Advertisement

Arbeitsverfahren

  • Fritz Pohl
  • Rudolf Reindl

Zusammenfassung

Der Gefügeaufbau aller Metalle ist kristallinisch. Die Kristallform wird durch das zugehörige Atomgitter, das ist die Anordnung der das Kristall bildenden Atome im Raume, bestimmt. Diese Anordnung ist meist temperaturbedingten Wandlungen unterworfen, deren Bereich durch Zusätze metallischer und nichtmetallischer Legierungsmittel erheblich geändert werden kann.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. Benkowski, G.: Induktionserwärmung. Berlin : VEB-Verlag-Technik 1965.Google Scholar
  2. Brunst, W.: Die induktive Wärmebehandlung unter besonderer Berücksichtigung des Härtens der Stähle. Berlin/Göttingen/Heidelberg: Springer 1957.Google Scholar
  3. Göbel, E. F., u. W. Marfels: Die Oberflächenhärtung und ihre Berücksichtigung bei der Gestaltung. Berlin/Göttingen/Heidelberg: Springer 1953.Google Scholar
  4. Grönegress, H. W.: Brennhärten. Werkstattbuch 89. Berlin/Göttingen/Heidelberg: Springer 1962.Google Scholar
  5. Grönegress, H. W.: Brennhärten und die örtliche Wärmebehandlung. Tabellenbuch für die Benutzer des Peddinghaus-Verfahrens. Essen: Vulkan-Verlag 1957.Google Scholar
  6. Höhne, E.: Induktionshärten. Heft 116 der Werkstattbücher. Berlin/Göttingen/Heidelberg: Springer 1955.Google Scholar
  7. Kegel, K.: Die Praxis der induktiven Wärmebehandlung. Berlin/Göttingen/Heidelberg: Springer 1960.Google Scholar
  8. Bühler, H.: Wärmungsfragen bei der Behandlung von Stahl und Eisen. Bericht über das deutsche Schrifttum 1939.–1946 Werkstatt und Betrieb 1950, S. 227.Google Scholar
  9. Crafts, W., u. J. L. Lamont: (übersetzt von A. Rühenbeck): Härtbarkeit und Auswahl von Stählen, Berlin/Göttingen/Heidelberg: Springer 1954.CrossRefGoogle Scholar
  10. Haufe, W.: Die Schnellstähle und ihre Wärmebehandlung. München: Carl Hanser 1951.Google Scholar
  11. Heiligenstaedt, W.: Wärmetechnische Rechnungen für Industrieöfen, 3. Aufl. Düsseldorf: Verlag Stahleisen 1951.Google Scholar
  12. Houdremont, E.: Handbuch der Sonderstahlkunde. 3. Aufl. Berlin/Göttingen/Heidelberg: Springer gemeinsam mit Stahleisen, Düsseldorf 1956.Google Scholar
  13. Klostermann, H.: Praxis der Warmbehandlung des Stahles (H. 8 d. Werkstattbücher) 6. Aufl. Berlin/Göttingen/ Heidelberg: Springer 1952.Google Scholar
  14. Malmberg, W.: Glühen, Härten und Vergüten des Stahles. (H. 7 d. Werkstattbücher) 7. Aufl. Berlin/Göttingen/Heidelberg: Springer 1961.CrossRefGoogle Scholar
  15. Rapalz, F.: Die Edelstähle. 5. Aufl. Berlin/Heidelberg/New York: Springer 1962.Google Scholar
  16. Seybold, R.: Das Härten von Stahl unter Verwendung von Härtemaschinen. Werkst, u. Betr. 96 (1963) S. 283.Google Scholar
  17. Verein deutscher Eisenhüttenleute: Werkstoff-Handbuch Stahl und Eisen. Düsseldorf: Stahleisen.Google Scholar
  18. Werkstoffausschuß des Vereins deutscher Eisenhüttenleute: Das Zustandsschaubild Eisen-Kohlenstoff. 3. Aufl. Düsseldorf: Verlag Stahleisen 1949.Google Scholar
  19. Atlas zur Wärmebehandlung d. Stähle. Hrsg. Max-Planck-Inst. f. Eisenforschg u. VDEh. Düsseldorf: Stahleisen 1961.Google Scholar
  20. Aluminium-Taschenbuch, 11. Aufl. Düsseldorf: Aluminiumverlag.Google Scholar
  21. [1]
    Brödner: Zum wirtschaftlichen Einsatz von Drehmaschinen. Werkstattstechnik und Maschinenbau, 42, Heft 9, Sept. 1952.Google Scholar
  22. [2]
    Goldsche, J.: Genauigkeits-Nachformen. Stuttgart: Deutscher Fachzeitschriften- und Fachbuch-Verlag, Das Industrieblatt 1956.Google Scholar
  23. [3]
    Backé: Untersuchungen an stetigen und unstetigen Nachformsystemen. Dissertation T. H. Aachen 1959.Google Scholar
  24. [3]
    Backé: Über die dynamische Stabilität hydraulischer Steuerungen unter Berücksichtigung der Strömungskräfte. Habilitationsschrift T. H. Aachen 1962.Google Scholar
  25. [4]
    Pittler-Betriebshandbuch für Revolverdrehmaschinen. Pittler Maschinenfabrik AG., Langen, Bez. Frankfurt/Main.Google Scholar
  26. [5]
    Kienzle, O.: Die Bestimmung von Kräften und Leistungen an spanenden Werkzeugen und Werkzeugmaschinen. Z. VDI, 94 (1952) Nr. 11/12. Einfluß der Wärmebehandlung von Stählen auf die Hauptschnittkraft beim Drehen. Stahl und Eisen, 74 (1954) Nr. 9.Google Scholar
  27. [6]
    Witthoff, J., R. Schaumann u. H. Siebel: Die Hartmetallwerkzeuge in der spanabhebenden Formung. München: C. Hanser 1961.Google Scholar
  28. [7]
    Schallbroch-Schaumann: Die Schnittemperatur im Drehvorgang und ihre Anwendung als Zerspanbarkeitskennziffer. Z. VDI 81 (1937) S. 325.Google Scholar
  29. [8]
    Weber, G.: Die Beziehungen zwischen Spanentstehung. Verschleißformen und Zerspanbarkeit beim Drehen von Stahl. Dissertation T. H. Aachen 1954.Google Scholar
  30. [9]
    Opitz, H.: Der heutige Stand der Zerspanungsforschüng. Werkstattstechnik u. Maschinenbau (1956) Heft 5, S. 210–217.Google Scholar
  31. [10]
    Wallichs-Schöpke: Die 60 min Standzeit als Richtwert beim Schruppdrehen. Z. VDI (1934) S. 278–280.Google Scholar
  32. [11]
    Schwerd, F.: Forschung und Forschungsergebnisse zur Schnitt-Theorie. Z. VDI 76 (1932) S. 1257.Google Scholar
  33. [12]
    Moll, H.: Die Herstellung hochwertiger Drehflächen. Dissertation T. H. Aachen 1939. Berichte über betriebswirtschaftliche Arbeiten, Band 14.Google Scholar
  34. [13]
    Gottwein: Kühlen und Schmieren bei der Metallbearbeitung. Maschinenbau, Bd. 27, S. 221.Google Scholar
  35. [14]
    Opitz, H.: Oxydkeramische Schneidstoffe ihre Eigenschaften und Einsatzmöglichkeiten und folgende Aufsätze. Ind. Anz. 1957, Nr. 20, S. 71–290.Google Scholar
  36. [15]
    Meyer, K. F.: Untersuchungen an keramischen Schneidstoffen. Ind. Anz. (1962) Nr. 11, S. 183–188.Google Scholar
  37. [16]
    Spanformen beim Drehen. Ind. Anz. (1956) Nr. 89, S. 1341 und Nr. 98, S. 1470.Google Scholar
  38. [17]
    Müller, M. E.: Die Beherrschung der Spanform beim Drehen. Werkstattstechnik und Maschinenbau (1957) Heft 6, S. 269.Google Scholar
  39. [18]
    Simon: Die Geometrie der Schneide. Werkstattstechnik 1929, Heft 12, S. 357.Google Scholar
  40. [19]
    Schuler, H.: Untersuchungen für einen Leistungsvergleich verschiedener Feinbearbeitungsverfahren. Diss. T. H. Aachen 1957.Google Scholar
  41. [20]
    Grodzinski, P.: Diamantwerkzeuge in der Feinbearbeitung. Werkstattstechnik und Maschinenbau 45 (1955) S. 567.Google Scholar
  42. [21]
    Vieregge, G.: Zerspanung der Eisenwerkstoffe. Verlag Stahleisen mbH. 1959.Google Scholar
  43. [22]
    Krekeler, K.: Zerspanbarkeit der metallischen und nichtmetallischen Werkstoffe. Berlin/Göttingen/Heidelberg: Springer 1951.Google Scholar
  44. [23]
    DIN-Taschenb., Teil A : Werkzeugnormen (Neuaufl. in Vorber.) Berlin/Köln/Frankfurt/M. Beuth-Vertrieb.Google Scholar
  45. [24]
    Matthée, G.: Rationalisierung des Drehens. Werksttechn. 54 (1964) S. 605/618.Google Scholar
  46. [25]
    Pahlitzsch, G.: Feindrehen von Stahl mit Oxydkeramischen Werk-zeugen. ZwF 56 (1961) S. 148/153.Google Scholar
  47. [26]
    Dormehl, E.: Programmsteuerungen an Drehmaschinen. Werkst. u. Betr. 98 (1965) S. 91/94.Google Scholar
  48. [27]
    Stau, C. H.: Über die Wirtschaftlichkeit numerischer Steuerungen an Drehmaschinen. Klepzig Fachberichte 73 (1965) S. 256/263.Google Scholar
  49. [28]
    Rohs, H.G.: Die numerische Steuerung und ihre Anwendung bei der Drehbearbeitung. VDF-Mittlg. Nr. 30 (Juni 1966).Google Scholar
  50. [29]
    Schuler, H.: Die Wirtschaftlichkeit numerisch gesteuerter Drehmaschinen. VDF-Mittlg. Nr. 30 (Juni 1966).Google Scholar

