Advertisement

Einleitung

  • Wolfgang Hartung
Part of the Pathologie und Klinik in Einzeldarstellungen book series (PATHOLOGIEKE, volume 14)

Zusammenfassung

Lungenemphysem ist ein häufiger pathologisch-anatomischer Befund. Es wird bei subtiler morphologischer Untersuchungstechnik bei etwa zwei Dritteln aller Obduzierten jenseits des 16. Lebensjahres diagnostiziert. Es tritt dabei in sehr unterschiedlicher Form und in wechselnder Ausdehnung über die Lungen auf. Seiner funktionellen Bedeutung nach kann es völlig belangloser Nebenbefund sein oder aber die Hauptkrankheit, die den Tod an kardio-respiratorischer Insuffizienz zur Folge hatte. In der diffusen Form des atrophischen Emphysems ist es eine nahezu konstante, nicht sicher als krankhaft zu wertende Erscheinung des höheren und hohen Lebensalters. In anderen Fällen wiederum tritt es als funktionell bedeutsame Komplikation zu anderweitigen Lungenerkrankungen.

Copyright information

© Springer-Verlag OHG./Berlin · Göttingen · Heidelberg 1964

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Hartung
    • 1
  1. 1.Pathologischen InstitutUniversität Münster I. W.Deutschland

Personalised recommendations