Advertisement

Zooplankton I

  • James Fraser
Chapter
  • 24 Downloads
Part of the Verständliche Wissenschaft book series (VW, volume 85)

Zusammenfassung

Biologen teilen das Pflanzen- und Tierreich in eine Anzahl von Hauptgruppen ein, die sog. Stämme, die wieder unterteilt sind in Unterstämme, Klassen, Ordnungen, Familien, Gattungen und Arten. Angehörige aller Stämme des Tierreichs kommen im Meer vor; das Pflanzenreich ist weniger vollzählig im Meer vertreten; die marinen Pflanzen, abgesehen vom Seegras, gehören einem einzigen Stamm an. Alle Unterstämme der Wirbellosen sind im Meer vertreten, allerdings gibt es nur ganz wenige marine Insekten, Tausendfüßler und Spinnen. Einige Stämme sind ausschließlich marin, so die Echinodermen (Seesterne und Seeigel) und Chaetognathen (Pfeilwürmer). Auch der Stamm der Wirbeltiere hat in fast allen Klassen Meeresformen: Neunaugen, Fische, Meeresreptilien (Schildkröten, Seeschlangen, Meerechsen), Seevögel und Meeressäuger (Seehunde, Delphine, Wale). Nur gibt es keine marinen Amphibien (Frösche, Molche etc.). Natürlich sind nicht alle marinen Formen planktonisch, aber es ist erstaunlich, wie viele von ihnen planktonische Stadien durchlaufen. Kapitel 6 ist den planktonischen Larven bodenlebender Arten gewidmet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1965

Authors and Affiliations

  • James Fraser
    • 1
  1. 1.Marine LaboratoryAberdeenSchottland

Personalised recommendations