Advertisement

Rohrleitungen aus Beton, Stahlbeton und Spannbeton

Chapter

Zusammenfassung

Die Herstellung und Verwendung von vorgefertigten Rohren aus Beton für drucklose Leitungen reicht zurück bis in die Mitte des letzten Jahrhunderts. Mit dem Aufkommen des Stahlbetons — damals noch Eisenbeton genannt — gegen Ende des vorigen Jahrhunderts begann sich das Anwendungsgebiet auch auf Druckleitungen auszuweiten, und zwar sowohl in Form von Ortbeton-Leitungen, also durchweg baustellenmäßig hergestellten Leitungen, wie auch von in ortsfesten Werken vorgefertigten Rohren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. [1]
    Marquardt, E.: Rohrleitungen und geschlossene Kanäle, Handbuch für Eisenbetonbau, IX. Band, 2. Teil, 4. Kapitel, 4. Aufl. Berlin: Ernst & Sohn, 1934.Google Scholar
  2. [2]
    Marquardt, E.: Beton- und Eisenbetonleitungenihre Belastung und Prüfung. Berlin: Ernst & Sohn, 1934.Google Scholar
  3. [3]
    Voellmy, A.: Die Bruchsicherheit eingebetteter Rohre. Bericht Nr. 35 der Eigdenössischen Materialprüfungs- und Versuchsanstalt für Industrie, Bauwesen und Gewerbe. Schweizerischer Verband für die Materialprüfungen der Technik. Zürich und Leipzig: Buchdruckerei AG Gebr. Leemann & Co., 1937.Google Scholar
  4. [4]
    Voellmy, A.: Eingebettete Rohre. Statische Untersuchung überschütteter Leitungen mit Berücksichtigung ihrer Elastizität, Zürich und Leipzig: Buchdruckerei AG. Gebr. Leemann & Co, 1937.Google Scholar
  5. [5]
    Guerrin, A. und G. Daniel: Le calcul des tuyaux en béton armé et non armé. Paris: Editions Eyrolles, 1952.Google Scholar
  6. [6]
    Marquardt, E.: Fortschritte in der Herstellung von Beton- und Stahlbetonrohren. Betonsteinzeitung H. 7 (1952) 251.Google Scholar
  7. [7]
    Marquardt, E.: Fortschritte bei der Bemessung und Bauausführung von Beton- und Stahlbetonleitungen. Die Bauwirtschaft, H. 44 (1952) 1027, H. 45 (1952) 1051 und H. 46 (1952) 1076.Google Scholar
  8. [8]
    Marquardt, E.: Fortschritte bei Stoßverbindungen von Beton- und Stahlbetonrohren. Betonsteinzeitung H. 12 (1952) 433.Google Scholar
  9. [9]
    Guerrin, A. und G. Daniel: La fabrication et l’utilisation des tuyaux en béton armé et non armé. Paris: Editions Eyrolles. 1953.Google Scholar
  10. [10]
    Girkman, K.: Flächentragwerke, Einführung in die Elastostatik der Scheiben, Platten, Schalen und Faltwerke. 3. Aufl., Wien: Springer 1954.Google Scholar
  11. [11]
    Turazza, G.: Tubi in cemento armato di grande diametro. Roma: Tipografia Pio X. 1956.Google Scholar
  12. [12]
    Hahn, V.: Abwasserdüker unter dem Neckar bei Heilbronn mit Schleuderbetonrohren. Die Bauwirtschaft H. 2 (1957) 38.Google Scholar
  13. [13]
    Roske, K.: Die Bemessung der Beton- und Stahlbetonrohre als Rohrdurchlässe bei Verkehrswegen. Betonstein-Jahrbuch 1958, S. 157 Wiesbaden/Berlin: Bauverlag 1958.Google Scholar
  14. [14]
    Lenz, D.: Schleuderbeton-Vorspannrohre. Betonsteinzeitung H. 11 (1958) 411.Google Scholar
  15. [15]
