Advertisement

Anatomie

  • E. Pernkopf
  • H. Ferner

Zusammenfassung

Der Verdauungskanal ist dreigeteilt. Der Magen gehört dem Vorderdarm an, welcher mit der Speiseröhre beginnt und mit der Pars I des Duodenums endet. Das proximale Duodenum zwischen Pylorus und Pankreaskopf gehört noch zum Vorderdarm. Manche Autoren nehmen als Grenze gegen den Mitteldarm den Pylorus an (Braus-Elze). Die weiteren Abschnitte, nämlich Mittel- und Enddarm, scheiden aus der hiesigen Betrachtung weitgehend aus. An sie ist nur insoferne zu denken, als sie am Verdauungsgeschäft mitbeteiligt sind. Das proximale Duodenum ist am kleinen Netz bzw. Lig. hepato-duodenale beweglich aufgehängt. Mit der Pars II duodeni beginnt der Mitteldarm, der dorsal an der hinteren Bauchwand fixiert ist, medial am Kopf des Pankreas und ventral an der Flexura hepatica des Colons und Mesocolons. Die rund um den Pankreaskopf ziehende Duodenalschlinge bezeichnen wir in ihrem absteigenden Teil als Pars II, in ihrem unteren horizontalen Teil als Pars III und im wieder aufsteigenden als Pars IV duodeni.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1968

Authors and Affiliations

  • E. Pernkopf
  • H. Ferner

There are no affiliations available

Personalised recommendations