Advertisement

Beugung an Objekten mit Kanten

  • W. Franƶ
Part of the Ergebnisse der Angewandten Mathematik book series (ERG ANGEW MATHE, volume 4)

Zusammenfassung

Die exakte Lösung für die Beugung an einem ideal reflektierenden Keil wurde von A. Sommerfeld [1895] angegeben. Ausgangspunkt seiner Überlegung war die Tatsache, daß man die Beugung an einer ideal reflektierenden vollen Ebene einfach mit Hilfe einse Spiegelungsprinzips behandeln kann: Nimmt man zu der vor der spiegelnden Ebene befindlichen wirkhchen Welt noch die im Spiegel sichtbare „Spiegelwelt“ hinzu, so erhält man einen vollen Raum, in welchem sich außer den wirklichen Lichtquellen noch hinter der Spiegelfläche Spiegelbilder der Lichtquellen befinden. Die Spiegelung hat dabei so zu erfolgen, daß an den Spiegelpunkten die elektrische Schwingung parallel zur Spiegelebene dieselbe ist, dagegen die Komponente senkrecht zur Spiegelebene entgegengesetzt. Aus Symmetriegründen verschwindet dann auf der spiegelnden Ebene die zu ihr parallele Komponente des elektrischen Feldes, wie es die Randbedingung für ein idealleitendes Material verlangt. Hat man nun an Stelle einer Vollebene einen aus zwei Halbebenen bestehenden völlig spiegelnden Keil (s. Abb. 18) vom Außenwinkel ϰ so kann man durch eine ganz analoge Überlegung die Lösung des Beugungsproblems finden. Man tritt durch die beiden spiegelnden Flächen in zwei verschiedene „Spiegelwelten“ ein, in welchen man das Spiegelbild der gesamten wirklichen Welt wiederfindet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag OHG. Berlin/Göttingen/Heidelberg 1957

Authors and Affiliations

  • W. Franƶ
    • 1
  1. 1.Universität Münster/westf.Deutschland

Personalised recommendations