Advertisement

Modelle der leiblichen Krankheit

  • Hans Schaefer
Conference paper
Part of the Sitzungsberichte der Heidelberger Akademie der Wissenschaften book series (HD AKAD, volume 1992 / 1)

Zusammenfassung

Wir haben früher bereits (Kap. 1.6) von der „Wirklichkeit“ der Krankheit gesprochen und dürfen nun feststellen, daß diese Wirklichkeit sich selten auf der Ebene zellulärer Prozesse modellieren läßt. Krankheit ist — um unsere späteren Analysen vorwegzunehmen — der Beweis für die „Wirklichkeit“ der Welt schlechthin. Das hat uns der Phänomenologe H. Schmitz (1980) gelehrt, wenn er sagt, „mit der Wirklichkeit beginnt der Ernst des Lebens“ (S. 40), und der ernstesten Dinge eines ist die Krankheit. Sie erschüttert in der Regel (vom „Bagatell-Fall“ abgesehen) unsere ganze Existenz.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1992

Authors and Affiliations

  • Hans Schaefer
    • 1
  1. 1.Heidelberg-ZiegelhausenDeutschland

Personalised recommendations