Advertisement

Epidemiologie der Kreislaufkrankheiten — Koronarkrankheit

  • Frederick Epstein
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Kreislaufforschung book series (2849, volume 32)

Zusammenfassung

Zuallererst möchte ich der Deutschen Gesellschaft für Kreislaufforschung, Herrn Prof. Schaefer und Herrn Prof. Thauer meinen aufrichtigen Dank für die ehrenvolle Einladung zu dieser Tagung aussprechen. Mein Thema in bezug auf die Epidemiologie wird sich mit der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft befassen. In historischer Sicht möchte es erscheinen, daß die Epidemiologie der chronischen Krankheiten, besonders der Koronarkrankheit, eigentlich gar keine Vergangenheit hat, denn die immer noch relativ wenigen Untersuchungen auf diesem Gebiet sind höchstens 10 bis 15 Jahre alt und meistens jünger. Der Geist der neueren Epidemiologie, so wie sie verstanden werden sollte, hat jedoch eine mehr als hundertjährige Geschichte. In diesem Sinne fanden sich die Grundlagen einer solchen Anschauungsweise unter anderem, wie gezeigt werden wird, sehr klar im Deutschland des 19. Jahrhunderts und sogar früher, denn Johann Peter Frank, der Pionier der Sozialmedizin, lebte und wirkte bereits in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Man darf daher annehmen, daß diese Tradition dazu dienen könnte, epidemiologische Studien auf dem Gebiet der chronischen Krankheiten in dem heutigen Deutschland weiter aufzubauen. Bei dieser Entwicklung spielten gewiß das soziale Gewissen und humanistische Bewußtsein, die sich im letzten Jahrhundert so stark ausprägten, eine bedeutende Rolle und es war sicher kein Zufall, daß Deutschland damals der Schrittmacher für die Krankenfürsorge wurde.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Epstein, Frederick H., The epidemiology of coronary heart disease, a review; J. Chronic Dis. 18, 735–774 (1965).PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff, Darmstadt 1966

Authors and Affiliations

  • Frederick Epstein
    • 1
  1. 1.School of Public HealthUniversity of MichiganAnn ArborUSA

Personalised recommendations