Advertisement

Zur Nosologie der Magersucht

  • Manfred M. Fichter
Chapter
  • 15 Downloads
Part of the Monographien aus dem Gesamtgebiete der Psychiatrie book series (PSYCHIATRIE, volume 37)

Zusammenfassung

Wie eine historische Betrachtung (s. Kap. 1) zeigt, wurde die nosologische Einordnung der Magersucht in Bezug zu anderen Krankheitsbildern über die Zeit und von verschiedenen Autoren sehr unterschiedlich gesehen. Nachdem das Krankheitsbild von Lasegue (1873) unter der Bezeichnung „Anorexia hysterica“ und von Gull (1974) unter der Bezeichnung „Anorexia nervosa“ als klinische Entität beschrieben worden war, wurde diese Eigenständigkeit in den folgenden Jahren vielfach angezweifelt und die Magersucht als eine Sonderform anderer psychiatrischer Krankheitsbilder betrachtet. Ein Zusammenhang zwischen Magersucht und Schizophrenie wurde von Nicolle (1939) in seiner Arbeit “Prepsychotic Anorexia” sowie von Binswanger (1944) gesehen. Palmer & Jones (1939) sowie Du Bois (1949) betrachteten die Magersucht als eine Manifestation der Zwangsneurose. Bereits Janet (1919) hatte eine hysterische von einer zwanghaften Unterform der Magersucht unterschieden — eine Einteilung, die später von Dally (1969) aufgegriffen und erweitert wurde. Neuere Untersuchungen von Smart et al. (1976) und Solyom et al. (1983) bestätigten in psychometrischen Untersuchungen die starke Ausprägung zwangsartiger Symptome bei einer Teilgruppe der Magersüchtigen. Zusammenhänge mit Hysterie wurden von Lasegue (1873), Gilles De La Tourette (1895) und Hobhouse (1938) gesehen. Von Garfinkel & Garner (1982) wurden dagegen in neuerer Zeit die Unterschiede zwischen Frauen mit konversionsneurotischen Symptomen (einschließlich Erbrechen und Gewichtsverlust) und Magersüchtigen aufgezeigt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1985

Authors and Affiliations

  • Manfred M. Fichter
    • 1
    • 2
  1. 1.Psychiatrische Epidemiologie und EvaluationPsychiatrische Universitätsklinik MünchenMünchen 2Deutschland
  2. 2.Psychosomatischen Klinik RoseneckPrien am ChiemseeDeutschland

Personalised recommendations