Praxisablauf

  • Michael Drews
  • Wolfgang Kölling
  • Frank H. Mader
Part of the Neue Allgemeinmedizin book series (NEUE ALLGEMEIN.)

Zusammenfassung

Nachdem die Außenorganisation, die Praxisgründung also, gelaufen ist, wird sich der Arzt in besonderem Maß der Innenorganisation, dem Praxisablauf, widmen. Die Frage des Praxisablaufs, wie Praxistechnik, Organisation, Zeitmanagement oder bestimmte betriebswirtschaftliche Überlegungen, sind jedoch Problemkreise, die den Arzt nicht nur in der Gründungsphase, sondern während der gesamten Zeit seiner Praxisführung berühren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Bender H (1989) Die Delegation ärztlicher Leistungen. Allgemeinarzt 11: 1195–1201Google Scholar
  2. 2.
    Braun RN (1986) Lehrbuch der Allgemeinmedizin. Theorie, Fachsprache und Praxis. Kirchheim, MainzGoogle Scholar
  3. 3.
    Braun RN, Mader FH, Danninger H (1990) Programmierte Diagnostik in der Allgemeinmedizin. Springer, Berlin Heidelberg New York TokyoGoogle Scholar
  4. 4.
    Brenner G (1989) Was kostet Sie Ihre Praxis? Leistungsspektrum — Arbeitsbelastung — Praxiskosten. Allgemeinarzt 11:170–179Google Scholar
  5. 5.
    Brüggemann E (1989) Delegierbare Leistungen. Allgemeinarzt 11:1202Google Scholar
  6. 6.
    Brüggemann E, Mader FH (1994) Abrechnungstechnik in Bildern. Das Kursbuch für den Kassenarzt und seine Mitarbeiterin. Praxisführung. 3. Aufl. Springer, Berlin Heidelberg New York TokyoGoogle Scholar
  7. 7.
    Daschner F (1984) Desinfektion mit Sprays. Allgemeinarzt 6:1309–1310Google Scholar
  8. 8.
    Daschner F, Frank U (1989) Aids-Patienten in der Hausarztpraxis. Allgemeinarzt 11:1204–1211Google Scholar
  9. 9.
    Dettenkofer M, Scherrer M, Daschner F (1993) Abfall in der Allgemeinpraxis. Vermeidung und Entsorgung. Allgemeinarzt 15: 557–561Google Scholar
  10. 10.
    Drews M, Kölling W, Mader FH (1992) Arztpraxis 2000. Zeitmanagement. Allgemeinarzt 14:1448–1461Google Scholar
  11. 11.
    Ernst B (1987) In: Brendan-Schmittmann-Stiftung: Die Arzthelferin und ihr Berufsalltag. NAV, KölnGoogle Scholar
  12. 12.
    Frielingsdorf G (1988) Praxistips. Praxiswert, Praxiskauf, Praxisverkauf, Kooperation, Krankheit, Tod, gerichtliche und außergerichtliche Auseinandersetzung. Medical Tribune, WiesbadenGoogle Scholar
  13. 13.
    Gademann C (1992) Ich habe immer Zeit. Zeitökologie. Ariston, Genf MünchenGoogle Scholar
  14. 14.
    Grethe H, Grosse G, Junghanns G, Köhler C (1990) Allgemeinmedizin, 2. Aufl. VEB Volk und Gesundheit, BerlinGoogle Scholar
  15. 15.
    Gries HA (1984) Versicherungsmagazin. Leitfaden für Ärzte im Umgang mit Versicherern und Versicherungen. Kirchheim, MainzGoogle Scholar
  16. 16.
    Gross GF (1988) Praxisideenbuch. Ideen und Systeme für die professionelle Organisation und Führung der Arztpraxis, 4. Aufl. Ecomed, LandsbergGoogle Scholar
  17. 17.
    Hadjio R (1993) Altersvorsorge: Gut geplant ist halb gespart. Arzt und Wirtschaft: 28–33Google Scholar
  18. 18.
    Hirschl M (1993) Stellenwert von Flächendesinfektion und Reinigung in der ärztlichen Praxis, forum dr. med. 11: 44–46Google Scholar
  19. 19.
    Kölling W (1992) Praxisführung. Gehen Sie in die Offensive! Arzt und Wirtschaft 12:18–24Google Scholar
  20. 20.
    Landolt-Theus P, Danninger H, Braun RN (1994) Kasugraphie. Benennung der Fälle in der Allgemeinpraxis, 2. Aufl. Kirchheim, MainzGoogle Scholar
  21. 21.
    Lang HU (1989) Buchführung und Belegpflege. Allgemeinarzt 11: 232–233Google Scholar
  22. 22.
    Laufs A (1993) Arztrecht, 5. Aufl. C. H. Beck’sche Verlagsbuchhandlung, MünchenGoogle Scholar
  23. 23.
    Lüth P (1981) Vor der ersten Sprechstunde. Daten, Erfahrungen und Empfehlungen zur Niederlassung in freier Praxis. Medical Tribune, WiesbadenGoogle Scholar
