Advertisement

Kosmologie

  • Paul Häberlin

Zusammenfassung

Ontologische Besinnung hat gezeigt, daß dem Subjekt „reales“ Objekt gegenübersteht, d. h. andres, von ihm verschiedenes Subjekt. Verschieden ist es dadurch, daß es dem ersten Subjekt als Objekt gegenübersteht. Es ist nicht dieses Subjekt, sondern ein andres Seiendes. Verschieden sind beide aber nicht im Punkte der Existenz, ihre Seinsdignität ist dieselbe. Der Unterschied liegt vielmehr darin, daß sie in verschiedener Weise Objekt haben. Jedes von ihnen hatsein Objekt, nämlich je das andre. Jedes hat also sein besondres, eigenartiges Objekt- Verhältnis, es ist auf besondre Weise relativ. Diese Besonderheit bezeichnen wir als Qualitas. Sie ist die Eigenart, in welcher Subjekt seinem Objekt gegenübersteht, zu ihm relativ ist. Sie ist seine „Beschaffenheit“ im Verhältnis zum andern.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag OHG., Berlin · Göttingen · Heidelberg 1952

Authors and Affiliations

  • Paul Häberlin

There are no affiliations available

Personalised recommendations