Zeitschriftenaufsätze

  1. Finkeinburg: Das Bohren vierkantiger Löcher. Werkstattstechnik und Maschinenbau 1950, S. 359.Google Scholar
  2. Fraß, P.: Bohrstange für Feinbohrungen. Werkstattstechnik und Betrieb 1951, S. 307.Google Scholar
  3. Gühring, M.: Auswahl und Einsatz von Bohrwerkzeugen. Ind.-Blatt 64 (1964) S. 343/351.Google Scholar
  4. Haidt, H.: Bohren, Senken, Reiben mit Hartmetall. Ind.-Rundschau 9 (1954) S. 24 bis 30.Google Scholar
  5. Klein, H. H.: Hinweise für die Schnei-dengeometrie und den Leistungsbedarf beim Bohren. ZwF 57 (1962) S. 56/61.Google Scholar
  6. Klein, H. H.: Erfahrungen beim Bohren verschiedener Werkstoffe. Ind.-Rundschau 1964, H. 1, S. 13/19.Google Scholar
  7. Pahlitzsch, G.: Ermittlung von Richtwerten beim Bohren mit Spiralbohrern unter Berücksichtigung ausgewählter Einflußgrößen. VDW-Forschungs-bericht Aug. 1964 u. Sept. 66.Google Scholar
  8. Thiem, C.: Rund um die Bohrerspitze. (Bohren von Gußeisen mit verschieden geformten Spitzen) Klepzig Fachber. 69 (1961) S. 122/130.Google Scholar
  9. Troester, P.: Verschiedene Spiralbohrer-Anschliffarten und ihre Problematik in der Praxis. Weikst. u. Betr. 94 (1961) S. 137/140.Google Scholar
  10. Weckener, H. D.: Untersuchungen über den Schnellarbeitsstahl-Spiralbohrer als Massenwerkzeug. Industrie-Anzeiger 1954, Nr. 98, S. 20.Google Scholar