  24. 24.
    Mader FH (1970) Weltkongreß für Gruppenmedizin, BerlinGoogle Scholar
  25. 25.
    Mader FH (1978) Kommunikationssysteme. In: Haidekker A (Hrsg) Management in der Arztpraxis, 1. Nachl. Moderne Industrie, MünchenGoogle Scholar
  26. 26.
    Mader FH (1979) Arzttasche und Notfallkoffer. In: Haidekker A (Hrsg) Management in der Arztpraxis, 2. Nachl. Moderne Industrie, MünchenGoogle Scholar
  27. 27.
    Mader FH (1980) Der Anmelde- und Verwaltungsbereich. In: Haidekker A (Hrsg) Management in der Arztpraxis, 3. Nachl. Moderne Industrie, MünchenGoogle Scholar
  28. 28.
    Mader FH (1980) Bestell- und Wartesysteme. In: Haidekker A (Hrsg) Management in der Arztpraxis, 3. Nachl. Moderne Industrie, MünchenGoogle Scholar
  29. 29.
    Mader FH (1987) Medizingeräteverordnung. Das müssen Sie in Ihrer Praxis sofort tun! Allgemeinarzt 9: 617–628Google Scholar
  30. 30.
    Mader FH (1992) Fotodokumentation in der Allgemeinpraxis. Allgemeinarzt 14: 1220–1231Google Scholar
  31. 31.
    Mader FH (1992) Welcher Arbeitsvertrag für die Arzthelferin? Allgemeinarzt 14:1535–1539Google Scholar
  32. 32.
    Mader FH (1992) Zwischen Hausbesuchen und High-tech. Struktur und Leistungsspektrum einer Allgemeinpraxis. FDA-Exklusivumfrage. Allgemeinarzt 14:484–500,611–626Google Scholar
  33. 33.
    Mader FH (1993) In: Brenner G, Menth-Hackenberg C (Hrsg) Empfehlungen zur rationellen Ausstattung der Arztpraxis, 4. Aufl. Deutscher Arzte-Verlag, KölnGoogle Scholar
  34. 34.
    Mader FH, Bawidamann G (1995) Alphabetischer ICD-Schlüssel für den Hausarzt (ICD-10), 2. Aufl. Kirchheim, MainzGoogle Scholar
  35. 35.
    Mader FH, Weißgerber H (1995) Allgemeinmedizin und Praxis. Anleitung in Diagnostik und Therapie. Mit Fragen zur Facharztprüfung, 2. Aufl. Springer, Berlin Heidelberg New York TokyoGoogle Scholar
  36. 36.
    Maier K (1991) Warum Zeitmanagement notwendig ist, oder: Wo geht Ihre Zeit hin? Praxisgründung 3: 22–30Google Scholar
  37. 37.
    Maschner WF (1990) Geldanlagetips für Anfänger und Fortgeschrittene. Die Zukunftssicherung des Kassenarztes. Kirchheim, MainzGoogle Scholar
  38. 38.
    Nentwig MW (1994) Juramed. Recht des Arztes. Loseblattsammlung mit Ergänzungslieferung. Kirchheim, MainzGoogle Scholar
  39. 39.
    Quast C von (1992) Bleibt Ihnen genügend Zeit zum Leben? Testen Sie Ihren Umgang mit der Zeit. Allgemeinarzt 14:1462–1469Google Scholar
  40. 40.
    Seelos H-J (1978) Patienten-Ablaufseuerung (patient-scheduling). Der Weg zu kürzeren Wartezeiten. Haag & Herchen, Frankfurt am MainGoogle Scholar
  41. 41.
    Seiwert LJ (1992) mehr Zeit für das Wesentliche. Besseres Zeitmanagement, 13. Aufl. Moderne Industrie, LandsbergGoogle Scholar
  42. 42.
    Steein E (1978) Rationalisierte Arztpraxis. Urban & Schwarzenberg, München Wien BaltimoreGoogle Scholar
  43. 43.
    Stemmermann W (1993) Der Arzt und sein Team. Die erfolgreiche Mitarbeiterführung in der Praxis. Springer, Berlin Heidelberg New York TokyoGoogle Scholar
  44. 44.
    Wale K (1993) Die EDV in der Arztpraxis. Einstieg, Möglichkeiten und Grenzen. Allgemeinarzt 15: 370–381Google Scholar
  45. 45.
    Werk R (Hrsg) Arztpraxis-Management. Zuckschwerdt, MünchenGoogle Scholar
  46. 46.
    Zahn V (1993) Umweltschutz in der Allgemeinpraxis. Allgemeinarzt 15:552–554Google Scholar
  47. 47.
    Zarro RA, Blum P (1991) Den richtigen Draht finden, mvg-Verlag, MünchenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1995

Authors and Affiliations

  • Michael Drews
    • 1
  • Wolfgang Kölling
    • 2
  • Frank H. Mader
    • 3
  1. 1.MöllnDeutschland
  2. 2.MandelbachtalDeutschland
  3. 3.Instituts für Praxisforschung (PRAFO) im BDANittendorfDeutschland

Personalised recommendations