Advertisement

Oberflächenbehandlung

  • Fritz Böhle
Part of the Werkstattbücher book series (WERKSTATTBÜCHER, volume 53)

Zusammenfassung

Für das Schleifen und Schmirgeln werden Schleifräder aus Siliziumkarbid mit elastischer Bindung und Schleifscheiben aus Filz mit aufgeleimtem Schmirgelpulver oder filzbelegte Metallscheiben verwendet. Auch Holzscheiben mit aufgeleimtem Schmirgeltuch oder -leder sind im Gebrauch, doch muß bei diesen die Auswuchtung wegen Unfallgefahr bei den hohen Umdrehungsgeschwindigkeiten besonders sorgfältig erfolgen. Als Schleifmittel kommt Schmirgelpulver und Schmirgelleinen in den Körnungen 1 bis 8/0 in Betracht. Das Bürsten wird mit rotierenden Stahldrahtbürsten vorgenommen. Die so entstehenden Oberflächen haben einen gleichmäßigen matten Glanz und bilden eine gute Grundlage für Färb- und Lackanstriche. Durch Polieren wird eine vorzügliche, hochglänzende Oberfläche erzielt, deren ursprünglicher Glanz durch einfaches Putzen immer wiederhergestellt werden kann. Zum Polieren werden Schwabbelscheiben aus festen Geweben oder Leder und als Poliermittel Pasten benutzt, die aus einem Gemisch von Bimsteinpulver, Wiener Kalk oder Polierrot mit Talg, Paraffin oder Wachs als Bindemittel bestehen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag 1956

Authors and Affiliations

  • Fritz Böhle
    • 1
  1. 1.HannoverDeutschland

Personalised recommendations