Kreislaufstörungen der ableitenden Harnwege

  • Georg B. Gruber
Part of the Handbuch der Speƶiellen Pathologischen Anatomie und Histologie book series (SPEZIELLEN, volume 6 / 2)

Zusammenfassung

Wie sich aus pathologischen Beobachtungen ergibt, wie ferner Tierversuche gelehrt haben, bildet das Stützgewebe der Nierenpforte, also auch dasjenige des Nierenbeckens mit der bindegewebigen Nierenhülle ein „funktionelles Ganzes“. Die gesamte, zweiblätterige Bindegewebskapsel erweist sich als „wasserdicht“ gegen den Peritonealraum. Ihr Anteil am Nierenbogen und anderseits an der Nierenpforte sind durch bindegewebige Zwischenzüge verbunden, d. h. durch Anordnungen eines Stützgewebes um die Verzweigung der Nieren-Blutgefäße. Die Vasa interlobaria treten zwischen den Bertinischen Säulen in die Nieren selbst ein; dort findet man, wenn man diese Gefäße entfernt, kanalartige Fortsetzungen des Sinus renalis. Die Wandung jener Kanäle bildet das gefäßumspinnende Bindegewebe, das zugleich die Außenhaut der fraglichen Blutgefäße darstellt und Lymphbahnen beherbergt. „Von der Eintrittsstelle des Gefäßes in den Parenchymkanal ausgehend“, sagt Felix Fuchs, „gelingt es leicht, mit Hilfe einer Sonde, unter Zerreißung der zarten perivaskulären Bindegewebszüge, die Gefäßwand vom Parenchym loszulösen. Der hierdurch zum Klaffen gebrachte Perivaskulärraum steht in offener Verbindung mit dem Sinus renalis;“ anderseits findet sich im eng nachbarlichen Bindegewebe — entlang sog. abirrenden Nierengefäßen, welche im Bereich des Nierenbogens eintreten und Verbindungszweige zu den ortsgerecht verlaufenden Nierengefäßen aufweisen, und entlang den zum Nierenbogen verlaufenden Blutaderzweigen — eine offene Verbindung der Gewebsmaschen zu den für gewöhnlich hervortretenden Spalträumen zwischen den Blättern der bindegewebigen Nierenkapsel hin; auch die Bindegewebsmaschen der Nierenrinde haben Anteil an dieser offenen Verbindung zu den kapselnahen Spalträumen, wie u. a. durch Versuche geeigneter Farbstoffeinspritzung erwiesen worden ist (Kumita, Fuchs).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. Albarran: Sog. perirenale Hydronephrose. Diskussion. Semaine méd. 1899, 165.Google Scholar
  2. Albarran: Harnverhaltung und Blasennekrose. Arch. Méd. expér. 1890, 181.Google Scholar
  3. Les tumeurs de la vessie, p. 35. Paris 1892.Google Scholar
  4. Albarran: Albarran-Grunert: Operative Chirurgie der Harnwege. Jena 1910.Google Scholar
  5. Baisch: Blutung nach Entleerung der überdehnten Harnblase. Z. gynäk. Urn!. 1 (1909).Google Scholar
  6. Balvay: Cystit. pseudomembr. chez un prostatique. Lyon méd. 1898.Google Scholar
  7. Erwähnt nach Zuckerkandl. - Baraduc: Varices de la vessie. Thèse de Paris 1877. Erwähnt nach MARION. - BARTEL S, PAUL: Das Lymphgefäßsystem, S. 211 u. 231. Jena 1909.Google Scholar
  8. Blausteln, N.: Angioneurotic oedema of entire genitonrinary system. J. of Urol. 16, Nr 5, 379 (1926).Google Scholar