Bücher

  1. Wallichs, A., u. H. Beutel: Spiralbohrer und Zerspanbarkeit von Stahlgut. Ber. be-triebswirtschaftl. Arbeiten Bd. 8 (1932) S. 7. Berlin: VDI-Verlag.Google Scholar
  2. Wallichs, A. u. W. Mendelsohn: Die Bohrarbeit des Gußeisens. Ber. betriebswirtschaftl. Arbeiten Bd. 8 (1932) 2. 20/21. Berlin: VDI-Verlag.Google Scholar
  3. Dinnebier: Bohren. 4. Aufl. Werkstattbuch 15. Berlin/Göttingen/Heidelberg: Springer 1949.Google Scholar
  4. Rottler, A.: Werkzeugschleifen, 2. Aufl. Werkstattbuch 94. Berlin/Göttingen/Heidelberg: Springer 1961.Google Scholar
  5. Pütz, F.: Werkzeug-Handbuch. München: Hanser 1950.Google Scholar
  1. Dinnebier, J.: Senken — Reiben. 4. Aufl. Werkstattbuch 16. Berlin/Göttingen/Heidelberg: Springer 1950.Google Scholar
  2. Krekeler: Die Zerspanbarkeit der metallischen und nichtmetallischen Werkstoffe. Berlin/Göttingen/Heidelberg: Springer 1951.Google Scholar
  3. Schallbroch: Bohrarbeit und Bohrmaschine. München: Hanser 1951.Google Scholar
  4. Büchner, H.: Moderne Metallbearbeitung. München: Hanser 1956.Google Scholar
  5. Schreyer, K.: Werkzeugspanner. Berlin/Göttingen/Heidelberg: Springer 1951.Google Scholar
  6. Simon, E.: Der Bohrer. München: Hanser 1950.Google Scholar
  7. Popendicker, P.: Bohren, Senken, Reiben. München: Hanser 1955.Google Scholar
  8. [1]
    Klein, H. H.: Das Fräsen. Werkstattbücher, Heft 88, 3. Aufl. Berlin/Göttingen/ Heidelberg: Springer 1955.Google Scholar
  9. [2]
    Goldsche, J.: Die Praxis des Nachformfräsens. Das Industrieblatt, Stuttgart, Januar 1959.Google Scholar
  10. [2a]
    Klein, H. H.: Fräsmaschinen im Betrieb. Werkstattbücher, Heft 120. Berlin/Göttingen/Heidelberg: Springer 1960.Google Scholar
  11. [3]
    Theuss, G.: Betriebserfahrungen mit lochstreifengesteuerten Fräsmaschinen. Zeitschrift f. wirtschaftliche Fertigung 51. Jg. 1964, 9, S. 413/418. — (zu [3]) Stromberger, C.: Numerisch gesteuerte Werkzeugmaschinen. Werkst. u. Betrieb (1966) H. 9, S. 597/608.Google Scholar
  12. [4]
    Weilenmann, R.: Beitrag zur Berechnung des Leistungsbedarfs beim Fräsen. Werkstatt u. Betrieb, 1957, H. 5, S. 296/298.Google Scholar
  13. Kienzle, O., u. H. Victor: Spezifische Schnittkräfte bei der Metallbearbeitung. Werkstattstechnik und Maschinenbau 47 (1957) H. 5, S. 224/225.Google Scholar
  14. Bendixen, J.: Leistungsbedarf beim Fräsen mit Messerköpfen. Werkstatt u. Betrieb (1957) H. 5, S. 301/306.Google Scholar
  15. [5]
    Höhn, A.: Leistungsberechnung beim Fräsen. Das Industrieblatt, Stuttgart, September 1958, S. 383/386.Google Scholar
  16. [6]
    Jereczek, V.: Gleichlauffräsen. Werkstatt und Betrieb, 1937, H. 9/10, S. 123.Google Scholar
  17. [7]
    Brödner, E.: Die Fräser. Werkstattbücher, H. 22, 5. Aufl., 1961, Berlin/Göttingen/Heidelberg: Springer.Google Scholar
  18. [8]
    Junge, W.: Der Schrupp-Schlicht-Fräser. Werkstatt u. Betrieb (1962) H. 4, S. 219/220.Google Scholar
  19. [9]
    Burmester, H.-J.: Konstruktion, Einsatz und Wirtschaftlichkeit eines Messerkopfes mit sechskantigen Vollhartmetall-Wegwerfplatten. Das Industrieblatt. Stuttgart, September 1958.Google Scholar
  20. Burmester, H.-J.: Fräsen mit Hartmetallschneiden, im Handbuch der Hartmetallwerkzeuge, 2. Aufl., (1956) S. 91/177. Berlin/Göttingen/Heidelberg: Springer.Google Scholar
  21. Brundin, O.: Hohlgeschliffene Wendeplatten. T. Z. f. praktische Metallbearbeitung. 57. Jg. 1963, H. 5, S. 279/281.Google Scholar
  22. [10]
    Kronenberg, M.: Geometrie des Zahneingriffes und der Spanbildung beim Stirnfräsen, im Buch „Grundzüge der Zerspanungslehre“ Bd. 2, 1963, S. 3/71. Berlin/Göttingen/Heidelberg: Springer.Google Scholar
  23. [11]
    Beyer, R.: Profilfräsen mit logarithmisch spiralförmig hinterdrehten Zähnen. Werkstatt u. Betrieb (1950) S. 270.Google Scholar
  24. [11a]
    Hornung, A.: Hochleistungsformfräsen. Werkstattstechnik 54. Jg., (1964), H. 5, S. 220/222.Google Scholar
  25. [12]
    Hess, K.: Vergleich der logarithmischen und der archimedischen Spirale als Hinterdrehkurve für Formfräser. Werkstatt u. Betrieb, 1964, H. 2, S. 160/162.Google Scholar
  26. [13]
    Schreyer, K.: Stand der Normung von Spannzeugen für Fräswerkzeuge. Werkstattstechnik und Maschinenbau, 44 (1954) H. 5, S. 234/240.Google Scholar
  27. [13a]
    Gunsser, O.: Werkzeughalterung. Werkstattstechnik 49 (1959) H. 3, S. 150/163.Google Scholar
  28. [13a]
    Ungelenk, E.: Neue Werkzeugbefestigung an Fräsmaschinen. Fertigungstechnik u. Betrieb (1965) H. 1, S. 33/34.Google Scholar
  29. [14]
    Kelch, F. u. Co.: Schorndorf, Druckschriften über SIKA-Schnellwechseleinrichtung für Fräswerkzeuge und Präzisionsringsätze.Google Scholar
  30. [15]
    Rottler, A.: Werkzeugschleifen spangebender Metallbearbeitungswerkzeuge. Werkstattbücher, Heft 94, 2. Aufl., 1961, Berlin/Göttingen/Heidelberg: Springer.Google Scholar
  31. [16]
    Bossinger, H.: Das Schärfen der Schneiden spiralgenuteter Werkzeuge am Umfang. Werkstatt u. Betrieb (1955), H. 8, S. 441/443.Google Scholar
  32. [17]
    Hasselkus, W.: Ein neues Fräserschleifverfahren. Werkstatt u. Betrieb (1953) H. 11, S. 707.Google Scholar
  33. [18]
    Hollaender, S.: Das Sägen der Metalle. Werkstattbücher, Heft 40, 2. Aufl., 1951, Berlin/Göttingen/Heidelberg: Springer.Google Scholar
  34. [19]
    Pockrandt, W.: Teilkopfarbeiten. Werkstattbücher Heft 6, 4. Aufl., 1949, Berlin/ Göttingen/Heidelberg: Springer.Google Scholar
  35. [19a]
    Lichwitz, O.: Teilen und Spiralfräsen. 1955, Berlin/ Göttingen/Heidelberg : Springer.Google Scholar
  36. [20]
    Druckschriften verschiedener Hersteller über optische Teilköpfe.Google Scholar
  37. [21]
    Lieblein, H. M.: Ermittlung der Teilkopfeinstellung zur Herstellung von Winkelfräsern. Werkstatt u. Betrieb (1950) S. 450.Google Scholar
  38. [1]
    Flexibility in Small Lot Production Broaching. The Tool Engineer, Detroit, Juli 1946.Google Scholar
  39. [2]
    Gotberg: The Broachability of Materials. Materials and Methods, April 1947, S. 103–107.Google Scholar
  40. [3]
    Schatz: Gestaltung von Außenräumwerkzeugen. Werkstatt und Betrieb, München, 81 (1948), S. 1–9.Google Scholar
  41. [4]
    Brosheer: A Handbook of Vertical Surface Broaching Fixtures. American Machinist, New York, 1. Januar 1948, S. 77–92;Google Scholar
  42. [4a]
    Brosheer: A Handbook of Vertical Surface Broaching Fixtures. American Machinist, New York, 15. Januar 1948, S. 101–116.Google Scholar
  43. [5]
    Schatz: Das Außenräumen kleiner Serien von Werkstücken. Technische Rundschau, Bern, 15. Oktober 1948, S. 1–3.Google Scholar
  44. [6]
    Brosheer: A Handbook of Horizontal Broaching Fixtures. American Machinist, New York, 16. Dezember 1948, S. 93–108.Google Scholar
  45. [7]
    A. S. T. E. Tool Engineers Handbook. Abschnitt: Broaching, S. 505–521 und Abschnitt: Broaches S. 1396–1403. McGraw-Hill, New York 1949.Google Scholar
  46. [8]
    A Paquin: Design of Internal Broaches. Machinery, New York, Jan. 1950, S. 165–167.Google Scholar
  47. [9]
    Müller: Gegenwärtiger Stand des Außenräumverfahrens in — Deutschland. Werkstatt und Betrieb, 83 (1950), S. 425–431.Google Scholar
  48. [10]
    White: Buick uses Carbide to Broach at 120 feet per Minute. Machinery, New York, März 1951, S. 152–156.Google Scholar
  49. [11]
    Schatz: Innenräumen. Werkstattbuch 26, 3. Aufl., 58 S. Berlin/Göttingen/ Heidelberg: Springer 1951.Google Scholar
  50. [12]
    Silvagi: Proper Broach Gullet Design Reduces Chip Problems. Machinery, New York, April 1951, S. 181–188.Google Scholar
  51. [13]
    Schatz: Hilfsbuch für das Räumen von Werkstücken, 162 S. München: Carl Hanser 1951.Google Scholar
  52. [14]
    Denison: Microbroaching. Am. Mach., 3. März 1952, S. 134 u. 135.Google Scholar
  53. [15]
    Schatz: Außenräumen. Werkstattbuch 80, 2. Aufl., 64 S., Berlin/Göttingen/Heidelberg: Springer 1952.Google Scholar
  54. [16]
    Schatz: Aufbau und Anwendung von Räummaschinen. Werkstattstechnik und Maschinenbau, Berlin, 42 (1952), S. 395–406.Google Scholar
  55. [17]
    Gordon: Études du brochage intérieur et extérieur, in: Métrai, La machineoutil, 1. Aufl., Bd. IV, S. 185/349, Paris 1953, Dunod.Google Scholar
  56. [18]
    Kaschirin: Technologie des Maschinenbaus. 1. Aufl., Abschn. Räumen, S. 451/463 Verlag Technik, Berlin 1953.Google Scholar
  57. [19]
    Schatz: Anforderungen der Schnellräumtechnik an den Räummaschinenbau. Werkstattst. u. Maschinenbau 44 (1954), S. 449–459.Google Scholar
  58. [20]
    Rossi: Macchine utensili moderne. 1. Aufl., Abschnitte „Brocciatrici“ und „Brocce“, S. 329/356, Ulrico Hoepli, Mailand 1955.Google Scholar
  59. [21]
    Sergienko/Nesabytowski: Räumen und Räumwerkzeuge, 1. Aufl., Fachbuchverlag, Leipzig 1955.Google Scholar
  60. [22]
    Le Grand: New American Maschinist’s Handbook. l. Aufl., Abschnitt: Broaches and Broaching, S. 1–2/1–10, McGraw-Hill, New York 1955.Google Scholar
  61. [23]
    Schatz: Gestaltung von Räumwerkzeugen. Werkstattblatt 266/267. München: Carl Hanser 1956.Google Scholar
  62. [24]
    Steffens: Räumen. Räummaschinen. Betriebshütte I, 6. Aufl., S. 564–570 u. II, S. 265–270. Berlin: Ernst & Sohn, 1964.Google Scholar
  63. [25]
    Schatz: Räummaschinen in Spanende Werkzeugmaschinen, S. 46–54, 8 Zeichnungen über Aufbau, Getriebe, Steuerung. Stuttgart: Kröner 1959.Google Scholar
  64. [26]
    Справочник нистрүменталъщка-констрүктора (Handbuch des Werkzeugkonstrukteurs) 2. Aufl. Abschn. 25, S. 484 bis 551 : Протяҗки (Räumwerkzeuge). Maschgis, Moskau 1958.Google Scholar
  65. [27]
    Monday: Broaching. The Machinery Publishing Co. Brighton (Engl.) 1960.Google Scholar
  66. [28]
    Linsley: Broaching, Tooling and Practice. New York: The Industrial Press 1961.Google Scholar
  67. [29]
    Oswald Forst GmbH: Forst-Taschenbuch. Solingen 1962.Google Scholar
  68. [30]
    Meyer, K. u. M. Schütte: Anwendungsgebiete und Grenzen des Räumens mit hohen Schnittgeschwindigkeiten. Werkstattstechnik 56. (1966), Heft 5, S. 240–246.Google Scholar

Bücher

  1. [1]
    Die Schleifscheibe, ihre Wahl und Behandlung. AWF 201, Berlin. Beuth-Vertrieb GmbH.Google Scholar
  2. [2]
    Brüheim, G.: Schleifen. (Werkstattkniffe, H. 7) 4. Aufl., München: Carl Hanser 1949.Google Scholar
  3. [3]
    Colvin, F. H., u. F. A. Stanley: Grinding Practice. London/New York: M. Graw-Hill Book-Comp. 1943.Google Scholar
  4. [4]
    Hofmann, W.: Spitzenloses Schleifen. (Heft 97 der Werkstattbücher). Berlin/Göttingen/Heidelberg: Springer 1950.Google Scholar
  5. Hofmann, W.: Spitzenloses Schleifen. II. Teil. (Heft 107 der Werkstattbücher) 1952.Google Scholar
  6. [5]
    Kleinschmidt, B.: Das Schleifen in der Metallbearbeitung. Berlin. W. M. Krayn .Google Scholar
  7. [6]
    Schlesinger, G.: Messung der Oberflächengüte. Berlin/Göttingen/Heidelberg: Springer 1951.Google Scholar

