Advertisement

Organe der Atmung

  • Max Borst

Zusammenfassung

Die Schleimhaut des Kehlkopfes ist mit mehrzelligem, zylindrischem Flimmerepithel bedeckt. An den wahren Stimmbändern, an der Unterseite der Epiglottis, in der Aryknorpelgegend findet sich geschichtetes Pflasterepithel. Das Epithel sitzt einer Tunica propria auf. Diese besteht aus Bindegewebe, das reich an elastischen Fasern ist. Wo sich Pflasterepithel findet, bildet die Tunica propria fast überall einen Papillarkörper. Die Schleimhaut ist von Lymphozyten durchsetzt; auch Lymphknötchen finden sich stellenweise. Die undeutlich gegen die Schleimhaut begrenzte Submukosa enthält (besonders reichlich an den falschen Stimmbändern und im Ventriculus Morgagni) gemischte Drüsen. Die wahren Stimmbänder bestehen aus vorwiegend elastischem Gewebe; die falschen Stimmbänder aus elastischem und kollagenem Gewebe. Eine Submukosa und damit auch Drüsen fehlen an den wahren Stimmbändern, an welchen die Schleimhaut fest mit dem elastischen Stimmbandgewebe verbunden ist. Die Kehlkopfknorpel bestehen zum Teil aus hyalinem, zum Teil aus elastischem Knorpel. Blut-und Lymphgefäße bilden in Schleimhaut und Submukosa flächenhaft ausgebreitete Netze.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1950

Authors and Affiliations

  • Max Borst
    • 1
  1. 1.Universität MünchenDeutschland

Personalised recommendations