  9. Blum: Purpura vesicae. Wien. med. Wschr. 1914.Google Scholar
  10. Blum: Purpura cher oberen Harnwege. Z. Urol. 18, 491 (1924).Google Scholar
  11. Blum: Zur Diagnostik und Therapie renaler Massenblutungen. Z. urol. Chir. 19, 169 (1925). –Google Scholar
  12. Btihler, Fritz: Beitrag zur Frage der Urolithiasis besonders in Verbindung mit Leukämie und Rückenmarksverletzungen. Z. Tirol. Chir. 37, 406 (1933).Google Scholar
  13. Cantonl: Zyklische Hämaturie bei Frauen. Riv. ital. Ginec. 1.Google Scholar
  14. Casper Leopold: Handbuch der Zystoskopie, 4. Aufl. Leipzig 1921.Google Scholar
  15. Cassuto, A.: Purpura vesicae (zwei Beobachtungen). Z. urol. Chir. 22, H. 3/4, 202.Google Scholar
  16. Ceelen: Über essentielle Nierenblutungen. Virchows Arch. 275 (1929).Google Scholar
  17. Chiari, Hanns: (a) Über das Vorkommen lymphatischen Gewebes in der Schleimhaut des harnleitenden Apparates des Menschen. Osten. med. Jb. 1881, 9.Google Scholar
  18. Chiari, Hanns: (b) Demonstration über Meningitis suppuration cerebrospinalis meningococcica. Dtsch. med. Wschr. 1915, 935.Google Scholar
  19. Chrobak: Harnverhaltung bei Incarceratio uteri gravidi retroflexi. Sig klin. Vortr., N. F. 1904, 377.Google Scholar
  20. Coenen: (a) Das perirenale Hämatom und seine Beziehung zur sog. perirenalen Hydronephrose (Hygroma revis und zur sog. subkapsulären Hämatonephrose (Haematoma renis). Beitr. klin. Chir. 70, 494 (1910).Google Scholar
  21. Coenen: (b) Über hämorrhagische Zysten der Lumbalgegend und des Bauches. Z. ärztl. Fortbildg 9 (1912).Google Scholar
  22. Connerth: Hygroma perirenalis. Z. urol. Chir. H (1923).Google Scholar
  23. Cuneo et Marcille: Note sur les lymphatique de la vessie. Bull. Soc. Anat. Paris, VI. s., 76 III, 649 (1901).Google Scholar
  24. Dors.: Die Apoplexie des Nierenlagers. Munch. med. Wschr. 1907, Nr 49, 24 7.Google Scholar
  25. Ekehorn: Die anormalen Nierengefäße können eine entscheidende Bedeutung für die Entstehung der Hydronephrose haben. Arch. klin. Chir. H (1879).Google Scholar
  26. Fahr: Kreislaufstörungen der Nieren. Handbuch der pathologischen Anatomie und Histologie, Bd. 6, Teil 1, S. 137. 1925.Google Scholar
  27. Fenwrcx, H.: The venous system of the bladder and its surrounding. J. Anat. a. Physiol. 19, 320 (1885).Google Scholar
  28. Flaskamp: Über Röntgenschäden und Schäden durch radioaktive Substanzen. Sonderbände zu Strahlenther. 12 (1930).Google Scholar
  29. Frank: Handbuch der Krankheiten des Blutes und der blutbildenden Organe. Berlin 1925.Google Scholar
  30. Franque, Otto v.: Über den Vorfall des Harnleiters durch die Harnröhre, nebst Bemerkungen zur Histologie des Oedema bullosum. Mschr. Geburtsh. 38, 115 (1913)Google Scholar
  31. Frommolt: Zwei Fälle von Adenomyosis der weiblichen Blase. Zbl. Gynäk. 51, 1159 (1927).Google Scholar
