Spasmolytica in der Therapie von Fertilitätsstörungen

  • G. Hellinga
Conference paper

Zusammenfassung

Die Behandlung von Fertilitätsstörungen beim Mann hat erst in den letzten Jahren von veralteten Vorstellungen Abschied genommen. So hatte man lange geglaubt, daß die Subfertilität des Mannes eine einheitliche Krankheit sei, die einheitlich behandelt werden könnte. Heute wissen wir sehr genau, daß man die subfertilen Männer in verschiedene Gruppen einteilen muß. Im Vordergrund derartiger Einteilungen steht das sog. Spemiabild. Es ist z. B. ein großer Unterschied, ob ein Patient in seinem Sperma eine herabgesetzte Spermatozoendichte aufweist und eine verminderte Motilität mit oder ohne eine mehr oder weniger große Anzahl von Spermatozoenkopf-Anomalien.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1965

Authors and Affiliations

  • G. Hellinga
    • 1
  1. 1.Endokrinologischen und Sterilitäts-PoliklinikUniversität AmsterdamDeutschland

Personalised recommendations