Mathematik pp 316-340 | Cite as

Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistik

  • István Szabó
  • Wolfgang Zander
  • Karl Wellnitz
Part of the Hütte book series (HÜTTET)

Zusammenfassung

Die Wahrscheinlichkeitsrechnung bezieht sich auf einen Versuch und die Bedingungen, unter denen er abläuft (Wahrscheinlichkeit a priori) oder auf die Ergebnisse einer möglichst langen Versuchsreihe (Wahrscheinlichkeit a posteriori). Man nennt jeden Versuch ein „Ereignis“ und bezeichnet es mit E. Betrachtet man eine Versuchsreihe, so spricht man von einer „Ereignisfolge
$$E:{E_1};{E_2};{E_3};{E_4};{E_5}; \cdots $$
Die verschiedenen möglichen Ergebnisse eines Versuchs nennt man „Merkmale“ M. Bei jedem einzelnen Ereignis E i muß eindeutig feststellbar sein, ob ein bestimmtes Merkmal M darauf zutrifft oder nicht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

References

  1. 1).
    Näheres in [136 und 137].Google Scholar
  2. 1).
    Näheres über diesen „unvermeidlichen“ Fehler in [138].Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin, Heidelberg 1974

Authors and Affiliations

  • István Szabó
    • 1
  • Wolfgang Zander
    • 2
  • Karl Wellnitz
    • 3
  1. 1.Technischen UniversitätBerlinDeutschland
  2. 2.Technischen UniversitätBerlinDeutschland
  3. 3.Pädagogischen Hochschule BerlinDeutschland

Personalised recommendations