  32. Fuchs, Felix: (a) Untersuchungen über die innere Topographie der Niere. Z. urol. Chir. 18 (1925).Google Scholar
  33. Fuchs, Felix: (b) Über den pyelovenösen Reflux der menschlichen Niere. Z. urol. Chir. 22 (1927). (c) Über den pyelovenösen Reflux der menschlichen Niere (2. Mitt.). Z. urol. Chir. 23 (1927). (d) Betrachtungen über den Bau und funktionelle Bedeutung des Nierenstromes und der fibrösen Kapsel. Z. urol. Chir. 25 (1928).Google Scholar
  34. Fuchs, Felix: (e) Beobachtungen über die Benetzung der Nierenoberfläche bei künstlicher Durchströmung des Organs. Wien. klin Wschr. 20 (1929).Google Scholar
  35. Fuchs, Felix: (f) Zur Frage der pyelographisch sichtbaren Nierenbeckenextravasate. Z. urol. Chir. 27 (1929).Google Scholar
  36. Fuchs, Felix: (g) Zur Frage der pyelographisch sichtbaren Nierenbeckenextravasate (2. Mitt.). Z. urol. Chir. 30 (1930).Google Scholar
  37. Fuchs, Felix: (h) Pyelovenöser Reflux und Hydronephrose. Dtsch. Z. Chir. 224 (1930).Google Scholar
  38. Fuchs, Felix: (i) Die Hydromechanik der Niere. Anatomische und experimentelle Grundlagen, biologische und klinische Bedeutung. Z. urol. Chir. 33, 1 (1931).Google Scholar
  39. Gerota: (a) Über die Lymphgefäße und Lymphdrüsen der Nabelgegend und der Harnblase. Anat. Anz. 12, 89 (1896).Google Scholar
  40. Gerota: (b) Bemerkungen über die Lymphgefäße der Harnblase.Google Scholar
  41. Anat. Anz. 13, 605 (1897). (c) Über die Anatomie und Physiologie der Harnblase. Arch. f. Physiol. 1897, 428.Google Scholar
  42. Gillette: Recherches anatomiques sur les Veines de la Vessie et sur les Plexus veineux intrapelvieus. J. Anat. et Physiol. 1869, 470.Google Scholar
  43. Gottr.Ieb: Über die sog. essentielle Hämaturie. Z. urol. Chir. 18, 237 (1925).Google Scholar
  44. Grosolir: Über Blutungen aus anatomisch unveränderten Nieren. Slg klin. Vortr. 1898.Google Scholar
  45. Griber, Georg B.: Die Vierenschädigungen durch Verschüttung und durch mittelbare fernwirkende Gewalt usw. Mschr. Unfallheilk. 26, Nr 9 /10 (1919).Google Scholar
  46. Gruber, Ga. B. u. P. FRANK: Klinisch-pathologische Beiträge zum Gebiet der Urologie. Über ein sog. intrarenales Aneurysma der Nierenarterie und über intrarenale Varixbildung der Nierenvenen. Z. urol. Chir. 13, 107 (1923).Google Scholar
  47. Hadda: Über hämorrhagische Zystitis nach Operationen am Mastdarm. Berl. klin. Wschr. 1910, 1579.Google Scholar
  48. Haenoly: Pathologisch-anatomische Ergebnisse der Strahlenbehandlung. Strahlentlrer. 12, 1 (1921).Google Scholar
  49. Haultain: Blasennekrose bei Retroflexio uteri gravidi. Brit. gynaec. J. 5, 484 (1890). Erwähnt nach ZANGEMEISTER.Google Scholar
  50. Hausmann: Ein Fall von Diphtherie der Blasenschleimhaut usw. Mschr. Geburtskde 31, 132 (1868).Google Scholar
  51. Heidler: Cystitis dissecans gangraenosa (STOECKEL) actinogenetica. Z. Geburtsh. 92, H. 1 (1927).Google Scholar
