Rohrleitungen pp 613-638 | Cite as

Wärme- bzw. Kälteschutz von Rohrleitungen

  • H. Wecerka

Zusammenfassung

Rohrleitungen bzw. Rohrleitungssysteme dienen zum Transport der verschiedensten Medien — Dampf, Wasser, Gas, Luft, Öl, Sole etc. —. Da dieser Transport in der Regel in einer Umgebung erfolgt, deren Temperatur mehr oder weniger — teils auch nur jahreszeithch bedingt — von den Temperaturen der Medien abweicht, vollzieht sich auf dem ganzen Transportweg eine Temperaturangleichung, d. h., eine Wärmeabgabe an die Umgebung oder umgekehrt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. [1]
    Gammerer, J. S.: Der Wärme- und Kälteschutz in der Industrie, 3. Aufl., Berlin/Göttingen/Heidelberg: Springer, 1951.Google Scholar
  2. [2]
    Seiffert, K.: Isolierungen für Heißdampf-Rohrleitungen. Mitt. VGB (1956) H. 43, 289.Google Scholar
  3. [3]
    Gröber, H., u. S. Erk: Wärmeübertragung.Google Scholar
  4. [4]
    Krischer, O.: Das Temperaturfeld in der Umgebung von Rohrleitungen, die in die Erde verlegt sind. Z. Gesundheitsing. 59 (1936) 537.Google Scholar
  5. [5]
    Krisoher, O.: Die Berechnung der Wärmeverluste im Erdreich verlegter Rohrleitungen. Z. Wärme- u. Kältetechnik 38 (1936) H. 6, S. 7/10.Google Scholar
  6. [6]
    Vidal, J.: Determination des pertes calorifiques dans les canalisations enterrées. Edition SIC Bruxelles.Google Scholar
  7. [7]
    Brauer, H.: Berechnung der Wärmeverluste von im Erdreich verlegten Rohrleitungen. Z. Energie 15 (1963) 354.Google Scholar
  8. [8]
    Grigull, U.: Die Ermittlung der wirtschaftlichsten Isolierstärke. Z. BWK 2 (1950) 125.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag, Berlin/Heidelberg 1967

Authors and Affiliations

  • H. Wecerka
    • 1
  1. 1.BochumDeutschland

Personalised recommendations