Advertisement

Erneuerungstheorie

  • Walter Saxer
Part of the Grundlehren der mathematischen Wissenschaften book series (GL, volume 98)

Zusammenfassung

Im X. Kapitel I gaben wir eine elementare Einführung in die Erneuerungstheorie, die uns aber die für die Versicherungstechnik wichtigsten Sätze und Resultate lieferte. In dieser Theorie werden sog. offene Personengesamtheiten oder allgemeiner Gesamtheiten von gleichartigen Individuen oder Elementen betrachtet, die nach bestimmten Gesetzen ausscheiden und durch neue mit einer bestimmten Altersstruktur ersetzt werden. Unter sehr allgemeinen Voraussetzungen über das Ausscheiden und die Altersstruktur der Neuen können asymptotische Aussagen übei die Entwicklung der Personengesamtheit und ihre allfällige Konvergem nach einer Grenzgesamtheit sowie über die Folge der sog. Erneuerungszahlen, das ist die Anzahl der pro Jahr neuen Individuen, gemacht werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis der Erneuerungstheorie

  1. [1]
    Alder, A.: Beiträge zur Kenntnis einiger Funktionen der Versicherungsmathematik. Diss. Bern 1923.Google Scholar
  2. [2]
    Ammeter, H.: Das Erneuerungsproblem und seine Erweiterung auf sto-chastische Prozesse. Mitt. Vereinigung Schweiz. Versicherungsmathematiker 55 (1955).Google Scholar
  3. [3]
    Brans, J., and C. Campagne: Le financement de l’assurance sociale. Verzekeringsarch. 1950.Google Scholar
  4. [4]
    Brown, A.: A note on the use of a Pearson Type III function in renewal theory. Ann. of Math. Stat. 11 (1940).Google Scholar
  5. [5]
    Chung, K. L., and W. H. J. Fuchs: On the distribution of values of sums of random variables. Mem. Amer. math. Soc. 6 (1951).Google Scholar
  6. [6]
    Chung, K. L., and H. Pollard: An extension of renewal theory. Proc. Amer. math. Soc. 3 (1952).Google Scholar
  7. [7]
    Chung, K. L., and J. Wolfowitz: On a limit theorem in renewal theory. Ann. of Math. Soc. Ser. 55 (1952).Google Scholar
  8. [8]
    Chung, K. L., On the renewal theorem in higher dimensions. Skand. Aktuarietidskr. 1952.Google Scholar
  9. [9]
    Dobbernack, W., u. G. Tietz: Die Entwicklung von Personengesamtheiten vom Standpunkt der Sozialversicherung. 12. Intern. Mathematikerkongr. 4 (1940).Google Scholar
  10. [10]
    Doetsch, G.: Theorie und Anwendungen der LAPLACE-Transformation. 3 Bd. Basel 1956.Google Scholar
  11. [11]
    Doob, J. L.: Renewal theory from the point of view of the theory of probability. Trans. Amer. math. Soc. 63 (1948).Google Scholar
  12. [12]
    Feller, W.: On the integral equation of renewal theory. Ann. of Math. Stat. 12 (1941).Google Scholar
  13. [13]
    Feller, W.: An introduction to probability theory and its applications. New York 1950.zbMATHGoogle Scholar
  14. [14]
    Feller, W.: Fluctuation theory of recurrent events. Trans. Amer. math. Soc. 67 (1949).Google Scholar
  15. [15]
    Féraud, L.: Le renouvellement, quelques problèmes connexes et les equations intégrales du cycle fermé. Mitt. Schweiz. Vers. math. 41 (1941).Google Scholar
  16. [16]
    Franckx, E.: Relation entre les ensembles renouvelés et les probabilités en chaîne. C. R. Acad. Sci. Paris 230, 1–13 (1950).MathSciNetGoogle Scholar
  17. [17]
    Fréchet, M.: Leçons de statistique mathématique. Quatrième cahier: Les ensembles statistiques renouvelés et le remplacement industriel. Paris 1949.zbMATHGoogle Scholar
  18. [18]
    Geary, R. C.: Irish population prospects considered from the view-point of reproduction rates. Statistical and Social Inquiry Soc. Ireland 1941.Google Scholar
  19. [19]
    Gumbel, E. J.: Eine Darstellung statistischer Reihen durch Euler. Jber. dtsch. Math. Ver. 25 (1916).Google Scholar
  20. [20]