  52. Heilmann, P.: Beitrag zur Frage der pararenalen oder perirenalen Blutungen. Virchows Arch. 277, 256 (1930).Google Scholar
  53. Heiss, Robert: Beiträge zur Anatomie der Blasenvenen. Arch. f. Anat. 1915, 265.Google Scholar
  54. Henschen, Folke: Nierenbecken und Harnleiter. JoESTS Spezielle pathologische Anatomie der Haustiere, Bd. 3, S. 375. 1924.Google Scholar
  55. Hildebrand: Pararenales Hämatom und paranephritische Blutzyste. Dtsch. Z. Chir. 40 (1894).Google Scholar
  56. Hoggan: On the comparative anatomy of the lymphatics of the mammalian urinaiv bladder. J. Anat. a. Physiol. 15, 355 (1881).Google Scholar
  57. Holzbach: Blasenblutung bei Retroflexio uteri gravidi. Z. gynäk. Urol. 1, Nr 3 (1909).Google Scholar
  58. Hou Jensen: Die Verästelung der Arteria renalis in der Niere des Menschen. Z. Anat. 91 (1930).Google Scholar
  59. Hiickel: Beitrag zur Frage der sog. essentiellen Hämaturie. Z. urol. Chir. 25 (1928).Google Scholar
  60. Hijckel, R.: Anatomischer Beitrag zur Klärung dunkler Nierenblutungen. Dtsch. Z. Chir. 201, 190 (1924).Google Scholar
  61. Israel, James: Nierenkolik, Nierenblutung und Nephritis. Dtsch. med. Wschr. 1902, 145.Google Scholar
  62. Janssen: Zur Frage der Nierenblutungen aus nicht erkennbarer Ursache (essentielle Hämaturie). Z. urol. Chir. 16, 87 (1924).Google Scholar
  63. Joessel u. Waldeyer: Lehrbuch der topographischen Anatomie des Menschen, Bd. 2, 5. 614f.Google Scholar
  64. Joseph: Endometriose der Harnblase. Zbl. Chir. 57, 113 (1930).Google Scholar
  65. Joseph, Eugen: Lehrbuch der diagnostischen und operativen Zystoskopie. Berlin 1929.Google Scholar
  66. Joseph, H.: Blutung in das Nierenlager. Dtsch. Z. Chir. 94 461 (1908).Google Scholar
  67. Jossifow, G. M.: Das Lymphgefäßsystem des Menschen, S. 155. Jena 1930.Google Scholar
  68. Kaufmann, Eduard: Lehrbuch der speziellen pathologischen Anatomie, 7. u. B. Aufl., S. 1016, 1116. 1922.Google Scholar
  69. Kirmisson: Sog. perirenale Hydronephrose. Diskussion. Semaine méd. 1899, 165.Google Scholar
  70. Koch, Ernst: Zur Frage der Herkunft der Massenblutungen im Nierenlager. Dtsch. Z. Chir. 118, 350 (1912).Google Scholar
  71. Kolischer: Tubenblasenfistel. Das bullöse Odem der weiblichen Blase. Zbl. Gynäk. 19, 113, 723 (1895).Google Scholar
  72. Konrad: Inkarzeration eines retroflektierten Uterus. Gangrän der Harnblasenschleimhaut. Zbl. Gynäk. 1900, 1023.Google Scholar
  73. Krauciier, G.: Beitrag zur Klinik der hämorrhagischen Blasenerkrankungen. Z. urol. Chir. 34, 420 (1932).Google Scholar
  74. Krause, W.: Handbuch der menschlichen Anatomie, 3. Aufl. des C. KIlAusEschen Handbuchs, Bd. 1, S. 248. Hannover 1876.Google Scholar
  75. Kretschmer: Statistik über Vorkommnisse von Hämaturie. Surg. etc. 1925, 40.Google Scholar
  76. Krohn: Zur Frage der sog. essentiellen Hämaturie. Z. urol. Chir. 22, 467 (1927).Google Scholar
  77. Kruckenberg: Die Gangrän der Harnblase bei Retroflexio uteri gravidi. Arch. Gynäk. 19, 261 (1882).Google Scholar
