Advertisement

Schluß

  • Eberhard Otto
Part of the Verständliche Wissenschaft book series (VW, volume 100)

Zusammenfassung

Es ist ein erregendes Bild, das die aus einfachen Verhältnissen erwachsende und bis zu den Grenzen des Möglichen sich entwikkelnde und verfeinernde ägyptische Kultur bietet, erregend deshalb, weil wir hier über einen historisch langen Zeitraum das im wesentlichen unbeeinflußte Bilden von Kulturformen, das Ringen um ihre Weiterentwicklung und das Erschöpfen des Erreichbaren beobachten können. Es war im Verlauf der Darstellung wiederholt darauf hingewiesen worden, daß Ansätze zur Überwindung oder Sprengung des ägyptischen Kulturstiles vielfach auftauchen: Da ist die Schrift, die auf den ausschließlichen Gebrauch der vorhandenen Einkonsonantenzeichen verzichtet; der Kalender, der zwar eine erstaunliche Annäherung an das Sonnenjahr zeigt, ohne aber die geringe Differenz von 1/4 Tag auszugleichen; die Staats-und Gesellschaftsform differenziert sich zwar erheblich, zieht aber aus der Erkenntnis von der Gleichheit der Menschen als Geschöpfe keine Konsequenzen; ein kausaler Zusammenhang historischer Ereignisse wird zwar erkannt, führt aber nicht zu einer entwickelten Geschichtsdarstellung, sondern man verharrt in der Wiedergabe eines weitgehend theologischen Geschichtsbildes; die Wissenscliaften wie besonders Medizin, Bautechnik, Mathematik sammeln zwar einen großen Schatz an Erfahrungstatsachen, bauen ihn aber nicht zu systematischen Erkenntnissen aus.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1969

Authors and Affiliations

  • Eberhard Otto
    • 1
  1. 1.Ägyptologisches InstitutUniversität HeidelbergDeutschland

Personalised recommendations