Advertisement

Zusammenfassung

Im Jahr 1964 wurden an der Station Göttingen langperiodische Pulsationen mit einem dafür besonders geeigneten Variometer registriert. Dabei wurde ein neuer Pulsationstyp gefunden. Es stellte sich heraus, daß tagsüber neben den vorherrschenden pc 3-Pulsationen mit Perioden um 30 Sekunden auch Pulsationen mit Perioden um 60 Sekunden relativ häufig auftreten. Bei diesen Pulsationen fällt ferner auf, daß ihre durchschnittliche Amplitude verhältnismäßig groß ist und bei wachsender erdmagnetischer Unruhe systematisch zunimmt.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Berlin Heidelberg 1969

Authors and Affiliations

  • Volker Zürn

There are no affiliations available

Personalised recommendations