  78. Kirstner: Form der Blase bei Incarceratio uteri gravidi. Zbl. Gynäk. 1914, 141.Google Scholar
  79. Kirniita: (a) Über die Lymphgefäße der Nieren und Nebennierenkapsel. Arch. f. Anat. 1909, 49. (b) Über die Lymphbahnen des Nierenparenchyms. Arch. f. Anat. 1909, 1.Google Scholar
  80. Kuprijanow: Das intrarenale arterielle System gesunder und pathologischer Nieren. Dtsch. Z. Chir. 188 (1924).Google Scholar
  81. Lawen: Über das sog. perirenale Hämatom und andere spontane retroperitoneale Massenblutungen (Steinniere!). Dtsch. Z. Chir. 113, 367 (1912).Google Scholar
  82. Latzxo: Über inkrustierte Blasengeschwüre. Wien. klin. Wschr. 1901 Nr 18.Google Scholar
  83. Latzko u. Schiffmann: Erkrankungen des weiblichen Harnapparates usw. In Biologie und Pathologie des Weibes von Halban u. Seitz, Bd. 5, Teil 4, S. 1070f. u. 1358f. 1928.Google Scholar
  84. Lauche, A.: (a) Die extragenitalen, heterotopen Epithelwucherungen vom Bau der Uterusschleimhaut. Virchows Arch. 252. 39–88 (1924).Google Scholar
  85. Lauche, A.: (b) Zur Frage der Entstehung der heterotopen Uterusschleimhaut. Zbl. Path. 35, 274, 676 (1924/25).Google Scholar
  86. Lauche, A.: (c) Über die heterotopen Wucherungen vom Bau der Uterusschleimhaut. Krit. Sammelreferat. Mschr. Geburtsh. 68, 113 (1925).Google Scholar
  87. Legeu: L’anatomie chirurgicale du bassinet et l’exploration interieure du rein. Ann. Mal. génito-urin. 1891.Google Scholar
  88. Lejabs: Les Veines de la capsule adipeuse du rein. Arch. de Physiol. 1891.Google Scholar
  89. Lendorf, Axel: Beiträge zur Histologie der Harnblasenschleimhaut. Anat. H. 17, 55 (1901).Google Scholar
  90. Lenk: Über Massenblutungen in das Nierenlager. Dtsch. Z. Chir. 102, 222 (1909).Google Scholar
  91. Linzenmeier: Blutung nach Entleerung der überdehnten Harnblase. Z. gynäk. Urol. 2 (1910).Google Scholar
  92. loenne: Eine zyklische Blutung aus Blase und linkem Ureter bei fehlenderGoogle Scholar
  93. Ilterusblutung. Zbl. Gynäk. 49, 1129 (1925).Google Scholar
  94. Ludwig u. Zwarykin: Die Lymphwurzeln in der Niere des Säugetiers. Sitzgsber. Akad. Wiss. Wien, Math.-naturwiss. Kl. II 47, 242.Google Scholar
  95. Lutz, G.: Profuse Hämaturie infolge eines Nierenbeckenkavernoms. Z. urol. Chir. 17. H. 1.. 2 (1925).Google Scholar
  96. Mackenzie: Statistik der Hämaturievorkommnisse. Surg. etc. 1924, 39.Google Scholar
  97. Marci S: Experimentelle Untersuchungen über das Rückströmen von Harnblaseninhalt. Wien. klirr. Wschr. 1903, 725.Google Scholar
  98. Marion: (a) Un cas d’hématurie par rupture d’une varice vésicale..l. d’Urol. 1921.Google Scholar
  99. Traité d’Urologie, Tome 1, p. 554. 1928.Google Scholar
  100. Matusovszky: Über die Varizen der Harnblase. Z. Urol. 19, 207 (1925).Google Scholar
  101. May: Harnverhaltung und Blasennekrose. Über die Reklination der schwangeren Gebärmutter. Inaug.-Disc. Gießen 1869.Google Scholar
