Advertisement

Projektieren

  • Hansjürgen Ullrich
Chapter
  • 254 Downloads

Zusammenfassung

Unter Projektieren versteht man Planen und Auslegen größerer technischer Anlagenkomplexe (Projekte). Die Projektierung geht von einer technisch-wirtschaftlichen Idee aus, zu deren Verwirklichung verschiedene technische Mittel nötig sind. Sie umfaßt alle technischen Arbeiten vom Entschluß zum Verwirklichen der Idee bis zum Fertigstellen des Projekts, Terminplanung und Terminüberwachung, Vorkalkulation des Kapitalbedarfs und der Kosten sowie Rentabilitätsuntersuchungen. Das Ziel ist im allgemeinen die durch maximale Rentabilität gekennzeichnete, wirtschaftlich optimale Lösung der Projektierungsaufgabe im Rahmen der gestellten Anforderungen; manchmal tritt das Streben nach höchster Rentabilität allerdings gegenüber den Bemühungen zum Erfüllen besonderer technischer oder Terminforderungen zurück.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum zu Kapitel 8

  1. [8.1]
    Fließbilder der chemischen Technik. Dechema-Erfahrungsaustausch. Dechema, Frankfurt a. M. 1957.Google Scholar
  2. [8.2]
    Herrmann, O. A.: Sinnbilder im Maschinenbau. Konstruktion-ElementeMethoden, April 1964, S. 6–12.Google Scholar
  3. [8.3]
    Baehr, H. D.: Definition und Berechnung von Exergie und Anergie. Brennstoff-Wärme-Kraft 17 (1965) 1–6.Google Scholar
  4. [8.4]
    Grassmann, P.: Freie Enthalpie, maximale technische Arbeit und Exergie. Brennstoff-Wärme-Kraft 17 (1965) 78–79.Google Scholar
  5. [8.5]
    Fratzsciier, W., u. G. Gruen: Die Bedeutung und Bestimmung des Umgebungszustands für exergetische Untersuchungen. Brennstoff- Wärme-Kraft 17 (1965) 337–341.Google Scholar
  6. [8.6]
    Ostrowski, W.: Standortbestimmung und Planung von Industriebetrieben. Die Technik 10 (1955) 477–484.Google Scholar
  7. [8.7]
    Antoine, H.: Kennzahlen, Richtzahlen, Planungszahlen. Wiesbaden: Gabler 1956.Google Scholar
  8. [8.8]
    Richtzahlenkatalog für Industriestandorte. Deutsche Bauenzyklopädie. Berlin: VEB Verlag Bauwesen 1959, Kap. 313. 2.Google Scholar
  9. [8.9]
    Die Verunreinigung der Luft. Ursachen, Wirkungen, Gegenmaßnahmen. Hrsg. v. d. World Health Organization (engl.), übers. v. W. H. K. Scbeapitz u. Mitarb., Weinheim: Verlag Chemie 1964.Google Scholar
  10. [8.10]
    Thiem, E.: Störfaktoren der Industriebetriebe und ihre schädlichen Auswirkungen, Berlin: Deutsche Bauakademie, Sektion Städtebau und Architektur 1960.Google Scholar
  11. [8.11]
    Schwarz, K.: Der Staub-und Gasauswurf aus Dampferzeugern und seine Verteilung in der Atmosphäre. VDI-Berichte 15 (1956).Google Scholar
  12. [8.12]
    Sierp, F.: Die gewerblichen und industriellen Abwässer, 3. Aufl., Berlin/ Heidelberg/New York: Springer 1967.CrossRefGoogle Scholar
  13. [8.13]
    Richtlinien Nr. 3 des Österreichischen Arbeitsringes für Lärmbekämpfung: Schalltechnische Grundlagen für die Beurteilung von Lärmbelästigungen.Google Scholar
  14. [8.14]
    Verordnungen über elektrische Anlagen in explosionsgefährdeten Räumen vom 15. B. 63. Bundesgesetzblatt 1963 Nr. 52; S. 697 ff. 29 Ullrich, Mech. Verfahrenstechnik 450 B. ProjektierenGoogle Scholar
  15. [8.15]
    Verordnung über die Errichtung und den Betrieb von Anlagen zur Lagerung, Abfüllung und Beförderung brennbarer Flüssigkeiten zu Lande, Köln/Berlin: Carl Heymann 1960.Google Scholar
  16. [8.16]
    Nabert, K., u. G. ScaöN: Sicherheitstechnische Kennzahlen brennbarer Gase und Dämpfe, 2. Aufl., Berlin: Deutscher Eich-Verlag 1963.Google Scholar
  17. [8.17]
    M1iller-Iitr,Lebrand, D.: Grundlagen der Errichtung elektrischer Anlagen in explosionsgefährdeten Betrieben, Berlin: Springer 1940.Google Scholar
  18. [8.18]
    Kaehne, R.: Elektrische Anlagen und Betriebsmittel in explosionsgefährdeten Räumen, Bielefeld: Erich Schmidt 1950.Google Scholar
  19. [8.19]
    Freytag, H.: Handbuch der Raumexplosionen, Weinheim: Verlag Chemie 1965.Google Scholar
  20. [8.20]
