Advertisement

Infektiöse Mononukleose

  • F. Meythaler

Zusammenfassung

Die infektiöse Mononukleose stellt eine weit verbreitete infektiöse Krankheit dar, die mit dem Schwinden der Diphtherie im letzten Dezennium in Form einer epidemischen Welle um sich gegriffen hat. Die infektiöse Mononukleose demonstriert als reversible, reaktiv entzündliche, hyperplastisch-retikulo-histiozytäre Reaktion mehr als jede andere Erkrankung die Omnipotenz und die Funktionsweise des retikuloendothelialen bzw. retikulohistiozytären Systems und fördert damit das Verständnis für dieses noch undurchforschte weitverzweigte Organsystem.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. 1.
    Meythaler, F. u. W. Häupler: Die infektiöse Mononukleose. Beiträge zur praktischen Medizin. Ferdinand Enke Verlag, Stuttgart 1962Google Scholar
  2. 2.
    Heilmeybr, L. u. H. Begemann: Die infektiöse Mononukleose. In: Hb. inn. Med., 4. Aufl., Bd. 2. Springer-Verlag, Berlin—Göttingen—HeidelbergGoogle Scholar
  3. 3.
    Koeppe, H. W.: Mononucleosis infectiosa. Med. Klin. 55, 32 (1960)Google Scholar
  4. 4.
    Trautmann, Fr.: Altes und Neues von der Serologie der infektiösen Mononukleose. Med. Klin. 58, 10 (1963)Google Scholar

Copyright information

© J. F. Lehmanns Verlag München 1965

Authors and Affiliations

  • F. Meythaler

There are no affiliations available

Personalised recommendations