  102. Meinner: Zerreißung der Bauchaorta und der linken Nierenschlagader mit ungewöhnlichem Verlauf. Dtsch. Z. gerichtl. Med. O. 344 (1933).Google Scholar
  103. Meyer, Robert: Die Pathologie der Bindegewebsgeschwülste. Handbuch der Gynäkologie (VEIT), herausgeg. von W. Stoeckel, Bd. 6, 1, S. 211. 1930.Google Scholar
  104. Minkowski: Über perirenale Hydronephrose. Mitt. Grenzgeb. Med. u. Chir. 16 (1906).Google Scholar
  105. Morson, A. Chlifford: The pathology and treatment of a vesical tumour resembling an endometrioma. Brit. J. Surg. 15, 264 (1927).Google Scholar
  106. Mtller, J.: Endometrioide Adenomatose (Adenomyosis) und Zystadenomatose der Harnblase. Arch. klirr. Chir. 145, 394 (1927).Google Scholar
  107. Oehlecker, F.: Endometriose (Adenomyosis) der Harnblase. Zbl. Chir. 57, 2 (1930).Google Scholar
  108. Oetii. Oskar: Stellungnahme zu gewissen Blutungen aus Blase und Niere. Dtsch. Ges. Urol. München 1929.Google Scholar
  109. Ottow, B.: Wesen, Diagnose und Therapie der herotopen Endométriose der weiblichen Harnblase. Zbl. Gynäk. 53, 3330 (1929).Google Scholar
  110. Paschkis: Purpura vesicae. Wien. med. Wschr. 1921, Nr 39/40 u. 42.Google Scholar
  111. Paschkis: Die Erkrankungen der Harnblase. Die sog. Purpura der Blase. Handbuch der Urologie von V. Lichtenberg, voelcker n. Wildholz, Bd. 5, S. 100. 1928.Google Scholar
  112. Passet: Essentielle Nierenblutung. Zbl. Krkh. Harn-u. Sexorgane 5, 387 (1894).Google Scholar
  113. Pepi, O.: Sulla porpora della vescica. Giorn. veneto Sei. med. 5, No 7, 465 (1931).Google Scholar
  114. Petri, Else: Vergiftungen. Handbuch der speziellen pathologischen Anatomie und Histologie von henke u. Lubarsch, Bd. 10, S. 558. 1930.Google Scholar
  115. Pick: Spontanblutung in das Nierenlager. Med. Klin. 1910.Google Scholar
  116. Plaut, A.: Adenomyosis der Harnblase. Zbl. Gynäk. 53, 3358 (1929).Google Scholar
  117. Podeinec, E. u. W. Pollak: Über Blasenblutungen bei Grippe. Mschr. Kinderheilk. 43, H. 5, 480 (1929).Google Scholar
  118. Piis H, Walter: Uber den Nachweis von Hämosiderin im Endometrium. Arch. Gynäk. 123. 671 (1924).Google Scholar
  119. Praetorirs: Purpura der oberen Harnwege. Z. Urol. 18, 193 (1924).Google Scholar
  120. Prags, Van: Erwähnt nach latzko u. Schiffmann.Google Scholar
  121. Quinby: Essentielle Nierenblutung. J. of Urol. 1920.Google Scholar
  122. Ravasini: Essentielle Nierenblutung. Dtsch. Ges. Urol. München 1929 (Aussprache). Recklinghausen, v.: Über venöse Embolie usw. Virchows Arch. 100, 527.Google Scholar
  123. Rieb: Blasenblutung bei Retroflexio uteri gravidi. Mschr. Geburtsh. 24, 126 (1906).Google Scholar
  124. Ricker: Uber die hämorrhagische Infarzierung des Nierenlagers und andere kapilläre Diapedesisblutungen großen Umfangs an und in Organen der Bauchöhle. Beitr. path. Anat. 50. 579 (1911).Google Scholar
