Nephrologie pp 44-88 | Cite as

Spezielle Krankheitsbilder

  • Ulrich Frotscher
Part of the Uni-Taschenbücher book series (2809, volume 788)

Zusammenfassung

Die Auffassung vom Krankheitsbild der Glomerulonephritis hat sich in den letzten Jahren erheblich gewandelt. Insbesondere die routinemäßige Durchführung der perkutanen Nierenbiopsie hat eine histologisch-klinische Korrelation und eine Verlaufsbeobachtung ermöglicht. Im Rahmen der geänderten Krankheitsauffassung sind jedoch erst einige wenige Grundlagen erforscht bzw. Erfahrungen bekannt. Die Schwierigkeiten beginnen schon damit, daß keine einheitliche Nomenklatur der Glomerulonephritiden existiert. Weiterhin zeigt die z. Z. weitgehend von der Klinik akzeptierte histologische Beschreibung nur eine lockere Korrelation zu den klinischen Befunden. Auch die Inrensirät der morphologischen Veränderungen gibt keinen Hinweis auf die Schwere der klinischen Erscheinungen. Ganz abgesehen davon gibt es zur Ätiologie dieser Krankheitsgruppe nur Hypothesen und somit keine sicheren Hinweise für eine kausale Therapie.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag, Darmstadt 1978

Authors and Affiliations

  • Ulrich Frotscher

There are no affiliations available

Personalised recommendations