Zeitschriften

  1. [7]
    Dorfner, Dr. J.: Die Hauptforderungen der Schleiferei. Werkstattst. (Apr. 1942), Heft 7/8, S. 133–136.Google Scholar
  2. [8]
    Handel, W.: Spitzenloses Schleifen in der Massenfertigung. Der Betrieb (April 1943) Heft 4, S. 149–152.Google Scholar
  3. [9]
    Reiber, E.: Steigerung von Genauigkeit und Leistung beim Rundschleifen durch Verwendung selbsttätiger Meß- und Steuergeräte. Das Industrieblatt (Okt. 1949) Heft 1.Google Scholar
  4. [10]
    Krug, C.: Über die Bewertung von Schleifscheiben. Werkstattstechnik 41 (1951) S. 88–91.Google Scholar
  5. [11]
    Pahlitzsch, G., u. J. Appun: Über die Zweistoff-Zweiweg-Kühlung beim Schleifen. Voraussetzungen für ihre erfolgreiche Anwendung. Zeitschrift VDI, Heft 11/12 (1954), S. 320.Google Scholar
  6. [12]
    Saljé, E.: Grundlagen des Schleifvorgangs 2. Teil Zerspanungskräfte beim Schleifen. Werkst. u. Betr. (1953) Heft 4, S. 177–182.Google Scholar
  7. [13]
    Opitz, H., u. E. Saljé: Zerspanung metallischer Werkstoffe durch Schleifen. Industrie-Anzeiger 31. Aug. 1951.Google Scholar
  8. [13a]
    Pahlitzsch, G.: Elektrolytisches Schleifen von Hartmetall. KLEPZIG Fachberichte 72 (1964) S. 279–287.Google Scholar
  1. [1]
    Lasarenko, N. J., u. B. R. Lasarenko: Die Elektrofunkenbearbeitung von Metallen. Stanki i Instrument (USSR) 17 (1946) Nr. 12, S. 8/11.Google Scholar
  2. [2]
    Lasarenko, B. R.: Die Elektrofunkenbearbeitung von Metallen. Westnik Mashinostroeniya (UdSSR) 27 (1947) Nr. 1, S. 25/36.Google Scholar
  3. [3]
    Solotych, B. N.: Physikalische Grundlagen der Elektrofunkenbearbeitung von Metallen. Bd. 175 der Schriftenreihe des Verlages Technik.Google Scholar
  4. [4]
    Williams, E. M.: Theory of electric spark machining. AIEE Transactions part II 71 (1952) Jan. S. 105/08.Google Scholar
  5. [5]
    Williams, E. M., u. R. E. Smith u. a.: Recent developments in the theory and design of electric spark machine tools. AIEE-Transactions part II. 73 (1954) May S. 83/88.Google Scholar
  6. [6]
    Gutkin, B. G., u. A. L. Wyschnitzki: Regeleinrichtungen für Elektrofunken- und anodenmechanische Werkzeugmaschinen. Bd. 186 der Schriftenreihe des Verlages Technik.Google Scholar
  7. [7]
    Ballhausen, C.: Hartmetallbearbeitung mit dem Elbo-Verfahren. Werkstattstechnik und Maschinenbau 43 (1953) S. 236/42.Google Scholar
  8. [8]
    Schierholt, H.: Der Einsatz von Funkenerosionsmaschinen und die Ermittlung ihrer Eigenschaften. Werkstatt und Betrieb 89 (1956) S. 569/71.Google Scholar
  9. [9]
    Schulz, H. J.: Funkenerosive Bearbeitung von leitenden Werkstoffen. VDI-Berichte „Feinwerktechnik“ 23 (1957) S. 89/96.Google Scholar
  10. [10]
    Spizig, J. S.: Der gesteuerte elektroerosive Metallabtrag. Schriftenreihe Feinbearbeitung. Stuttgart: Deutsche Verlagsanstalt (1957).Google Scholar
  11. [11]
    DBP 956161 vom 17. 1. 1957.Google Scholar
  12. [12]
    Schulz, H. J.: Die Werkzeugherstellung mit Funkenerosionsmaschinen. Gießerei 45 (1958) S. 615–623.Google Scholar
  13. [13]
    Liwshiz, A. L.: Elektroerosive Metallbearbeitung. Berlin: VEB Verlag Technik 1959.Google Scholar
  14. [14]
    Obrig, H., Ganser, K., u. H. Opitz: Funkenerosive Bearbeitung. Forschungsbericht 1145, Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  15. [15]
    Poerschke, Schuhmacher, B., u. H. Opitz: Funkenerosive Bearbeitung. Forschungsbericht 1576, Westdeutscher Verlag. VDI Richtinie 3400 : Elektroerosive Bearbeitung.Google Scholar
  16. [1]
    Gussew, A.: Brit. Pat. 335003 vom 18. September 1930.Google Scholar
  17. [2]
    Williams, L. A.: How to apply electrolytic machining. The Tool Engineer Dec. 1959.Google Scholar
  18. [3]
    Bartkiewicz, B., u. J. S. Spizig: Elysierschleifen. Schriftenreihe Feinbearbeitung H. 33.Google Scholar
  19. [4]
    Kubeth, H. u. H. Heitmann: Elektrochemisches Senken, ein abtragendes Verfahren zur Metallbearbeitung. Industrie-Anzeiger Nr. 46 (1963).Google Scholar
  20. [5]
    Kubeth, H.: Der Abbildungsvorgang zwischen Werkzeugelektrode und Werkstück beim elektrochemischen Senken. Diss. TH. Aachen 1965.Google Scholar
  21. [1]
    VDI/ADB: Gliederung und Begriffsbestimmungen der Fertigungsverfahren, insbesondere für die Feinbearbeitung. Werkstattstechnik u. Maschinenbau 47 (1957) S. 570–576, daraus hervorgegangen VDI 3220.Google Scholar
  22. [2]
    Kienzle, O.: Formtoleranzen. Werkstattstechnik u. Maschinenbau 45 (1955) S. 605–607.Google Scholar
  23. [3]
    Moll, M.: Begriff der Feinbearbeitung und Grundlagen für den Vergleich der Verfahren. Werkstattstechnik u. Maschinenbau 43 (1953) S. 90–92.Google Scholar
  24. [4]
    Opitz, H.: Übersicht und Einordnung der Feinbearbeitungsverfahren. Werkstattstechnik u. Maschinenbau 43 (1953) S. 92–96.Google Scholar
  25. [5]
    Rochusch: ISA-Toleranzen, Oberflächengüte und Bearbeitungsverfahren. Konstruktion (1957) S. 418.Google Scholar
  26. [6]
    Schuler, H.: Wirtschaftlichkeitsvergleich der Feinbearbeitungsverfahren. Werkstattstechnik u. Maschinenbau 45 (1955) S. 600–605.Google Scholar
  27. Schuler, H.: Untersuchungen für einen Leistungsvergleich verschiedener Feinbearbeitungsverfahren. Dissertation TH Aachen 1957.Google Scholar
  28. [8]
    VDI-Richtlinien VDI 3177 (1963).Google Scholar
  29. [9]
    Kienzle, O. u. H. Gerlach: Das Glattwalzen kreiszylindrischer und ebener Werkstücke aus Gußeisen. Werkstattstechnik u. Maschinenbau 51 (1961) Nr. 10, S. 505–512.Google Scholar
  30. [10]
    König, H.: Glattwalzen. Schriftenreihe Feinbearbeitung, Deva Stuttgart.Google Scholar
  31. [11]
    Pahlitzsch, G., u. P. Krohn: Über das Glattwalzen kreiszylindrischer Werkstücke mit Durchmessern bis 20 mm. Werkstattstechnik u. Maschinenbau 53 (1963) 9, S. 447–453.Google Scholar
  32. [12]
    Schimz, K.: Das Oberflächen-Feinwalzen als Kaltformverfahren. Industrie-Anzeiger Nr. 27, 1. 4. 1960.Google Scholar
  33. [13]
    Pahlitzsch, G., u. H. J. v. Eitzen: Über das Glattwalzen kreiszylindrischer Zapfen 1,5 bis 5 mm. Werkstattstechnik u. Maschinenbau 47 (1957) 11, S. 589–597.Google Scholar
  34. [14]
    Frejdkin, M. J. u. a.: Feinbearbeitung von Bohrungen durch Kalibrieren. Stanki i instrument (1960) H. 2, S. 37–40.Google Scholar
  35. [15]
    Schöpke: Feindrehen Schriftenreihe Feinbearbeitung, Deva Stuttgart.Google Scholar
  36. [16]
    Gerson: Feinbohren und Feinbearbeitung von Bohrungen. Schriftenreihe Feinbearbeitung, Deva Stuttgart.Google Scholar
  37. [17]
    Blohm: Flachfeinschleifen. Schriftenreihe Feinbearbeitung, Deva Stuttgart.Google Scholar
  38. [18]
    Mieth: Schaben von Hand. Schriftenreihe Feinbearbeitung, Deva Stuttgart.Google Scholar
  39. [19]
    Dickorè, G.: Strahlläppen. Schriftenreihe Feinbearbeitung, Deva Stuttgart.Google Scholar
  40. [20]
