Advertisement

Der Begriff des stochastischen Prozesses

  • Manfred Wolff
Part of the Lecture Notes in Operations Research and Mathematical Systems book series (LNE, volume 18)

Zusammenfassung

Ein stochastischer Prozeß ist die mathematische Deskription eines realen Phänomens, das im Zeitablauf zufallsbedingten Änderungen unterliegt. Die mathematische Theorie stochastischer Prozesse ermöglichte die formale Erfassung und die theoretische Durchdringung einer Vielzahl von Zufallsprozessen, wie solche Phänomene kurz genannt werden. Bedeutende Anwendungsgebiete finden sich etwa in der Physik (radioaktive Zerfallsprozesse, Turbulenzerscheinungen in Gasen und Flüssigkeiten, BROWNsche Molekularbewegung, Thermodynamik, Gasionisation, Kaskaden- und Szintillationstheorie, “noise”-Phänomene, etc.), in der Chemie (Diffusionsprozesse, Reaktionskinetik, etc.), in der Biochemie und Biologie (Wachstumsprozesse, Mutationstheorie, etc.) und bei Zeitreihenanalysen. Die Unternehmensforschung bedient sich dieses Instrumentes hauptsächlich bei der Analyse rekurrenter Ereignisse und zur Formulierung stochastischer Entscheidungsmodelle für Warteschlangen- und Erneuerungsprobleme.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1970

Authors and Affiliations

  • Manfred Wolff
    • 1
    • 2
  1. 1.HeilbronnDeutschland
  2. 2.Department of Operations ResearchCornell UniversityIthacaUSA

Personalised recommendations