    Haefelin, H. M.: Einbau von Stahlbeton-Schleuderrohren im hydraulischen Vorpreß- verfahren. Technische Mitteilungen des Hauses der Technik E. V. Essen, H. 8 (1959) 291.Google Scholar
  16. [16]
    Hampe, E.: Der internationale Stand in der Entwicklung und Herstellung von Spannbetonrohren. Wissenschaftliche Zeitschrift der Hochschule für Bauwesen, Cottbus H. 1 (1959/1960) 55.Google Scholar
  17. [17]
    Möller, H. J.: Kunststoffmodifizierte Schleuderbetonrohre. Die Bauwirtschaft H. 25 (1960) 565, Betonsteinzeitung H. 9 (1960) 387.Google Scholar
  18. [18]
    Roske, K.: Betonrohre nach DIN 4032, Belastung und Tragfähigkeit. Wiesbaden/Berlin: Bauverlag 1961.Google Scholar
  19. [19]
    Lorentz, G.: Mit Kunststoff ausgekleidete Betonrohre. Betonsteinzeitung Heft 5 (1961) 214.Google Scholar
  20. [20]
    Wetzorke, M.: Über die Bruchsicherheit von Rohrleitungen in parallelwandigen Gräben. Hannover: Institut für Siedlungswasserwirtschaft der TH Hannover, 1960.Google Scholar
  21. [21]
    Lenz, D., u. H. J. Möller: Beton-, Stahlbeton- und Spannbetonleitungen. Betonkalender 1962, Band II, S. 51, Berlin: Ernst & Sohn 1962.Google Scholar
  22. [22]
    Pöffinger, W.: Sentab-Spannbetonrohre für Druckleitungen. Das Gas- und Wasserfach (Wasser) H. 8 (1962) 185.Google Scholar
  23. [23]
    Turazza, G.: Tuyaux de grand diamètre en béton armé et précontraint. Paris: Dunod 1962.Google Scholar
  24. [24]
    Bonzel, J.: Beurteüungsgrundsätze und technologische Maßnahmen für Beton in angreifenden Wässern. Betonsteinzeitung H. 11 (1963) 633.Google Scholar
  25. [25]
    Helm, H.: Bau eines Abwasserdükers unter dem Neckar und dem Schiffahrtskanal in Heidelberg. Straßen- und Tiefbau H. 12 (1964) 1351.Google Scholar
  26. [26]
    Liesche, H., u. K. H. Paschke: Beton in aggressiven Wässern. 2. Aufl., Berlin/München: Ernst & Sohn 1964.Google Scholar
  27. [27]
    Bujard, W.: Die Bedeutung sachgemäßer Planung und Bauausführung für die Tragfähigkeit und den Bestand von Rohrleitungen. Die Bauwirtschaft, H. 30 (1965) 938, H. 39 (1965) 1155.Google Scholar
  28. [28]
    Kittel, D.: Die äußeren Last Wirkungen auf erdverlegte, starre Rohre — eine vergleichende Betrachtung verschiedener Berechnungsverfahren. Betonsteinjahrbuch 1965, Wiesbaden/ Berlin: Bauverlag 1965, S. 220 u. Betonsteinzeitung H. 1 (1965) 3.Google Scholar
  29. [29]
    Lenz, D., u. G. Jüptner: Selbsttragende Rohrbrücken aus Stahlbeton und Spannbeton. Betonsteinzeitung H. 7 (1965) 426.Google Scholar
  30. [30]
    Peckworth, H. F.: Concrete Pipe Handbook. Chicago: American Concrete Pipe Association 1965Google Scholar
  31. [31]
    Brüx, G.: Vacuum-Concrete-Verfahren und Anwendungsgebiete. Düsseldorf: Beton-Verlag 1966Google Scholar
  32. [32]
    Lenz, D., u. H. J. Möller: Beton-, Stahlbeton- und Spannbetonleitungen. Betonkalender Band II, S. 474, Berlin/München: Ernst & Sohn 1967.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag, Berlin/Heidelberg 1967

Authors and Affiliations

  • D. Lenz
    • 1
  1. 1.StuttgartDeutschland

Personalised recommendations