Advertisement

Man liest öfters von einem Circulus-vitiosus-Mechanismus bei der Angina pectoris. Was ist eigentlich darunter zu verstehen?

  • Fred Sesto

Zusammenfassung

Unabhängig von den auslösenden Mechanismen oder ätiologischen Faktoren, die zu einer Erhöhung des O2-Bedarfs oder Verminderung des O2-Angebots führen können, mündet die unzureichende O2-Versorgung des Myokards in ein Circulus-vitiosus-Geschehen ein, bei dem die verursachte Hypoxie des Myokardgewebes per se den Kreis schließt und das Geschehen weiter verschlechtert. Die Hypoxie führt einerseits zur lokalen und über Schmerz und Angst zu einer systematischen Freisetzung von Katecholaminen mit konsekutiver Erhöhung des O2-Bedarfs. Andererseits führt die Hypoxie zu lokalen Störungen der Kontraktilität, deren Folge eine Erhöhung der myokardialen Komponente des Koronarwiderstandes in den poststenotischen Arealen durch Steigerung des diastolischen Gewebedrucks ist. Darüber hinaus folgt eine Verminderung des venösen Rückstroms und ein Wegfallen der antiödematösen Wirkung des systolischen Kontraktion [20].

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1983

Authors and Affiliations

  • Fred Sesto
    • 1
  1. 1.Mannheim 1Deutschland

Personalised recommendations