Advertisement

Zur Klinik der Regulationsstörungen

  • Hans-Werner Kirchhoff
  • Peter Beckmann

Zusammenfassung

Regulationsstörungen des Herzens und des Kreislaufs stellen sich als Ordnungsmängel der Herz- und Kreislaufsteuerung dar, die sowohl mit Fehlleistungen im kardiovaskulären System als auch mit Änderung im Befinden und Verhalten der betroffenen Personen einhergehen. Diese Definition von L. Delius (4 u. 5) umreißt nach unserer Meinung am besten das Wesen dieser Störungen und Krankheiten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Aschoff, J.: Regelgrößen des Kreislaufes. Regulationsstörungen des Kreislaufes. 20. Fortbildungslehrgang in Bad Nauheim vom 24.-29. 9. 54. Hrsg.: Vereinigung der Bad Nauheimer Ärzte. Darmstadt 1955, S. 2–17. ( Nauheimer Fortbildungs-Lehrgänge, Bd. 20 )Google Scholar
  2. 2.
    Christian, P.: Herz und Kreislauf. Handbuch der Neurosenlehre und Psychotherapie, Bd. II: Spezielle Neurosenlehre. München 1959, S. 495–516Google Scholar
  3. 3.
    Christian, P.; Hase, B.; Kromer, W.: Statistische Untersuchungen über die sog. »nervösen« Herz-und Kreislaufstörungen. Arch. Kreisl.-Forsch. 20 (1954), S. 287CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Delius, L.: Die Bedeutung der Herz-Kreislauf-Regulation und ihre Störungen. Regensb. Jb. ärztl. Forth. 9 (1961), Nr. 1, S. 44–52Google Scholar
  5. 5.
    Delius, L.: Kardiovaskuläre Regulationsstörungen und kardiale Insuffizienzen. Medizinische (1957), Nr. 45, S. 1642–1647Google Scholar
  6. 6.
    Delius, L.: Die »nervösen« Herz-und Kreislaufstörungen, 2. Aufl. Stuttgart 1944. (Vorträge aus der praktischen Medizin, 5. Heft)Google Scholar
  7. 7.
    Delius, L.: über die Änderung von Kreislauf-und Herzfunktion im Zusammenhang mit dem Erleben. Med. Welt (1964), Nr. 2, S. 73–83Google Scholar
  8. 8.
    Delius, L.: Die vegetative Dystonie. Intern. Praxis 1 (1961), S. 359–374Google Scholar
  9. 9.
    Delius, L.: Vegetative Regulationsstörungen des Herzens und des Kreislaufes. Zschr. Kreisl.-Forsch. 47 (1958), Nr. 5–6, S. 269–346Google Scholar
  10. 10.
    Delius, L.: Die vegetativen Herz-und Kreislaufstörungen. Definition und allgemeine Systematik. Praxis der Herz-und Kreislauferkrankungen. München 1964, S. 287–328. (Almanache für die ärztliche Fortbildung)Google Scholar
  11. 11.
    Delius, L.; Kempe, D.: Diagnose, Prognose und Therapie anfallsweiser Herzrhythmusstörungen. Medizinische (1959) Nr. 12, S. 491–500Google Scholar
  12. 12.
    Delius, L.; Witzleb, E.: Das Elektrokardiogramm bei Herz-und Kreislauffunktionsstörungen. Ärztl. Praxis 11 (1957), Nr. 47, S. 1–28Google Scholar
  13. 13.
    Donat, K.; Gadermann, E.: Über das vegetative Beschwerdebild bei Personen mit kardialer Symptomatik. Verh. Dtsch. Ges. Inn. Med. 68 (1962), S. 121Google Scholar
  14. 14.
    Friese, G.; Haid, F.: Über das Elektrokardiogramm nervöser Herz-und Kreislaufstörungen. Arch. Kreisl.-Forsch. 29 (1958), Nr. 1, S. 201–232Google Scholar
  15. 15.
