholar
  8. Freedman, B.: Unilateral paralysis of the diaphragm and larynx associated with inflammatory lung disease. Thorax (Lond.) 5, 169 (1950).CrossRefGoogle Scholar
  9. Haubrich, R.: Über Häufigkeit und Nachweis der Pericardobliteration. Dtsch. Arch. klin. Med. 199, 79 (1951).PubMedGoogle Scholar
  10. —— Röntgenkymographische Studie an operierten Panzerherzen. Acta radiol. (Stockh.) 37, 543 (1952).Google Scholar
  11. ——, u. P. Thurn: Zur Röntgensymptomatologie der Pericardverschwielung. Fortschr. Röntgenstr. 73, 288 (1950).Google Scholar
  12. Heckmann, K.: Die röntgenologische Diagnose der Pericardobliteration. Die Herzbewegungen bei normalem und obliteriertem Pericard. Röntgenprax. 17, 313 (1948).Google Scholar
  13. Heuck, F., u. E. Fischer: Zur Röntgenologie der Pericard verschwielungen unter besonderer Berücksichtigung der Zwerchfellbewegungen. Fortschr. Röntgenstr. 82, 767 (1955).CrossRefGoogle Scholar
  14. Holzknecht, G.: Zit. nach Hitzenberger.Google Scholar
  15. Meyler, L., and E. Huizinga: Temporary high position of the diaphragm. J. Thorac. Surg. 19, 283 (1950).PubMedGoogle Scholar
  16. Peruzzi, G.: La chimografia nelle aderenze pleuropericardiche. Modifieazioni delle grafiche durante le fasi respiratorie. Radiol, med. 38, 751 (1952).Google Scholar
  17. Richter, K.: Segmentale und plattenförmige Lungenatelektase. Diss. Bonn 1951.Google Scholar
  18. Schwarz, G.: Die Röntgenuntersuchung des Herzens und der großen Gefäße. Wien 1911. Zit. nach HITZENBERGER u. ZDANSKY.Google Scholar
  19. Struckow, A. J.: Histologische Veränderungen des Zwerchfells im Zusammenhang mit der Lehre von seiner Funktion. Virchows Arch. 282, 643 (1931).CrossRefGoogle Scholar
  20. Stumpf, P.: In STUMPF-WEBER-WELTZ, Röntgenkymographische Bewegungslehre innerer Organe, S. 169. Leipzig 1936.Google Scholar
  21. Trace, J. M.: The heart and the diaphragm. Ann. Int. Med. 5, 759 (1931).Google Scholar
  22. Enckebach, K. F.: Zit. nach Hitzenberger.Google Scholar
  23. Wense, G.: Über die idiopathische Zwerchfellähmung. Wien. klin. Wschr. 1955, 417.Google Scholar
  24. Weth, G. v. D.: Krankhafte Veränderungen der Atmungsmechanismen. In Stumpf-Weber-Weltz, S. 350.Google Scholar
  25. Wischhoff, W.: Untersuchungen über Häufigkeit, Art und Genese der Funktionsstörungen des Zwerchfells bei Pneumonien. Z. klin. Med. 125, 104 (1933).Google Scholar
  26. Zahn: Die degenerativen Veränderungen der Zwerchfellmuskulatur, ihre Ursachen und Folgen. Virchows Arch. 73, 1878. Zit. nach HITZENBERGER.Google Scholar
  27. Zdansky, E.: Röntgendiagnostik des Herzens und der großen Gefäße, 2. Aufl. Wien 1949.Google Scholar
  28. Zweifel, C.: Der Zwerchfellhochstand beim Lungeninfarkt. Fortschr. Röntgenstr. 52, 222 (1935).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag OHG. Berlin · Göttingen · Heidelberg 1956

Authors and Affiliations

  • Richard Haubrich
    • 1
  1. 1.Universität BonnDeutschland

Personalised recommendations