Advertisement

Das Gesichtsfeld und das elektro-ophthalmologische Verhalten bei Neuritis retrobulbaris im Rahmen einer multiplen Sklerose am sogenannten nicht erkrankten Auge

  • W. Wutz
  • G. Bartl
  • H. Rodler
  • H. Gruber
Conference paper
Part of the Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft book series (OPHTHALMOLOG, volume 77)

Zusammenfassung

Eine Erhöhung der diagnostischen Sicherheit bei multipler Sklerose erscheint deshalb wesentlich, weil der aufgeklärte Patient einerseits durch zweckmäßiges Verhalten den Krankheitsverlauf günstig beeinflussen kann (Tost und Lau, 1978) und andererseits der Einsatz einer modernen Therapie in vielen Fällen eine zumindest vorübergehende Heilung mit geringeren Krankheitsfolgen ermöglicht (Thiel und Hollwich, 1970).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bartl, G.: Das Elektroretinogramm und das evozierte Sehrindenpotential bei normalen und an Glaukom erkrankten Augen. Albrecht von Grae-fes Arch. Klin. Ophthalmol. 207, 243 (1978).Google Scholar
  2. Bartl, G., Lith, G.H.M. Van, Marie, G.W.R.B. Van: Cortical potentials evoked by a TV-pattern reversal stumulus varying checksize and stimulus field. Br. J. Ophthalmol. 62, 216 (1978).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. Ellenberger, C., Ziegler, S.B.: Quantitative perimetry and visual evoked potentials in multiple sclerosis. In: Greve, E.L. (ed.): Doc. Ophthal. Proceeding Series. Second International Visual Field Symposium, Tübingen 1976, Vol. 14. The Hague: Junk 1977.Google Scholar
  4. Halliday, A.M., McDonald, W.I., Mushin, J.: Visual evoked response in diagnosis of multiple sclerosis. Br. Med. J. 4, 661 (1973).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  5. Lisch, K.: Die Veränderungen der peripheren Sehbahn bei MS. Arch. Augenheilk. 107, 380 (1933).Google Scholar
  6. Lumsden, C.E.: In: Handbook of clinical neurology, Vinker, P. J., Bruyn, G.W. (eds.). Vol. 9 Amsterdam: North Holland 1970 p. 235.Google Scholar
  7. Marchesani, O.: Symptomatologie der Erkrankungen des Nervus opticus. In: Bumke, Förster (Hrsg.): Handbuch der Neurologie, Bd. IV, Berlin: Springer 1936, S. 38.Google Scholar
  8. McAlpine, D., Lumsden, C.E., Acheson, E.D.: Multiple sclerosis: a reappraisal. Edingburgh: Livingstone 1972.Google Scholar
  9. Milner, B.A., Regan, D., Heron, J.R.: Differentialdiagnosis of multiple sclerosis by visual evoked potential recording. Brain 97, 755 (1974).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  10. Richey, E.T., Kooi, K.A., Tourtellotte, W.W.: Visual evoked responses in multiple sclerosis. J. Neurol. Neurosurg. Psychiatr. 34, 275 (1971).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  11. Spahr, J.: Zur Automatisierung der Perimetrie I. Die Anwendung eines computergesteuerten Perimeters. Albrecht von Graefes Arch. Klin. Ophthalmol. 188, 323 (1973).Google Scholar
  12. Thiel, R., Hollwich, F.: Therapie der Augenerkrankungen mit diagnostischen Hinweisen. Stuttgart: Thieme 1970.Google Scholar
  13. Tost, M., Lau, B.: Zur Problematik der Neuritis nervi optici. In: Velhagen, K. (Hrsg.): Abhandlungen aus dem Gebiete der Augenheilkunde, Bd. 45. Leipzig: VEB Thieme 1978.Google Scholar
  14. Wutz, W., Bartl, G., Rodler, H., Gruber, H.: Differentialdiagnose der Amblyopie und der retrobulbären Neuritis durch elek-troophthalmologische Methoden. Klin. Augen-heilkd. 174, 507 (1979)Google Scholar

Copyright information

© J. F. Bergmann Verlag 1980

Authors and Affiliations

  • W. Wutz
    • 1
  • G. Bartl
    • 1
  • H. Rodler
    • 1
  • H. Gruber
    • 1
  1. 1.Univ.-Augenklinik GrazDeutschland

Personalised recommendations