  125. Ricker: Bemerkung zu der Abhandlung von A. LÄwEN über das sog. peri-renale Hämatom und andere, spontane retroperitoneale Massenblutungen. Dtsch. Z. Chir. 114, 287 (1912).Google Scholar
  126. Ricker: Pathologie als NaturwissenschaftGoogle Scholar
  127. Relationspathologie, S. 98. Berlin 1924.Google Scholar
  128. Rindowsky: Die Lymphgefäße der Niere. Zbl. med. Wiss. 1869, 145.Google Scholar
  129. Roth: Spontan. perirenal haematoma. California State J. med. 22, 54 (1924). Ref. Z. urol. Chir. 16. 88 (1924).Google Scholar
  130. Roth, H. A.: Vikariierende Menstruation. 201 Vorkommnisse, darunter 2 Nierenblutungen und 9 Blasenblutungen. Mschr. Geburtsh. 51.Google Scholar
  131. Rubritius: Die klinische Bedeutung der Hämaturie. Wien: Ricola 1923.Google Scholar
  132. Sabatier: Névralgie hématurique. Rev. de Chir. 1889, 62.Google Scholar
  133. Sanata: Über den Lymph-apparat des Harnleiters. Arch. f. Anat. 1903, 1.Google Scholar
  134. Saussure-Ford: Zyklische Hämaturie bei Frauen. Amer. J. Obstetr. 12, 154.Google Scholar
  135. Scheele U. Klore: Essentielle Hämaturie. Arch. klin. Chir. 134, 388–438 (1925).Google Scholar
  136. Schindler: Zur Frage der Adenomyosis der weiblichen Genitalorgane, besonders des Eierstockes, zugleich über die endometrioide Fehlbildung der Tubenschleimhaut (LThergreifen auf die Harnblase). Frankf. Z. Path. 32, 128 (1925).Google Scholar
  137. Schlichting: Spontane Blutungen in das Nierenlager. Dtsch. Z. Chir. 114, 281 (1912).Google Scholar
  138. Schmerber: Nierengefäße. Thèse de Lyon 1895.Google Scholar
  139. Schmorl-Osterlok: Uber einen Fall von Retroversio uteri gravidi incarcerata. Zbl. Gynäk. 19, 924 (1895).Google Scholar
  140. Schwruach: Zur Kenntnis der sog. essentiellen Hämaturie. Z. urol. Chir. 1913, H. 1, 270.Google Scholar
  141. Sciu Ltheis, Theodor: Histologische Untersuchungen an Steinnieren. Z. urol. Chir. 31. 193 (1931).Google Scholar
  142. Schweitzer: Über Cystitis dissecans gangraenescens (STOECKEL) infolge Retroflexio uteri gravidi incarcerati. Zbl. Gynäk. 47, 1140 (1923).Google Scholar
  143. Senator: Renale Hämophilie. Berl. klin. Wschr. 1891, Nr 1.Google Scholar
  144. Shapiro, J. J.. Purpura of bladder. J. of Uro]. 20, Nr 5, 591 (1928).Google Scholar
  145. Sii. Bernagl: Nierenlagerblutung. Med. Inaug.-biss. München 1931.Google Scholar
  146. Simon: Vorfall und Gangrän des erweiterten Ureterendes. Zbl. Gynäk. 29, Nr 3, 76 (1905).Google Scholar
  147. Smith: An unusual case of unilateral renal bleeding. J. Canad. med. Assoc. 24. 268 (1931).Google Scholar
  148. Spencer-Wells: Blasengangrän im Wochenbett. Obstetr. Trans. 8, 354.Google Scholar
  149. Ssysganow: Über das Lvmphsystem der Nieren und Nierenhüllen beim Menschen. Z. Anat. 91 (1930).Google Scholar
  150. Starr, A.: Bemerkungen über die Verbindungen der Lymphgefäße der Prostata mit denen der Blase. Anat. Anz. 16, 27 (1899).Google Scholar
  151. Starr, A.: Der Lvmphapparat der Nieren. Arch. f. Anat. 1900, 41–84.Google Scholar
