Advertisement

Zusammenfassung

  • Werner Janzarik
Part of the Monographien aus dem Gesamtgebiete der Neurologie und Psychiatrie book series (MONOGRAPHIEN, volume 126)

Zusammenfassung

Ungeachtet der Wichtigkeit der Verlaufsbetrachtung für die Schizophrenieforschung sind einschlägige Veröffentlichungen, auf die mit kurzen Hinweisen eingegangen wird, eher selten geblieben. Die hier vorgelegten Verlaufsuntersuchungen sind vorwiegend psychopathologisch orientiert. Sie stützen sich auf den von K. Schneider entwickelten psychopathologischen Schizophreniebegriff und die im einzelnen berücksichtigten Ansätze, die seit dem letzten Weltkrieg von verschiedenen Richtungen her zu ganzheitlichen Auffassungen vorgedrungen sind. Maßgebend für den eigenen Standpunkt wurde die Strukturpsychologie von Krueger und Wellek. Der auf der strukturpsychologischen Grundlage entwickelte strukturdynamische Ansatz, der für die Interpretation der klinischen Daten herangezogen werden soll, wird näher erläutert: Dem in den Phänomenen des Antriebs und der Emotionalität erscheinenden dynamischen Aspekt wird seelische Struktur gegenübergestellt als das Gefüge der Gerichtetheiten, die im Wechsel des psychischen Feldes beharren und die individuelle Kontinuität begründen. Der produktive Kern endogener Psychosen ist in Entgleisungen der Dynamik zu suchen. Die strukturellen Bestände werden in die dynamische Entgleisung hineingezogen und je nach ihrer dynamisch vorgezeichneten Wertigkeit im psychotisch entordneten Feld aktualisiert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1968

Authors and Affiliations

  • Werner Janzarik
    • 1
  1. 1.Nervenklinik der Universität MainzDeutschland

Personalised recommendations