    Moeschlin, S.: Klinik und Therapie der Vergiftungen, 3. Aufl., Stuttgart: Thieme 1959.Google Scholar
  21. [8.21]
    Perelman, W. I.: Taschenbuch der Chemie, 2 Bände (Orig. russ., Moskau 1954 ). 2. dtsch. Aufl., Berlin: Veb Deutscher Verlag der Wissenschaften 1959.Google Scholar
  22. [8.22]
    Rajewsky, B.: Strahlendosis und Strahlenwirkung, 2. Aufl., Stuttgart: Thieme 1956.Google Scholar
  23. [8.23]
    Koppe, A., u. G. J. nn Horn: Dreidimensionale Industrieplanung. Chem. Ind. 11 (1959) 310.Google Scholar
  24. [8.24]
    Saugis, S. P., u. R. C. Green: Reduce Costs with Scale Models. Chem. Engng. 64 (1957) Nr. 6, S. 235.Google Scholar
  25. [8.25]
    Tucker, T. S.: How Photo-Drawings Work with Models. Petr. Proc. 12 (1957) 94.Google Scholar
  26. [8.26]
    Reuter, H.: Die Planung technischer Anlagen mit Modellen. Umschau Wiss. Techn. 21 (1964) 665–669.Google Scholar
  27. [8.27]
    O’donnell, J. P.: New Correlation of Engineering and other Indirect Project Costs. Chem. Engng. 60 (1953) Nr. 1, S. 188–190.Google Scholar
  28. [8.28]
    Adams, R.: The Analysis and Future Use of Project Records, in Joint Symposium on the Organisation of Chemical Engineering Projects, Institution of Chemical Engineers, London 1958.Google Scholar
  29. [8.29]
    Herkimer, H.: Cost Manual for Piping and Mechanical Construction, Loseblatta,usgabe, New York: Chemical Publ. Comp. 1958.Google Scholar
  30. [8.30]
    Weber, K.: Planung mit der „Critical Path Method“ (CPM). Industrielle Organisation 1963, Heft 1.Google Scholar
  31. [8.31]
    Weber, K.: Planung mit der „Program Evaluation and Review Technique“ (PERT). Industrielle Organisation 1963, Heft 2.Google Scholar
  32. [8.32]
    Weber, K.: Planung mit CPM und PERT. Verfeinerungen und Weiterentwicklungen. Industrielle Organisation 1964, Heft 6.Google Scholar
  33. [8.33]
    Tnume, N.: Netzplantechnik — Die neue Methode der Terminplanung und Terminüberwachung. AWF-Mitt. 39 (1964) 25–32, 50–58; 40 (1965) 23–34.Google Scholar
  34. [8.36]
    Kattwinkel, W., u. H. J. Wild: IBM-Programme für Projektplanung und -überwachung mit Hilfe der Netzwerktechnik (Verfahren des kritischen Weges). IBM Deutschland, Form Nr. 7809Google Scholar
  35. [8.35]
    Kattwinkel, W., u. H. J. Wild: Planung und berwachung von Bau- projekten mit Hilfe der Netzwerktechnik Baupraxis 1963, Heft 11.Google Scholar
  36. [8.36]
    Kattwinkel, W., U. H. J. Wild: Netzwerktechnik — Praktische Erfahrungen. Neue Betriebswirtsch. 1963, Heft 8; 1964, Heft 1.Google Scholar
  37. [8.37]
    Vdi-Richtlinien 2225 „Technisch-wirtschaftliches Konstruieren“. Anleitung und Beispiele. Blatt 1 u. 2, Düsseldorf: VDI-Verlag.Google Scholar
  38. [8.38]
    Cwrr,Ton, C. H.: Cost Data Correlates. Chem. Engng. 56 (1949) Nr. 6, S. 97.Google Scholar
  39. [8.39]
    Nelson, W. L.: Cost-imating, A Collection of Articles from Oil Gas J. 1948/49. Petroleum Publishing Comp., Tulsa 1957.Google Scholar
  40. [8.40]
    Nelson, W. L.: Cost-imating, New Series, A Collection of Articles from Oil Gas J. 1955/57. Petroleum Publishing Comp., Tulsa 1957.Google Scholar
  41. [8.41]
    Chemical Engineering Cost File (laufende Veröffentlichung von Preisdaten). Chem. Engng., Juni 1958ff.Google Scholar
  42. [8.42]
    Kölbel, H., u. J. Ssaulze: Preisindices chemischer Anlagen als Hilfsmittel für Wirtschaftlichkeitsrechnungen. Chem. Ind. 14 (1962) 201–213.Google Scholar
  43. [8. 43]
    Kölbel, H., u. J. Schulze. Preisindices chemischer Anlagen. Chem. Ind., April 1962ff.Google Scholar
  44. [8.44]
    Elleitowicz, K.: Betriebswirtschaftslehre der Industrie, 2 Bände, 4. Aufl., Freiburg: Haufe 1958.Google Scholar
  45. [8.45]
    Wessel, H. E.: New Graph Correlates Operating Labor Data for Chemical Processes. Chem. Engng. 59 (1952) Nr. 7, S. 209.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag, Berlin/Heidelberg 1967

Authors and Affiliations

  • Hansjürgen Ullrich
    • 1
  1. 1.Frankfurt/MainDeutschland

Personalised recommendations