    Martin, K.: Strahlläppen, ein neuzeitliches und wirtschaftliches Feinbearbeitungsverfahren. Industrie-Anzeiger 82. Jahrg. Nr. 33, 22. 6. 1960.Google Scholar
  41. [21]
    Bernheyer, H.: Einfluß von Strahlzeit und Korngröße auf das Spanvolumen beim Strahlläppen. Fertigungstechnik und Betrieb 12. Jahrg. S. 116–118.Google Scholar
  42. [22]
    Lätzig, W.: Läppen. Die Grundlagen und ihre praktische Anwendung. München: Carl Hanser 1950.Google Scholar
  43. [23]
    Finkeinburg, H.: Läppen. Werkstattbuch 105. Berlin/Göttingen/Heidelberg: Springer 1951.Google Scholar
  44. [24]
    Grösel, H.: Läppen. Schriftenreihe Feinbearbeitung, Deva Stuttgart. [25] Läppen für den Praktiker bearbeitet. technica (Basel) Nr. 9, 27. 4. 1956; Nr. 10, 11. 5. 1956; Nr. 11, 25. 5. 1956.Google Scholar
  45. [26]
    Linek, A.: Der Entwicklungsstand der Läppbearbeitung. Industrieanzeiger 75. Jahrg. (1953) Nr. 5, S. 57 u. 69.Google Scholar
  46. [27]
    Kedrow, S. M.: Neuzeitliche Läppmaschinen. Maschinenbautechnik 2. Jahrg. (1953) S. 300–306.Google Scholar
  47. [28]
    Lichtenberger, H.: Die Spanmengenleistung beim Flachläppen. Werkstattstechnik u. Maschinenbau 45 (1955) H. 4, S. 145–153.Google Scholar
  48. [29]
    Lichtenberger, H.: Das Verschleißverhalten und die Spanmengenleistung genuteter Läppscheiben. Werkstattstechnik u. Maschinenbau 45 (1955) H. 6, S. 263–269.Google Scholar
  49. [30]
    Finkeinburg, H.: Läppen erhöht die Leistung. Maschinenmarkt 58. Jahrg. (1952) S. 3–5.Google Scholar
  50. [31]
    v. Weingraber, H.: Die Herstellung von Stahlzylindern hoher Oberflächengüte und Formgenauigkeit. Werkstattstechnik u. Maschinenbau 51 (1961) S. 8–12.Google Scholar
  51. [32]
    Kessler, G.: Honen. Schriftenreihe Feinbearbeitung, Deva Stuttgart.Google Scholar
  52. [33]
    Haasis, G.: Trockenhonen von Statorbohrungen für Elektromotoren. Werkstatt u. Betrieb 96 (1963) H. 4, S. 207–210.Google Scholar
  53. [34]
    Haasis, H.: Neue Anwendungsmöglichkeiten für Diamantwerkzeuge. Zeitschrift für wirtschaftliche Fertigung 57 (1962) Heft 11, S. 474–476.Google Scholar
  54. [35]
    Grösel, H.: Maßbestimmung während des Honvorganges. Werkstatt u. Betrieb 88 (1955) H. 10, S. 621–625.Google Scholar
  55. [36]
    Wieck, K.: Außenfeinhonen. Schriftenreihe Feinbearbeitung, Deva Stuttgart.Google Scholar
  56. [37]
    Waninger, G., u. H. Fastenrath: Forschungsergebnisse beim Außenfeinhonen. Werkstattstechnik u. Maschinenbau 43 (1953) H. 3, S. 114–116.Google Scholar
  57. [38]
    Steigerwald, K. H.: Thermische Feinbearbeitung mit Elektronenstrahlen. Feinwerktechnik 66 (1962) S. 45–51.Google Scholar
  58. [39]
    Pahlitzsch, G. u. A. Visser: Technologie des Werkstoffabtrages mit Elektronenstrahlen, Industrie-Anzeiger, Essen, 88. Jg. (1966) Nr. 32, S. 653–660,Google Scholar
  59. [39]
    Pahlitzsch, G. u. A. Visser: Herstellgenauigkeit beim Werkstoffabtrag mit Elektronenstrahlen, Industrie-Anzeiger, Essen, 88. Jg. (1966) Nr. 41, S. 859–864.Google Scholar
  60. [40]
    Kronenberg, M.: Laser ein neues Werkzeug der nahen Zukunft. TZ f. prakt. Metallbearbeitung. Stuttgart 57 (1963) 3, S. 129–135.Google Scholar
  61. [41]
    Burkhart, W.: Neuzeitliche Schleif- und Polierpraxis. Saulgau: Eugen G. Lenze.Google Scholar
  62. [42]
    Kleinschmidt, B.: Handbuch der gesamten Schleif- und Poliertechnik. Berlin: Cram.Google Scholar
  63. [43]
    Kaschirin, A. J.: Technologie des Maschinenbaus. Berlin: VEB Verlag Technik.Google Scholar
  64. [44]
    Ledergerber, A.: Untersuchung des Kurzhubhonens. Dissertation TH Aachen 1965.Google Scholar
  65. [1]
    AWF-Stanzereiblätter, Berlin, Köln: Beuth-Vertrieb.Google Scholar
  66. [2]
    Handbuch für die spanlose Formung, 4. Aufl. Schuler AG. Göppingen, 1964.Google Scholar
  67. [3]
    Hilbert, H. L.: Stanzereitechnik. Band 1 : Schneidende Werkzeuge. 5. Aufl., München: C. Hanser 1954.Google Scholar
  68. [4]
    Peter, H.: Der Schneidspalt des Schnittwerkzeuges. Werksttechn. u. Maschb., 46. Jahrg., 1956, S. 53–58.Google Scholar
  69. [5]
    Timmerbeil, F.W.: Untersuchung des Schneidvorganges bei Blech, insbesondere bei geschlossenem Schnitt. Werksttechn. u. Maschb., 47. Jahrg., S. 231–239.Google Scholar
  70. [6]
    Guidi, A.: Feinschneiden. Werkst, u. Betr., 95. Jahrg. (1962) H. 9.Google Scholar
  71. [7]
    Hilbert, H. L.: Stanzereitechnik, Bd. 2: Umformende Werkzeuge. 4. Aufl., München: C. Hanser 1956.Google Scholar
  72. [8]
    Ruhrmann, E.: Bördeln und Ziehen in der Blechbearbeitungstechnik. Forschung H. 277, Berlin: VDI-Verlag 1926.Google Scholar
  73. [9]
    Fischer, F.: Über Oberflächendehnung beim Hohlgefäßziehen. Diss. TH, Stuttgart 1937.Google Scholar
  74. [10]
    Oehler, G.: Schnitt-, Stanz- und Ziehwerkzeuge. 5. Aufl., Berlin/Göttingen/New York: Springer 1966.Google Scholar
  75. [11]
    Sellin, W.: Handbuch der Ziehtechnik. Berlin: Springer 1931.Google Scholar
  76. [12]
    Zeerleder, A. v. Burg: Verhältnisse beim Spritzen von Kapseln. Schweizer Arch. angew. Wiss. Techn. Bd. 3, 1937, S. 109–112.Google Scholar
  77. [13]
    Panknin, W., u. W. Mühlhäuser: Die Grundlagen des Hydroform-Verfahrens. Mitt. d. Forschungsges. Blechverarbeitung 1957, Nr. 24.Google Scholar
  78. [14]
    Bürk, E.: Das hydromechanische Ziehverfahren. Zeitschr. f. wirtsch. Fertigg., 59. Jahrg. (1964) H. 1.Google Scholar
  79. [15]
    Burkhardt, A.: Schockwellentechnik. Mitt. d. Forschungsges. Blechverarbeitung 1964, Nr. 1/2.Google Scholar
  80. [16]
    Ecker, W., u. F. Müller-Axt: Hochgeschwindigkeitsbearbeitung I, Umformung von Blech durch Druckwellen. Werkst. u. Betr., 96. Jahrg. (1963) H. 3.Google Scholar
  81. [17]
    Weimar, G.: Hochgeschwindigkeitsbearbeitung II, Umformung von Blech durch Druckwellen. Werkst. u. Betr., 96. Jahrg. (1963) H. 5.Google Scholar
  82. [18]
    Weimar, G.: Hochgeschwindigkeitsbearbeitung III, Umformung von Blechen und Rohren durch magnetische Kräfte. Werkst. u. Betr., 96. Jahrg. (1963) H. 12.Google Scholar
  83. [19]
    Heesch, E. u. H.: System einer Flächenteilung und seine Anwendung zum Werkstoff- und Arbeitsparen. Moosburg/Obb.: Pichlmayr 1944.Google Scholar
  84. [20]
    Kienzle, O.: Der Flächenschluß. Werksttechn. u. Maschb., 39. Jahrg., 1949, S. 352–357.Google Scholar
  85. [21]
    Haufe, W.: Werkzeugstähle und ihre Wärmebehandlung. Füssen: C. F. Winter 1955.Google Scholar
  86. [22]
    Hartmetallschnittwerkzeuge der Stanzereitechnik. AWF-Schrift 1502, Berlin: Beuth-Vertrieb 1952.Google Scholar
  87. [23]
    Papp, P.: Hartmetallwerkzeuge im feinmech. Elektro-Apparatebau. Industrie-Anzeiger, Essen 1955, Nr. 5, S. 17–22.Google Scholar
  88. [24]
    Kugelführung als Bauelement. AWF-Schrift 1511, Berlin: Beuth-Vertrieb 1956.Google Scholar
  89. [25]
    Hilbert, H. L.: Berechnung des Schwerpunktes. Stanzerei-Schriften, Folge 2, München: C. Hanser 1949.Google Scholar

