Das Mediastinum

  • G. Weber

Zusammenfassung

Das Mediastinum nimmt im Thorax den Raum zwischen den beiden Lungen ein. Dieser Raum ist seitlich beiderseits von der Pleura mediastinahs, vorne vom Sternum, hinten von der Wirbelsäule und unten vom Zwerchfell begrenzt. Nach oben steht das Mediastinum durch die obere Thoraxapertur mit den Weichteilen des Halses in offener Kommunikation.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Caffey, J.: Pediatric X-Eay Diagnosis. 2. Aufl. Chicago 1950.Google Scholar
  2. Engel: Die Pleuritis mediastinalis anterior superior. Z. Kinderheilk. 53 (1932).Google Scholar
  3. Engel u. Samson: Das Mediastinum. In Engel-Schalls Handbuch der Eöntgendiagnostik und Therapie im Kindesalter. Leipzig 1933.Google Scholar
  4. A Eeyer: Das Eöntgenbild der Thymusdrüse. Erg. inn. Med. 39, 578 (1931).Google Scholar
  5. Twinning, E. W.: A Text Book of X Eay Diagnosis by Brit. Authors. London 1950.Google Scholar
  6. wimberger, H.: Zur Eöntgensymptomatologie des kindlichen Mediastinums. Fortschr. Eöntgenstr. 31, 33 (1923).Google Scholar
  7. Zuppinger, A.: Erkrankungen des Mittelfells. Im Lehrbuch der Eöntgendiagnostik von Schinz- Baensch-Friedl-Uehlinger, 5. Aufl., Bd. III. Stuttgart 1952.Google Scholar

Copyright information

© J. F. Bergmann in München 1955

Authors and Affiliations

  • G. Weber

There are no affiliations available

Personalised recommendations