Advertisement

Zur Elektrotherapie bedrohlicher Rhythmusstörungen des Herzens

  • S. Effert
  • M. Büchner
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Kreislaufforschung book series (2849, volume 32)

Zusammenfassung

Herr Zacouto, Herr Zeh und wir selbst haben in den beiden letzten Jahren über elektrische Maßnahmen zur Unterbrechung bedrohlicher tachykarder Arrhythmieformen an dieser Stelle berichtet. Inzwischen verfügen wir über ein Erfahrungsgut von 12 Fällen mit Kammertachykardie, das es ermöglicht, Erfolgschancen, Gefahren und Indikation der Elektrotherapie bei dieser speziellen, in der Regel als Komplikation eines schwerwiegenden Herzleidens auftretenden Tachykardieform nähere Aussagen zu machen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Zacouto, F., Verh. Dtsch. Ges. Kreislaufforsch. 29, 255–261 (Darmstadt 1963).Google Scholar
  2. Zeh, E., Cysno, E., Manz, G. und R. Schaub, Verh. Dtsch. Ges. Kreislaufforsch. 30, 337–339 (Darmstadt 1964).PubMedGoogle Scholar
  3. Effekt, S., Verh. Dtsch. Ges. Kreislaufforsch. 30, 140–153 (Darmstadt 1964). Dort eingehendes Literaturverzeichnis.Google Scholar
  4. Braunwald, E., Verh. Dtsch. Ges. Kreislaufforsch. 31, 113 (Darmstadt 1965).PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff, Darmstadt 1966

Authors and Affiliations

  • S. Effert
    • 1
  • M. Büchner
  1. 1.Klinische Anstalten der Technischen HochschuleAachenDeutschland

Personalised recommendations