Weitere Literatur

  1. Billigmann, J.: Stauchen und Pressen. München: C. Hanser 1953.Google Scholar
  2. Boetz, V.: Fließpreßteile in der Feinwerktechnik. Feinwerktechnik 1965 H. 4.Google Scholar
  3. Feldmann, H. D.: Fließpressen. Z. VDI, 93 (1951) S. 434–443.Google Scholar
  4. Feldmann, H.: Untersuchungen über den Kraft- und Arbeitsbedarf beim Fließpressen verschiedener Stahlsorten. Stahl u. Eisen, 1953, S. 165–174.Google Scholar
  5. Feldmann, H.: Stand der Kaltfließpreßtechnik und Grenze der Wirtschaftlichkeit zwischen Kaltfließpressen und Tiefziehen. Mitt. d. Forschungsges. Blechverarbeitung 1957, Nr. 18.Google Scholar
  6. Feldmann, H.: Fließpressen von Stahl. Berlin/ Göttingen/Heidelberg: Springer 1959.Google Scholar
  7. Fischer, H.: Kaltfließpressen von Stahl. Werksttechn. u. Maschb., 40. Jahrg. (1950) S. 237–241.Google Scholar
  8. Gabler, P.: Stanzerei in der feinmech. Fertigung. München: C. Hanser 1951.Google Scholar
  9. Göhre, E.: Werkzeuge und Pressen der Stanzerei. Teil 1 : Werkzeuge zum Biegen, Schneiden und Ziehen. 2. Aufl., Berlin: VDI-Verlag 1939.Google Scholar
  10. Hilbert, H. L.: Die Vorkalkulation in der Stanzereitechnik. München: C. Hanser 1950.Google Scholar
  11. Kaczmarek, E.: Praktische Stanzerei. 3 Bände, Berlin/Göttingen Heidelberg: Springer 1954.Google Scholar
  12. Oehler, G.: Hartmetall-Schnittwerkzeuge in der Blechverarbeitung. Werksttechn. u. Maschb., 41. Jahrg. (1951) S. 436–438.Google Scholar
  13. Pehlgrimm, K.: Wirtschaftliche Fertigung durch den Einsatz von Folge-Verbundwerkzeugen. Werkst. u. Betr., 97. Jahrg. (1964) H. 6.Google Scholar
  14. van Beek, J.: Hartmetallwerkzeuge in der spanlosen Formgebung, Blech, 1960, Nr. 4.Google Scholar
  15. AWF-Schriften: Berlin/Köln/Frankfurt a. M.: Beuth-Vertrieb.Google Scholar
  16. VDI-Richtlinien: Bildsame Formung, Düsseldorf: VDI.Google Scholar

Werkstattbücher, Springer

  1. H. 25, Sellin, W.: Die Tiefziehtechnik in der Blechbearbeitung, 4. Aufl., Berlin 1955, H. 44,Google Scholar
  2. Krabbe, E.: Stanztechnik I: Schnittechnik, 3. Aufl., Berlin 1953. H. 57,Google Scholar
  3. Krabbe, E.: Stanztechnik II: Die Bauteüe des Schnittes, 3. Aufl. Berlin 1961. H. 59,Google Scholar
  4. Krabbe, E.: Stanztechnik III: Grundsätze für den Aufbau von Schnittwerkzeugen, 2. Aufl. Berlin 1965. H. 60,Google Scholar
  5. Sellin, W.: Stanztechnik IV: Formstanzen, 3. Aufl. Berlin 1965.Google Scholar

Stanzereischriften C. Hanser

  1. Folge 1, Hilbert, H. L.: Der runde Ausschnitt. München 1960.Google Scholar
  2. Folge 2, Hilbert, H. L.: Die Berechnung des Schwerpunktes. München 1949.Google Scholar
  3. Folge 3, Hilbert, H. L.: Befestigungselemente im S tanzereiwerkzeugbau. München 1954.Google Scholar
  4. Folge 5, Eisenkolb, F.: Die Prüfung von Feinblechen. München 1949.Google Scholar
  5. [1]
    Busch, H.: Die Auswahl wirtschaftlicher, zweckentsprechender Werkstoffe für Holländer-Jordan- und Kegelstoff-Mühlenmesser, Papiermacher-Jb. Schotten (Oberhessen) : Wilhelm Engel 1941.Google Scholar
  1. [2]
    Busch, H.: Die Bedeutung der einwandfreien Unterhaltung der Maschinenmesser. Papiermacher Jb. Schotten (Oberhessen) : Wilhelm Engel 1942.Google Scholar
  2. Brunst, W.: Das elektrische Widerstandsschweißen. Berlin/Göttingen/Heidelberg: Springer 1952.Google Scholar
  3. Gönner, O.: Die elektrische Widerstandsschweißung. 3. Aufl. München: Hanser 1949.Google Scholar
  4. Horn, H. A.: Brennschneiden (Autogenes und elektrisches Schneiden). Berlin/Göttingen/Heidelberg: Springer 1951.Google Scholar
  5. Klosse, E.: Schweißtechnische Berechnungen. (Heft 102 der Werkstattbücher.) Berlin/Göttingen/Heidelberg: Springer 1951CrossRefGoogle Scholar
  6. Klosse, E.: Das Lichtbogenschweißen. (Heft 43 der Werkstattbücher.) Berlin/Göttingen/Heidelberg: Springer 1964.Google Scholar
  7. Schimpke-Horn: Praktisches Handbuch der gesamten Schweißtechnik (Bd. 1: Gas-Schw., 4. Aufl. 1948; Bd. II: Elektro-Schw., 5. Aufl. 1950; Bd. III: (Schimpke, Horn, Hänchen) Berechnen und Entwerfen der Schweißkonstr. 1952). Berlin/Göttingen/Heidelberg: Springer.Google Scholar
  8. Schimpke, P., A. Horn, u. R. Hauchen: Berechnen und Entwerfen der Schweißkonstruktionen. Berlin/Göttingen/Heidelberg: Springer 1952.Google Scholar
  9. Sudasch, W.: Schweißtechnik. München: Hanser 1950.Google Scholar
  10. Zeitschriften: Schweißen und Schneiden.Google Scholar
  11. Zeyen, Kl.: Neue Erkenntnisse und Entwicklungen beim Schweißen von Eisenwerkstoffen. München: Hanser 1949.Google Scholar
  12. Dietrich, W., H. Eckstein u. H. Gerstner: Elektronenstrahlschweißen an freier Atmosphäre. G. I. T. Fachzeitschrift für das Laboratorium 7 (1963) H. 7, S. 365.Google Scholar
  13. Kluger, H., u. W. Dietrich: Elektronenstrahlschweißen an freier Atmosphäre. Schweißen u. Schneiden 16 (1964) H. 10, S. 477–478.Google Scholar
  14. Puschner, M.: Eigenschaften und Gütewerte von Elektro-Schlacke-Schweißverbindungen. Stahlbau 29 (1960) H. 5, S. 138–144.Google Scholar
  15. Mennen, J. u. G. Wolf: Das Elektro-Schlacke-Schweißen schwerer Kesseltrommeln. Schweißen u. Schneiden 16 (1964), H. 9, S. 376–378.Google Scholar
  16. Müller, R.: Untersuchungen über das Elektro-Schlacke-Schweißen. Schweißen u. Schneiden 10 (1958) H. 9, S. 359/367 u. 12 (1960) H. 8, S. 354/368.Google Scholar
  17. Steigerwald, K. H.: Schweißen und Schneiden mit Elektronenstrahlen. Schweißen und Schneiden 12 (1960) Nr. 3, S. 89/95.Google Scholar
  18. Schleich, F.: Materialbearbeitung mit der Elektronenstrahlmaschine. Ind.-Anz. 83 (1961), S. 981/985.Google Scholar
  19. Panzer, S. u. K. H. Steigerwald: Der Elektronenstrahl als Werkzeug. ETZ-A 61 (1961), S. 925/932.Google Scholar
  20. [1]
    Trietsch, F. K.: Die Metallverklebung. Deva-Verlag, Stuttgart 1960.Google Scholar
  21. [2]
    Winter, H., u. H. Meckelburg: Bericht über Metallklebforschungsarbeiten im Institut für Flugzeugbau der DFL Braunschweig. Ind.-Anz. 83 (1961) S. 364–378.Google Scholar
  22. [3]
    Winter, H., u. H. Meckelburg: Zum Entwicklungsstand des Metallklebens. Metall 15 (1961) S. 187–199.Google Scholar
  23. [4]
    Mittrop, F.: Die Güte von Metallklebverbindungen unter korrosivem Ein-fluß. Mitt. Forschungsges. Blechverarbeitung (1962) 15, S. 947–953.Google Scholar
  24. [5]
    Mittrop, F.: Bericht über einige Metallklebforschungsarbeiten im Institut für Kunststoff Verarbeitung der TH Aachen. Mitt. Forschungsges. Blechverarbeitung (1964) 9/10, S. 104–115.Google Scholar
  25. [6]
    Matting, A., u. K. Ulmer: Grenzflächenreaktionen und Spannungsverteilung in Metallklebverbindungen. Kautschuk u. Gummi 16 (1963) 4, S. 213–324; 5, S. 280–390; 6, s. 334–345; 7, s. 387–396.Google Scholar
  26. [7]
    Ulmer, K. Zur Berechnung von Metallklebverbin-dungen. Industrieblatt 63 (1963) 4, S. 202–208.Google Scholar
  27. [8]
    Ulmer, K., u. U. Draugelates: Das Metallkleben in Forschung und Praxis. ingenieur digest 3 (1964) 3, S. 45–69.Google Scholar
  28. [9]
    Matting, A., K. Ulmer u. G. Hennig: Punktweises Schnellaushärten von Metallklebverbindungen. Mitt. Forschungsges. Blechverarb. (1964) 8, S. 85–92.Google Scholar
  29. [10]
    Matting, A., u. U. Draugelates: Erkenntnisse zum Metallkleben von Stahl. Stahl u. Eisen 84 (1964) 15, S. 947–953.Google Scholar
  30. [11]
    Houwink, R., u. G. Salomon: Adhesion and Adhesives. Elsevier Publ. Comp. Amsterdam, London, New York 1965.Google Scholar
  31. [12]
    Draugelates, U., u. W. Brockmann: Das Kleben von Buntmetall und Zink. Mitt. Forschgsges. Blech-verarbeitg. (1966) Nr. 16/17, S. 231/37.Google Scholar
  32. [13]
    Draugelates, U.: Das Verhalten von Metallklebverbindungen unter schwingender Last. Adhäsion 10 (1966) Nr. 9, S. 337/42.Google Scholar