  152. Stevens u. Peters: Purpura vesicae. Trans. amer. med. Assoc. genito-urin. Surg. 12 (1919).Google Scholar
  153. Stieda: Angiom einer Nierenpapillen-spitze als Ursache schwerster Blutung. Beitr. path. Anat. 71, 545 (1923).Google Scholar
  154. Stöckel: Über die Veränderungen der weiblichen Blase nach Blasengangrän. Mschr. Geburtsh. 17, 1239 (1903).Google Scholar
  155. Stoeckel: Cystitis gangraenosa dissecans. Zbl. Gvnäk. 47, 1467 (1923). STOERK: Beiträge zur Pathologic der Schleimhaut der harnleitenden Wege. Beitr. path. Anat. 26, 367 (1899).Google Scholar
  156. Strauss, H.: Über menstruelle und hypertonische Hämaturien. Nebst Bemerkungen über Kristallverklumpung. Z. urol. Chir. 12, 84 (1923).Google Scholar
  157. Szaro: Beiträge zur Purpura vesicae. Bruns’ Beitr. klin. Chir. 127, 116 (1922).Google Scholar
  158. Unruh: Über Blutungen im Nierenbecken und in den Ureteren bei Pocken. Arch. Heilk. 1872.Google Scholar
  159. Villemin.Boeckel: Un cas des Purpura vésical. J. d’Urol. 12, 280 (1921). Ref. Z. urol. Chir. 9, 260 (1922).Google Scholar
  160. Virchow, Rub. u. R. Krause: Bindegewebshäute und Lymph-spalten. Ein Briefwechsel. Virchows Arch. 162, 541 (1900).Google Scholar
  161. Vogel: Über die Bedeutung der retrograden Metastase innerhalb der Lymphbahn für die Kenntnis des Lymphgefäß-systems parenchymatöser Organe. Virchows Arch. 125, 495 (1891).Google Scholar
  162. Vogel, Julius: Über variköse Blasenblutungen. Berl. klin. Wschr. 1910, 781.Google Scholar
  163. Volterra: Pathogenese der Nierenblutungen und ihre anatomischen Ursachen. Zbl. inn. Med. 36 (1926).Google Scholar
  164. Waldeyer: Siehe Joessel-Waldeyer. - WARSCI: Zur Frage der sog. „essentiellen Hämaturie“ der Niere. Z. urol. Chir. 26, 339 (1929).Google Scholar
  165. Wessel: Essentielle Hämaturie. Inaug.-Diss. Köln 1923. Erwähnt bei JANSSEN. - Whitehouse, H. B.: Endometrioma invading the bladder removed from a patient, who had never menstrualed. Proc. roy. Soc. med. 19, Nr 3, 15 (1926).Google Scholar
  166. Wulff: Schwere rechtsseitige Nierenblutung in der Gravidität, ohne daß die Niere erkrankt war. Dtsch. med. Wschr. 1907, 1882.Google Scholar
  167. Wunderlich: Apoplexie des Nierenlagers. Path. und Therapie, Bd. 3, S. 426. 1856.Google Scholar
  168. Zangemeister: (a) Die Beziehungen der Erkrankungen der Harnorgane zu Schwangerschaft. Geburt und Wochenbett. Verh. dtsch. Ges. Gynäk. 1913 I, 64.Google Scholar
  169. Incarceratio uteri gravidi. Längsdehnung der Harnröhre. Verh. dtsch. Ges. Gynäk. 15, H. 1 (19]3).Google Scholar
  170. Ziegenspeck: Über normale und pathologische Anheftungen der Gebärmutter usw. (Retroflexio uteri und Blase). Arch. Gynäk. 31, 50 (1887).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1934

Authors and Affiliations

  • Georg B. Gruber
    • 1
  1. 1.GöttingenDeutschland

Personalised recommendations