Die operative Behandlung von Fertilitätsstörungen

  • H. Klosterhalfen

Zusammenfassung

Die Frage zeugungsunfähiger Männer nach der Möglichkeit und den Chancen einer Refertilisierung wird in Unkenntnis der tatsächlichen Gegebenheiten vielfach falsch beantwortet. Die Gründe liegen einerseits darin, daß die wissenschaftliche Forschung sich nur zögernd mit der Fertilität des Mannes befaßte. Wo man den Gründen der Kinderlosigkeit nachging, war in erster Linie oder sogar ausschließlich die Frau Gegenstand der Untersuchung. Andererseits gibt es nur wenige Kliniken, die über größere Erfahrungen mit der operativen Wiederherstellung der männlichen Zeugungsfähigkeit verfügen (Bayle, Paris; Hanley, London). Daß die Chancen der operativen Wiederherstellung der Zeugungsfähigkeit im deutschsprachigen Raum allgemein ungünstig beurteilt werden, liegt auch daran, daß — wenn überhaupt — immer nur die Ergebnisse von Einzelfällen publiziert und dann verallgemeinert wurden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1965

Authors and Affiliations

  • H. Klosterhalfen
    • 1
  1. 1.Urologischen AbteilungDeutschland

Personalised recommendations