Materialprüfung

  1. [1]
    Bergmann, L.: Der Ultraschall, 6. Aufl., Bd. 1, Hirzel 1954.Google Scholar
  2. [2]
    Schock, A.: Schallreflexion, Schallbrechung, Schallbeugung. Erg. exakt. Naturwiss. 23 (1950) S. 127–234.CrossRefGoogle Scholar
  3. [3]
    Krautkrämer, H., u. J.: Materialprüfung mit Ultraschall. Berlin/ Göttingen/Heidelberg: Springer 1962.Google Scholar
  4. [4]
    Beuse, H., u. H. Hartwig: Z. VDI 98 (1956) S. 1057–1061.Google Scholar
  5. [5]
    Dick, W., P. Höller u. E. Lechky: Stahl u. Eisen 81 (1961) S. 1116–1122.Google Scholar
  6. [6]
    Höller, P., u. E. Lechky: Prüfung von 3 bis 20 mm dicken Stahlblechen mit US-Plattenwellen. Arch. Eisenhüttenwes. (1962) H. 10, S. 699–710.Google Scholar
  7. [7]
    Pohlman, R., u. K. Schreck: Untersuchungen zum Nachweis von Oberflächenrissen an nitrierten Vergütungsstählen mittels Ultraschall-Oberflächenwellen. Zeitschrift für Instrumentenkunde 71 (1963) H. 12. Braunschweig: Vieweg u. Sohn.Google Scholar
  8. [8]
    Lehfeldt, W.: Die Fehlererkennbarkeit bei der US-Prüfung mittels Plattenwellen. Industriebl. 60 (1960) H. 1, S. 1–7.Google Scholar
  9. [9]
    Lehfeldt, W.: Eine neue Methode zur automatischen Drahtprüfung mittels US. TZ für prakt. Metallbearbeitung 54 (1960) H. 6, S. 282–285, Stuttgart-Vaihingen: Techn. Verlag Grossmann GmbH.Google Scholar
  10. [10]
    Ultraschallgerät Echoskop zur Blechprüfung. Betriebs-Ausrüstungs-Blätter in Bänder, Bleche, Rohre. Fachzeitschrift für spanl. Formgebung Sept. 1960, Düsseldorf.Google Scholar
  11. [11]
    Ultraschall-Prüfanlage, Blech (Sept. 1958) Nr. 9, Coburg/Ofr.: Prost u. Meiner.Google Scholar
  12. [12]
    Matauschek, J.: Einführung in die Ultraschall-Technik. Berlin: VEB Verlag Technik 1957.Google Scholar

Ultraschall-Reinigung

  1. [1]
    Bergmann: Der Ultraschall, 6. Aufl. Bd. 1. Hirzel 1954.Google Scholar
  2. [2]
    Lehfeldt, W.: Die heutige Technik der Ultraschall-Reinigung. Fachberichte f. Oberflächentechnik, H. 3/1963. Düsseldorf: Klepzig.Google Scholar
  3. [3]
    Gollmick, H. J.: Reinigen mittels Ultraschall in der Uhrenindustrie. Galvanik und Oberflächenschutz 5 (1962), S. 99.Google Scholar
  4. [4]
    Lehfeldt, W., u. R. Sievers: Fortschritte der industriellen Reinigung von Metallteilen mittels Ultraschall. Ind. Blatt 62 (1962) S. 150.Google Scholar
  5. [5]
    Lehfeldt, W.: Ultraschall in der Feinwerktechnik. Feinwerktechnik Jg. 66 (1962) H. 1.Google Scholar
  6. [6]
    Matauschek, J.: Einführung in die Ultraschall-Technik. Berlin: VEB Verlag Technik 1957.Google Scholar
  7. [7]
    Gollmick, H. J.: Weiterentwicklung beim Reinigen mit Ultraschall. Jahrbuch der Oberflächentechnik 1964, S. 105–119.Google Scholar
  8. [8]
    Pohlman, R.: Anwendungen von US-Schwingungen hoher Leistung in der Fertigung. VDI-Berichte 88 (1965).Google Scholar
  9. [9]
    Pollack, A.: Neue Wege der Metall-Reinigung. Industrie-Rundschau 17 (1962) H. 5, S. 16–21.Google Scholar

Ultraschallschweißen von Metallen

  1. [1]
    Lehfeldt, W.: Ultraschallschweißen. Schweißtechnik Bd. 36, Düsseldorf: Deutscher Verlag für Schweißtechnik (DVS) GmbH.Google Scholar
  2. [2]
    Varga, T.: Schweißen mit Ultraschall. Schweißung. Schweizerische Techn. Zeitschrift 60 (1963) S. 229/235.Google Scholar
  3. [3]
    Lehfeldt, W., u. R. Sievers: Ultraschallschweißen. Industrie Rundschau 17 (1962) S. 14–18.Google Scholar
  4. [4]
    Lehfeldt, W.: Wirkungsweise und Anwendungen der Ultraschallschweißmaschine. Das Industrieblatt 61 1961, H. 4, S. 203/207.Google Scholar
  5. [5]
    Lehfeldt, W.: Ultraschall in der Feinwerktechnik. Feinwerktechnik Jg. 66 (1962) H. 1.Google Scholar
  6. [6]
    Jones, J. B. u. a.: Ultrasonic Welding, Chapter 52 of Welding Handbook 1960 (American Welding Society).Google Scholar
  7. [7]
    Jones, J. B. u. a.: Ultrasonic Welding, Chapter 49 of Welding Handbook, 1965 (American Welding Society).Google Scholar
  8. [8]
    Neppiras, E. A.: Ultrasonic Welding of Metals, Ultrasonics (Iliffe I. P. Ltd. London) 3 (1965) S. 128–136.Google Scholar
  9. [9]
    Noltingk, B. E.: Ultrasonic Welding, Welding and Metal. Fabrication 28 (1960) S. 260–266.Google Scholar
  10. [10]
    Peterson, J. M., Mc. Kaig u. C. F. de Prisco: Ultrasonic Welding in Electronic Devices, 1962, JRE-Internat. Convention Record, Part 6.Google Scholar

Ultraschallschweißen von Kunststoffen

  1. [1]
    Pohlman, R.: Ultraschall-Schweißen- und Prüfen von Werkstoffen. Industrie-Anzeiger 7, Ausg. Schweiß- und Schneidtechnik l, vom 22. 1. 1963, Essen: Girardet.Google Scholar
  2. [2]
    Nier, E. A., u. R. E. Nier: Ultraschallverfahren zum Verbinden und Trennen von Kunststoffen. Zs. für Schweißtechnik (Schweiz) (1965) H. 1, S. 12–19.Google Scholar

