Advertisement

Zusammenfassung

Für die Nystagmusvorgänge des Morbus Menièri und des einseitigen. Vestibularisausfalles lassen sich gewisse Regeln aufstellen:
  1. 1.

    Der Spontan- Nystagmus im Menière-Anfall schlägt überwiegend richtungsbestimmt horizontal-rotierend oder horizontal zur kranken Seite mit der Neigung zum Richtungsumschlag zur gesunden Seite während des weiteren Verlaufes des Anfalles. Der Richtungsumschlag kann schon ¼ Std nach Anfallsbeginn einsetzen, so daß nur die Beobachtung unmittelbar nach Anfallsbeginn maßgebend für die Richtungsbestimmung des Nystagmus ist.

     
  2. 2.

    Nystagmus gleicher Qualität zur gesunden Seite kommt als Erstnystagmus im Anfall vor, aber er ist selten.

     
  3. 3.

    Nystagmus ohne konstante Schlagrichtung, auch mit vertikalen und diagonalen Schlagrichtungen vermischt, kommt ebenfalls vor und zwar nach unseren eigenen Beobachtungen seltener als der Nystagmus zu 1. aber häufiger als der Nystagmus zu 2.

     

Copyright information

© Springer-Verlag OHG/Berlin · Göttingen · Heidelberg 1961

Authors and Affiliations

  • Hermann Frenzel
    • 1
  1. 1.GöttingenDeutschland

Personalised recommendations