Advertisement

Grundlagen der Zellphysiologie

  • J. Dudel
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Die Physiologie ist die Wissenschaft von der Funktionsweise der lebenden Organismen. Sie gründet sich, auch historisch, auf die Anatomie, die Lehre vom Grob- und Feinbau der Lebewesen. Erst in diesem Jahrhundert hat sich von der Physiologie die Biochemie („Physiologische Chemie“) als neues Fach abgespalten, und die Physiologie hat ihren Gegenstand auf die physikalischen Vorgänge in den Organismen eingeengt. Die Physiologie untersucht etwa die Prozesse, die den lebenden Körper im Austausch mit der Umgebung in seiner Identität erhalten und seine Reproduktion für folgende Generationen sichern, oder sie beschreibt die Aufnahme von Informationen aus der Umwelt und deren Umsetzung in geeignete Reaktionen, mit denen das Lebewesen auf die Umwelt zurückwirkt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

Weiterführende Lehr- und Handbücher

  1. 1.
    Alberts, B., Bray, D., Lewis, J., Raff, M., Roberts, K., Watson, J.D.: Molecular Biology of the Cell. New York and London: Garland Publishing Inc. 1983Google Scholar
  2. 2.
    Czihak, G., Langer, H., Ziegler, H. (Hrsg.): Biologie. Berlin, Heidelberg, New York: Springer 1983Google Scholar
  3. 3.
    Hille, B.: Ionic channels of excitable membranes. Sunderland, Mass.: Sinauer Assoc., 1984Google Scholar
  4. 4.
    Hoppe, W., Lohmann, W., Markl, H., Ziegler, H. (Hrsg.): Biophysik. Berlin, Heidelberg, New York: Springer 1984Google Scholar
  5. 5.
    Jungermann, K., Möhler, H.: Biochemie. Berlin, Heidelberg, New York, Springer 1980CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Kandel, E.R., Schwartz, J.H. (Herausgeber): Principles of neural science. New York, Amsterdam, Oxford: Elsevier 1985Google Scholar
  7. 7.
    Schiebler, T.H., Schmidt, W.: Anatomie des Menschen. Berlin, Heidelberg, New York, Tokyo, Springer 1983Google Scholar

Einzel- und Übersichtsarbeiten

  1. 8.
    Berridge, M.J.: The molecular basis of communication within the cell. Sci. Amer. 253, 124–134 (1985)Google Scholar
  2. 9.
    Berridge, M.J., Irvine, R.F.: Inositol triphosphate, a novel second messenger in cellular signal transduction. Nature 312, 315–321 (1984)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. 10.
    Bretscher, M.S.: The molecules of the cell membrane. Sci. Amer. 253, 124–134 (1985)Google Scholar
  4. 11.
    Daut, J.: The effects of the electrogenic sodium pump on the electrical and mechanical activity of mammalian cardiac muscle. Physiol. Rev. 1987Google Scholar
  5. 12.
    Hodgkin, A.L., Katz, B.: The effect of sodium ions on the electrical activity of the giant axon of the squid. J. Physiol. (Lond.) 108, 37–77 (1949)Google Scholar
  6. 13.
    Hodgkin, A.L., Keynes, R.D.: Active transport of cations in giant axons from Sepia and Loligo. J. Physiol. (Lond.) 128, 28–42 (1955)Google Scholar
  7. 14.
    Läuger, P.: Ionic channels with conformational substates. Biophys. J. 47, 581–590 (1985)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  8. 15.
    Ochs, S., Worth, R.M.: Exoplasmic transport in normal and pathologic systems. In: Physiology and Pathobiology of axons. S.G. Waxmann, Ed. New York: Raven Press 1978Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1993

Authors and Affiliations

  • J. Dudel

There are no affiliations available

Personalised recommendations