Werkstoffbearbeitung mittels Ultraschall

  1. [1]
    Bergmann, L.: Der Ultraschall, 6. Aufl., Bd. 1, Hirzel 1954.Google Scholar
  2. [2]
    Lehfeldt, W.: Die Bearbeitung harter Stoffe mittels Ultraschall. Industrie-Rundschau, Pforzheim, Band 2/1961.Google Scholar
  3. [3]
    Pahlitzsch, G., u. D. Blanck: Fortschritte beim Stoßläppen mit US-Frequenz. Werkstattstechnik 50 (1960) S. 592–599.Google Scholar
  4. [4]
    Matauschek, J.: Einführung in die Ultraschall-Technik. Berlin : VEB Verlag Technik 1957.Google Scholar
  5. [5]
    Walker, W. F.: Ultrasonics in production processes. Ultrasonics, Iliffe Ing. Publ. Ltd. London, 1 (1963) S. 123–129.Google Scholar

Bücher

  1. Bablik, H.: Grundlagen des Verzinkens. Berlin: Springer 1930.Google Scholar
  2. Elssner, G.: Galvanotechnik. Leipzig: Akad. Verlagsgesellschaft mbH., 1933.Google Scholar
  3. Evans, U. R.: Korrosion, Passivität und Oberflächenschutz. Berlin: Springer 1939.CrossRefGoogle Scholar
  4. Evans, U. R.: An introduction to metallic corrosion. 2nd edit. London : Arnold 1963.Google Scholar
  5. Tödt, F.: Korrosion und Korrosionsschutz. Berlin: de Gruyter & Co. 1961.Google Scholar
  6. Wiederholt, W., u. J. Elze: Taschenbuch des Metallschutzes. Stuttgart: Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft 1960Google Scholar
  7. Wiederholt, W.: Jahrbuch der Oberflächentechnik. Berlin: Metall-Verlag 1961.Google Scholar
  8. Vogel, Otto: Handbuch der Metallbeizerei, Bd. I. Nichteisenmetalle; Bd. II. Eisenwerkstoffe. Weinheim, Bergstraße: Verlag Chemie GmbH. 1951.Google Scholar
  9. Klose, R.: Anstrichstoffe und Anstrichverfahren mit besonderer Berücksichtigung der Untergrund- und Zwischen-grundbehandlung (Werkstattbücher, H. 103). Berlin/Göttingen/Heidelberg: Springer 1951.Google Scholar
  10. Krause, H.: Galvano-Technik, 8. Aufl. Leipzig: Jänecke 1937.Google Scholar
  11. Pfanhauser, W.: Die elektrolytischen Metallniederschläge, 7. Aufl. Berlin: Springer 1928; Verchro-mungstechnik, Leipzig: Langbein-Pfanhauser-Werke AG; Galvanotechnik (früher Pfanhauser), 9. Aufl. Leipzig: Akad. Verlagsgesellschaft Geest & Portig, K.-G. 1949.Google Scholar
  12. Ritter, F.: Korrosionstabellen metallischer Werkstoffe. Wien: Springer 1958.Google Scholar
  13. Ritter, F.: Korrosionstabellen nichtmetallischer Werkstoffe. Wien: Springer 1956; Dechema-Werkstoff-Tabelle, 3. Bearbeitung, Lieferung 1–12, Weinheim, Bergstraße: Verlag - Chemie GmbH, (bearbeitet 1953–1963).CrossRefGoogle Scholar
  14. Schlötter, M.: Galvanostegie. I. u. II. Teil. Berlin W 9: Dtsch. Buchdrucker-Vereine e.V.Google Scholar
  15. Werner, E.: Metallische Überzüge auf elektrischem und chemischem Wege und das Färben der Metalle. 4. Aufl. München: Hanser 1950.Google Scholar
  16. Saechtling/Zebrowski: Kunststoff-Taschenbuch 16. Aufl., München: Hanser 1965.Google Scholar

Zeitschriften

  1. [1]
    Tödt, F.: Erscheinungsformen der Metallkorrosion. Chem. Zeitg. 80 (1956) Nr. 20, S. 698.Google Scholar
  2. [2]
    Tödt, F.: Dechema-Werkstoff-Tabelle 3-Bearb., Weinheim, Bergstraße: Verlag Chemie GmbH.Google Scholar
  3. [3]
    Mantovani, G.: Der Schutz von Konstruktionen aus verschiedenen Metallen durch Dampfphaseninhibitoren. Ann. Univ. Ferrara, Sez. 5, 1 (1954–1960) S. 59.Google Scholar
  4. [4]
    Mantovani,G.: Werkstattblatt, Entzundern und Entrosten von Betriebsmitteln. München: Hanser.Google Scholar
  5. [5]
    Kolotyrkin, Ja. M., u. V. M. Knjazeva: Experimentelle und theoretische Grundlagen des anodischen Schutzes der Metalle vor Korrosion in aggressiven Medien. Chim. prom. 2 (1963) S. 81.Google Scholar
  6. [6]
    Machu, W.: Chemische Oberflächenbehandlung von Metallen. Metall Ind. 104 (1964) H. 1, S. 16–19.Google Scholar
  7. [7]
    Toeldte, W.: Korrosionsschutz durch Anstrich. Chem. Ztg. 80 (1956) S. 708.Google Scholar
  8. [8]
    Beck, E.S.: Einführung in das Gebiet der Washprimer Metal Finishing 56 (1958) H. 1, S. 58–60; 2, S. 61–64 (Ref.: Chem. Zbl. 1962/2184).Google Scholar
  9. [9]
    Geilenkirchen, W.: Styrolmodifizierte Alkydharze. Deutsche Farbenzeitung 5 (1955) S. 176.Google Scholar
  10. [10]
    Greth, A: Härtbare Phenol- und Amidharze. Kunststoffe 42 (1952) S. 291.Google Scholar
  11. [11]
    Moore, C. D., u. M. Bell: Farbenadditivs für elektrostatische Spritzlackierung. Paint Manufacture 34 (1964) H. 5, S. 57/58; Elektrostatische Pulverbeschichtung; Plastics Paint & Rubber 8 (1964) H. 3, S. 82.Google Scholar
  12. [12]
    Saechtling-Zebrowsky: Kunststoff-Taschenbuch 1956, S. 105.Google Scholar
  13. [13]
    Bartczak, G.: Gesinterte Überzüge aus Fluorkarbon-Kunststoffen. Modern Plastics Bd. 34, 1956, S. 127–149 u. 242/243. Referiert in Kunststoffe (1957) S. 144.Google Scholar
  14. [14]
    Linicus: Oberflächenschutz von Aluminium und Aluminiumlegierungen. Werkst. u. Betr. 7 (1940) S. 146–151.Google Scholar
  15. [15]
    Arnold, V. E., u. S. D. Holmes: Wirksamer Korrosionsschutz von Magnesium. Sandia Corp. Publ. (1960) S. 1–16 (Ref.: Werkst. u. Korr. 13, 1 (1962) S. 43).Google Scholar
  1. Bilfinger, R.: Die Hartverchromung. Leipzig: H. Beyer 1942.Google Scholar
  2. Bilfinger, R.: Handbuch der elektrolytischen Verchromung. Hannover: Siegfried Schütz 1952.Google Scholar
  3. Krämer, O. P.: Die Hartverchromung. Berlin: Metallverlag 1951.Google Scholar
  4. Schallbroch, H., u. W. Hielscher: Hartverchromung von Drehwerkzeugen, Vorteile und Grenzen. VDI Z. 88 (1944) S. 321–326.Google Scholar
  5. Taylor, B.: Die Hartverchromung und ihre Anwendung. Tool Engineer. April 1950.Google Scholar
  6. Arend, H.: Über die Härte von Hartchromschichten. Met.-Oberfl. 3 (1951) H. 5, S. B72/B76.Google Scholar
  7. Ohne Verfasserangabe: Die Hartverchromung und die Werkzeugindustrie. Das Industrieblatt 57 (1957) S. 38 u. 58 (1958) S. 40–44 (Über-setzg. aus „La Machine Outil“ 20 (1955) Nr. 98, 100, 102, 103).Google Scholar
  8. Schmitt, W.: Vorteile der Hartverchromung gegenüber Metallspritzen und Schweißen. Werkst. u. Betr. 92 (1959) S. 77–80.Google Scholar
  9. Plischko, D. S.: Die Verschleißfestigkeit elektrolytisch erzeugter Chromüberzüge. Westnik Maschinostroenni 40 (1960) Nr. 8, S. 22–26: Bericht darüber in VDI Z. 104 (1962) S. 1198.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag, Berlin/Heidelberg 1967

Authors and Affiliations

  • Fritz Pohl
  • Rudolf Reindl

There are no affiliations available

Personalised recommendations