    Hadwiger, H.: Zur Berechnung der Erneuerungsfunktion nach einer Formel von Kostizin. Mitt. Schweiz. Vers. math. 34 (1937).Google Scholar
  21. [21]
    Hadwiger, H.: Untersuchungen über das asymptotische Verhalten rekurrenter Zahlenreihen. Mitt. Schweiz. Vers. math. 35 (1938).Google Scholar
  22. [22]
    Hadwiger, H.: Ein Konvergenzkriterium für Erneuerungszahlen. Skand. Aktuarietidskr. 1938.Google Scholar
  23. [23]
    Hadwiger, H.: Zur Frage des Beharrungszustandes bei kontinuierlich sich erneuernden Gesamtheiten. Arch. Math. Wirtsch. u. Sozialforsch. 5, 1 (1939).MathSciNetGoogle Scholar
  24. [24]
    Hadwiger, H.: Natürliche Ausscheidefunktion für Gesamtheiten und die Lösung der Erneuerungsgleichung. Mitt. Schweiz. Vers. math. 40 (1940).Google Scholar
  25. [25]
    Hadwiger, H.: Ein transzendentes Additionstheorem und die Neumannsche Reihe. Mitt. Schweiz. Vers. math. 42 (1942).Google Scholar
  26. [26]
    Hadwiger, H. u. W. Wegmüller: Entwicklung und Umschichtung von Personengesamtheiten. Ber. 12. Int. Kongr. Vers. math. Luzern III (1940).Google Scholar
  27. [27]
    Harris, T. E.: Some mathematical models for branching processes. Proc. 2nd Berkeley Symposium 1951.Google Scholar
  28. [28]
    Herbelot, L.: Application d’un théorème d’analyse à l’étude de la repartition par âge. Bull. Inst. Act. franç. 79 (1909).Google Scholar
  29. [29]
    Kanters, P. J. A.: Considérations sur le problème de renouvellement. Amsterdam 1953.zbMATHGoogle Scholar
  30. [30]
    Kreis, H.: Stabilität einer sich jährlich erneuernden Gesamtheit. Mitt. Schweiz. Vers. math. 32 (1936).Google Scholar
  31. [31]
    Kurtz, E. B.: Life expectancy of physical property. Tab. 22, Bde.5 und 6, 1930.Google Scholar
  32. [32]
    Legras, P.: Über das asymptotische Verhalten der Erneuerungsfunktion. Mitt. Schweiz. Vers. math. 42 (1942).Google Scholar
  33. [33]
    Leslie, P. H.: On the distribution in time of the births in successive generations. J. roy. Stat. Soc, Series A (general) 111 (1948).Google Scholar
  34. [34]
    Liechti, H.: Beitrag zum Erneuerungsproblem. Diss. Bern 1942.Google Scholar
  35. [35]
    Lotka, A.: Application of recurrent series in renewal theory. Ann. of Math. Stat. XIX (1948).Google Scholar
  36. [36]
    Maret, A.: Untersuchungen über diskontinuierlich sich erneuernde Gesamtheiten. Diss. Bern 1936.Google Scholar
  37. [37]
    Maret, A.: Direkte Berechnung der Vorgangsfunktion einer offenen Gesamtheit. Ber. 12. Int. Kongr. Vers. math. Luzern III (1940).Google Scholar
  38. [38]
    Maret, A.: De la fonction d’événement d’un ensemble ouvert et variable. Milt. Schweiz. Vers. math. 47 (1947).Google Scholar
  39. [39]
    Moeschler, W.: Abbau und Erneuerung des Bestandes einer Sterbekasse. Festgabe Moser, Bern 1931.Google Scholar
  40. [40]
    Moeschler, W.: Untersuchungen über Eintrittsgewinn und Fehlbetrag einer Versicherungskasse. Mitt. Schweiz. Vers. math. 30 (1935).Google Scholar
  41. [41]
    Moser, C.: Beiträge zur Darstellung von Vorgängen und des Beharrungszustandes bei einer sich erneuernden Gesamtheit. Mitt. Schweiz. Vers. math. 21 (1926).Google Scholar
  42. [42]
    Moser, C.: Integralgleichungen und sich erneuernde Gesamtheiten. Ber. 9. Int. Kongr. Vers.-Wiss. Stockholm 1930, Band 3.Google Scholar
  43. [43]
    Muenzner, H.: Die Erneuerung von Gesamtheiten. Arch. Math. Wirtsch. u. Sozialforsch. 1938.Google Scholar
  44. [44]
    Muenzner, H.: Der Grenzwert der Erneuerungszahlen. Arch. Math. Wirtsch. u. Sozialforsch. 1939.Google Scholar
  45. [45]
    Muenzner, H.: u. H. Schwarz: Ein Zusammenhang zwischen Erneuerungszahlen und dem MoiVREschen Problem. Arch. Math. Wirtsch. u. Sozialforsch. 1940.Google Scholar
