Advertisement

Blockweise, vorbeugende Erneuerungen

  • Manfred Wolff
Part of the Lecture Notes in Operations Research and Mathematical Systems book series (LNE, volume 18)

Zusammenfassung

Unter einer Blockerneuerungspolitik wird eine Einheit oder Ausfallskomponente bei ihrem Ausfall und jeweils nach TB Einheiten der Laufzeit des Systems erneuert, also unabhängig vom Zeitpunkt des letzten Ausfalls und damit von der Laufzeit der Einheit bzw. ihrer Ausfallskomponente. 1) Der Name Blockerneuerung rührt daher, daß allgemeiner mehrere, ursprünglich unabhängige Systeme (desselben oder auch verschiedenen Typs) gleichzeitig nach TB Betriebszeiteinheiten vorbeugend erneuert werden. Da dann gegenseitige Überlappungen von Laufzeiten und von Stillstandszeiten der Einheiten auftreten können, kommt als Bemessungsgrundlage der blockweisen Erneuerungen nur noch die Betriebszeit des Gesamtsystems in Betracht. Fällt ein Blockerneuerungszeitpunkt in ein Intervall ausfallsbedingter Stillstandszeit einer Einheit, so wird er gemäß der Steuerungsvorschrift I7 ignoriert. Entsprechend unserer früheren Definition bilden also die ursprünglich unabhängigen Teilsysteme dann ein einziges Erneuerungssystem. Das Intervall TB kann als eine Zufallsvariable angesetzt werden, deren optimale Verteilungsfunktion hinsichtlich einer gegebenen Zielfunktion zu bestimmen ist; wir werden den für ökonomische Fragestellungen ausreichenden Fall behandeln, daß TB konstant ist (periodische Blockerneuerungspolitik).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1970

Authors and Affiliations

  • Manfred Wolff
    • 1
    • 2
  1. 1.HeilbronnDeutschland
  2. 2.Department of Operations ResearchCornell UniversityIthacaUSA

Personalised recommendations