    Hartmann, F.: Schmerz, vom Standpunkt des Internisten. Med. Welt (1964), Nr. 15, S. 807–816PubMedGoogle Scholar
  16. 16.
    Hauss, W. H.: Symptomatologie und Diagnostik der Kreislaufregulationsstörungen. Regulationsstörungen des Kreislaufes. 20. Fortbildungslehrgang in Bad Nauheim vom 24.-26.9. 1954. Hrsg.: Vereinigung der Bad Nauheimer Ärzte. Darmstadt 1955, S. 33–42. ( Nauheimer Fortbildungslehrgänge, Bd. 20 )Google Scholar
  17. 17.
    Hochrein, M.: Gesunderhaltung und Wiedergesundung. Prophylaxe und Rehabilitation. Zusammengestellt aus den Vorträgen des 5. Saarländisch-pfälzischen Internistenkongresses in Bad Dürkheim und den Arbeiten der Med. Klin. der Städt. Krankenanst. Ludwigshafen a. R. München-Gräfelfing 1962Google Scholar
  18. 18.
    Hochrein, M.; Schleicher, I.: Herz-Kreislauferkrankungen. Angewandte Physiologie und funktionelle Therapie. Klinik und Therapie der Herz-Kreislauferkrankungen. Kapitel VII—XIV, 2. Band. Darmstadt 1959, S. 855–2196Google Scholar
  19. 19.
    Kirchhoff, H.-W.: Über den kindlichen Kreislauf. Ergebn. inn. Med. Kinderheilk. Neue Folge 5. Bd. Berlin 1954, S. 156–218Google Scholar
  20. 20.
    Kirchhoff, H.-W.: Vegetative Kreislaufregulationsstörungen. Berlin 1960, S. 83 bis 85. (Die Prognose chronischer Erkrankungen. Hrsg.: Friedrich Linneweh)Google Scholar
  21. 21.
    Mechelke, K.: Korrelation von Herz und Kreislauf zur Psyche und Konstitution. Mönch. med. Wschr. 104 (1962), Nr. 30, S. 1361–1365Google Scholar
  22. 22.
    Moll, A.: Vegetative Einflüsse auf das Elektrokardiogramm. Intern. Praxis 1 (1961), S. 425–441Google Scholar
  23. 23.
    Probleme der zentralnervösen Regulation. Bad Oeynhauser Gespräche vom 27.-28. 10. 1961. Zus. gest.: L. Delius, H. P. Koepchen, E. Witzleb. Berlin 1962Google Scholar
  24. 24.
    Schellong, F.: Regulationsprüfung des Kreislaufs. Funktionelle Differentialdiagnose von Herz-und Gefäßstörungen. Bearb.: B. Liideritz. Darmstadt 1954Google Scholar
  25. 25.
    Schmidt-Voigt, J.: Kreislaufstörungen in der ärztlichen Praxis. Symptomatik. Diagnostik. Therapie. Aulendorf 1950Google Scholar
  26. 26.
    Schulte, W.: Sinngehalt und Ausdruckswert. Psychologie und Anthropologie, Soziologie und Psychotherapie bei synkopalen Anfällen. Verhdl. Dtsch. Ges. Inn. Med. 28 (1962), S. 61–70Google Scholar
  27. 27.
    Thieding, Fr.: Herz-und Kreislauferkrankungen im Spiegel der Statistik. Miinchen-Gräfelfing 1962Google Scholar
  28. 28.
    Tobien, H.-H.; Götting, E.: Untersuchungen über die PQ-Zeit von Patienten mit paroxysmalen Tachykardien. Zschr. Kreisl.-Forsch. 52 (1963), Nr. 3, S. 252 bis 260Google Scholar

Copyright information

© Johann Ambrosius Barth München 1965

Authors and Affiliations

  • Hans-Werner Kirchhoff
    • 1
  • Peter Beckmann
    • 2
  1. 1.Flugmedizinischen InstitutFürstenfeldbruck/Obb.Deutschland
  2. 2.Anstalt für Gesundheitssicherung und Übungsbehandlung der Landesversicherungsanstalt UnterfrankenOhlstadt/Obb.Deutschland

Personalised recommendations