  46. [46]
    Pestalozzi, A.: Untersuchungen über den Verlauf des latenten Fehlbetrages bei offenen Versicherungskassen. Diss. E. T. H Zürich 1948.Google Scholar
  47. [47]
    Pressburger, M.: Sur l’étude générale des collectivités de personnes. Ber. 12. Int. Kongr. Vers. math. Luzern III (1940).Google Scholar
  48. [48]
    Richter, H.: Die Konvergenz der Erneuerungsfunktion. Bl. Vers. math. 5, 1 (1940).Google Scholar
  49. [49]
    Richter, H.: Eine Bemerkung zum Erneuerungsproblem. Arch. Math. Wirtsch. u. Sozialforsch. 6, 3 (1940).Google Scholar
  50. [50]
    Richter, H.: Untersuchungen zum Erneuerungsproblem. Math. Ann. 118, 2 (1941). CrossRefGoogle Scholar
  51. [51]
    Risser, R.: Sur une application d’une équation fonctionnelle à un problème d’assurance. Bull. Inst. Act. franc. 91 (1912).Google Scholar
  52. [52]
    Saxer, W.: Zur Frage des Beharrungszustandes. Mitt. Schweiz. Vers. math. 27 (1932).Google Scholar
  53. [53]
    Schaertlin, G.: Die Altersversorgung der eidgenössischen Beamten und Angestellten. Z. Schweiz. Statistik 1889.Google Scholar
  54. [54]
    Schenker, O.: Eine lineare Integralgleichung auf dem Gebiete der Lebensversicherung. Mitt. Schweiz. Vers. math. 13 (1918).Google Scholar
  55. [55]
    Schulthess, H.: Über das Erneuerungsproblem bei Verwendung eines analytischen Sterbegesetzes. Mitt. Schweiz. Vers. math. 33 (1937).Google Scholar
  56. [56]
    Schwarz, H.: Zur „wahrscheinlichkeitstheoretischen Stabilisierung“beim Erneuerungsproblem. Math. Ann. 118, 5 (1943).Google Scholar
  57. [57]
    Spring, O. W.: Die maschinelle Berechnung der Erneuerungsfunktion. Mitt. Schweiz. Vers. math. 55 (1955).Google Scholar
  58. [58]
    Taecklind, S.: Elementare Behandlung vom Erneuerungsproblem. Skand. Aktuarietidskr. 1944.Google Scholar
  59. [59]
    Taecklind, S.: Fourier-analytische Behandlung vom Erneuerungsproblem. Skand. Aktuarietidskr. 1945.Google Scholar
  60. [60]
    Tarjan, R.: Untersuchungen über den Kapitalbedarf des Lebensversicherungsgeschäfts. Ber. 12. Int. Kongr. Vers. math. Luzern III (1940).Google Scholar
  61. [61]
    Tarjan, R.: Untersuchungen zum Erneuerungsproblem nichtkonstanter Gesamtheiten. Mitt. Schweiz. Vers. math. 44 (1944).Google Scholar
  62. [62]
    Thalmann, W.: Der Beharrungszustand in der sozialen Unfallversicherung. Festgabe Moser, Bern 1931.Google Scholar
  63. [63]
    Wyss, H.: Die Bemessung der Reserven schweizerischer Krankenkassen. Z. Schweiz. Stat. u. Volkswirtsch. 1927.Google Scholar
  64. [64]
    Wyss, H.: Lage, Entwicklung und Beharrungszustand der eidgenössischen Versicherungskasse. Mitt. Schweiz. Vers. math. 24 (1929).Google Scholar
  65. [65]
    Wyss, H.: Über die Prämiensysteme der Gruppenversicherung. Festgabe Moser, Bern 1931.Google Scholar
  66. [66]
    Zwinggi, E.: Die Witwenversicherung als Teil der allgemeinen Alters- und Hinterlassenenversicherung. Mitt. Schweiz. Vers. math. 26 (1931).Google Scholar
  67. [67]
    Zwinggi, E.: Das Problem der Erneuerung. Festgabe Moser, Bern 1931.Google Scholar
  68. [68]
    Zwinggi, E.: Zum Problem der Erneuerung. Bl. Vers. math. 31, 1 (1931).Google Scholar
  69. [69]
    Zwinggi, E.: Bemerkungen zum Erneuerungsproblem. Mitt. Schweiz. Vers. math. 35 (1938).Google Scholar
  70. [70]
    Zwinggi, E.: Über Zusammenhänge zwischen der technischen Stabilität einer Sozialversicherungskasse und der Entwicklungsformel für den Versichertenbestand. Ber. 12. Int. Kongr. Vers. math. Luzern III (1940).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag OHG, Berlin · Göttingen · Heidelberg 1958

Authors and Affiliations

  • Walter Saxer
    • 1
  1. 1.Eidg. Technischen HochschuleZürichSchweiz

Personalised recommendations