Zusammenfassung

Es gibt mehrere Klassen organischer Verbindungen, die neben Kohlenstoff nur noch das Element Wasserstoff enthalten und daher Kohlenwasserstoffe genannt werden. Die einfachste Klasse dieser Gruppe ist die der Alkane. Aus Gründen, die später deutlich werden, nennt man sie auch gesättigte Kohlenwasserstoffe, Paraffinkohlenwasserstoffe oder die Methanreihe der Kohlenwasserstoffe. Alle anderen Klassen der acyclischen oder aliphatischen Reihe kann man sich als von den Alkanen abgeleitet denken. Daher bildet die Kenntnis ihrer Eigenschaften und Konstitution die Grundlage für das weitere Studium.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Ein hervorragender Erforscher der Beziehung zwischen physikalischen Eigenschaften und chemischer Konstitution war Hermann Kopp (1817–1892), Professor der Chemie zu Heidelberg. Er ist auch bekannt durch seine vierbändige Geschichte der Chemie, die heute noch für die behandelte Epoche maßgebend ist. Den ersten Band veröffentlichte er 1843 mit 26 Jahren, den letzten 1847.Google Scholar
  2. 2.
    Der Begriff Paraffin wurde erstmals von dem Österreicher Karl Reichenbach (1788–1869) gebraucht. Der österreichische Chemiker bezeichnete damit ein Wachs, das er aus einem Teer isolierte, den er durch trockene Destillation von Buchenholz erhalten hatte.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag OHG. Berlin · Göttingen · Heidelberg 1960

Authors and Affiliations

  • Carl R. Noller

There are no affiliations available

Personalised recommendations