Uveitis pp 875-876 | Cite as

Harmonisierung der Optotypen für die Nahsicht

  • J. Casanovas
Conference paper
Part of the Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft Bericht über die 78. Zusammenkunft in Kiel 1980 book series (OPHTHALMOLOG, volume 78)

Zusammenfassung

So wie die Angaben zur Sehschärfe auf die Weite, die in den verschiedenen Ländern üblich ist, in allen Nationen leicht verstanden werden kann, da die verwendeten Skalen ihre Gradation durch den bekannten Brechungsfaktor Snellen ausdrücken, so ist dies nicht der Fall, wenn es sich darum handelt, Nahsichtwerte zur vergleichen, entsprechend der Zahlenangaben, die in den verschiedenen Ländern gebräuchliche Skalen anfuhren. Abgesehen von der Schwierigkeit, daß sie in unterschiedlichen Sprachen ausgedrückt sind, kommt noch diejenige hinzu, daß es Differenzen bei den verwendeten Typen gibt. Eine Tabelle, welche es erlauben würde, den Wert der verschiedenen angewandten Gradationen in den einzelnen Ländern zu vergleichen, könnte deshalb in gewissen Fällen von Nutzen sein. Wir haben eine dieser Tabellen fertiggestellt, auf kleiner Skala, in beigefügter Tabelle (Tabelle 1).

Es scheint uns angebracht, auch eine Skala, wie wir sie hier vorschlagen, zu verallgemeinern, da dies unseres Erachtens gewisse Vorteile bieten würde. Einer der Vorteile wäre, daß sie nicht aus verschiedenen literarischen Texten zusammengestellt ist, unterschiedlich in jeder Sprache, sondern Eigennamen, geografische und geschichtliche Namen verwendet, die jedermann mit einer Basiskultur kennt.

Das Fehlen von Bindewörtern zwischen den einzelnen Namen hat zur Folge, daß die Leichtigkeit des Lesens einzig und allein von der Sehschärfe abhängt, da keinerlei intuitiver Faktor oder das kulturelle Niveau der Person ins Spiel kommt. Solche Faktoren würden das Ergebnis der Untersuchung in ungewünschter Weise beeinflussen. Der Zusammenhang gewisser Wörter gibt einen Hinweis für den Sinn eines Satzes oder führt gar zum Erkennen gewisser weit verbreiteter und bekannter Texte (Abb. 1 und 2).

Wir haben Buchstaben des Typs „Schwarze Futura“ verwendet, ohne Großbuchstaben, um der Leseprobe größere Uniformität zu verleihen.

Harmonization of the Optotypes for Near Sight

Summary

Whereas the indication of sharpness of vision for distances used in different countries is easily interpreted everywhere because the scales used are expressed by means of the well known Snellen fraction, the same thing does not occur when values concerning near sight have to be compared according to the figures accompanying the scales used in different countries. Apart from the fact that these are printed in different languages, a difficulty arises from the difference in the type used in each case. A table that would allow a comparison to be made of the value of the different graduations used in the different countries could be useful in some cases. One such table is the one we have made on a small scale in the enclosed figure.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1981

Authors and Affiliations

  • J. Casanovas
    • 1
  1. 1.BarcelonaSpain

Personalised recommendations