Advertisement

Vorkommen von Schimmelpilzerkrankungen der inneren Organe bei Säugetieren

  • Brigitte Mehnert
  • Bruno Schiefer
Conference paper

Zusammenfassung

Obwohl über Schimmelpilzerkrankungen der inneren Organe bereits lange vor dem Bekanntwerden der durch Bakterien bei Haustieren hervorgerufenen Krankheiten berichtet worden ist, sind die Kenntnisse des 19. Jahrhunderts bis zum heutigen Tage nicht nennenswert erweitert worden. Trotz des allgemeinen Aufschwunges, den die Mykologie in den letzten Jahren erhalten hat, haben die Schimmelpilzerkrankungen in ihrer Bedeutung für das Tier noch keine befriedigende Bearbeitung erfahren. Auf Grund der Schwierigkeiten, die der Beurteilung eines kulturell erhobenen Pilzbefundes wegen der ubiquitären Verbreitung der Schimmelpilze anhaften, lassen sich die bisher vorliegenden Berichte über die Beteiligung eines Schimmelpilzes an einem Krankheitsgeschehen bei Tieren nur bedingt verwerten. In vielen dieser Publikationen wurde entweder über den vermutlichen Pilz nichts Genaueres ausgesagt oder es wurde bei der Beschreibung des Pilzes die Reaktion des Körpers völlig außer acht gelassen. Aus diesen Gründen können wir uns bei der Berichterstattung über das Vorkommen von Schimmelpilzerkrankungen bei Haustieren im wesentlichen nur auf unsere eigenen Beobachtungen stützen, bei denen die einzelnen Fälle stets durch mykologische und histologische Untersuchungen abgesichert wurden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Ainsworth, G. C., and P. K. C. Austwick: A survey of animal mycoses in Britain: General Aspects. Vet. Rec. 67, 88–97 (1955).Google Scholar
  2. Ainsworth, G. C.: A survey of animal mycoses in Britain: Mycologial Aspects. Trans. Brit. mycol. Soc. 38, 369–386 (1955).CrossRefGoogle Scholar
  3. Ainsworth, G. C.:Fungal diseases of animals. Commonwealth Agricultural Bureaux, Farnham Royal, Bucks, England 1959.Google Scholar
  4. Austwick, P.K.G., and I.A.I. Venn: Routine investigations into mycotic abortion. Vet. Rec. 69, 488–491 (1957).Google Scholar
  5. Bendixen, H.G., u. N. Plum: Schimmelpilze (Aspergillus fumigatus und Absidia ramosa) als Abortursache beim Rinde. Acta path. microbiol. Scand. 6, 252 bis 322 (1929).Google Scholar
  6. Forgacs, J., and W.T. Carll: Mycotoxicoses. Adv. vet. Sci. 7, 273 (1962).Google Scholar
  7. Gitter, M., and P.K.C. Austwick: Mucormycosis and Moniliasis in a litter of sucking pigs. Vet. Rec. 71, 6–11 (1959).Google Scholar
  8. Hauke, H.: Zellgehalt der normalen und pathologisch veränderten Milch. Dtsch. Tierärztl. Wschr. 68, 660–664, 724-727 (1961).Google Scholar
  9. Henrici, J.N.: An Endotoxin from Aspergillus fumigatus. J. Immunol. 36, 319–338 (1939).Google Scholar
  10. Mayer, A.C., u. Emmert: Verschimmelung (Mucedo) im lebenden Körper. Dtsch. Arch. Anat. Physiol. (Meckl.) 1, 310 (1815).Google Scholar
  11. Rolle, M., u. E. Kolb: Zur Frage des Vorkommens von Schimmelpilzen (Mucoraceae, Aspergillaceae) im Magen-Darmkanal der Haustiere. Zschr. Hyg. 139, 415–420 (1954).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  12. Salvin, S.B.: Endotoxin in pathogenic fungi. J. Immunol. 69, 89–99 (1952).PubMedGoogle Scholar
  13. Vanbreuseghem, R.: Mycoses of Man and Animals. London: Sir Isaac Pitman & Sons Ltd. 1958.Google Scholar
  14. Weikl, A.: Infektiöser Abortus bei Rind und Schaf. Mh. Tierheilk. 12, 53–64 (1957).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1965

Authors and Affiliations

  • Brigitte Mehnert
    • 1
  • Bruno Schiefer
    • 2
  1. 1.Inst. f. Mikrobiologie und Infektionskrankheiten der Tiere8 München 22Deutschland
  2. 2.Inst. f. Tierpathologie der Universität8 München 22Deutschland

Personalised recommendations