Myokardwandbewegung nach Nitroglyzeringabe zur Bestimmung der Reversibilität umschriebener Myokardfunktionsstörungen

  • W. Rutsch
  • G. Grosse
  • U. S. Michel
  • U. Michel
  • T. Krais
  • H. Schmutzler
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Kreislaufforschung book series (2849, volume 42)

Zusammenfassung

Zur Selektion von Patienten mit KHK für revaskularisierende Behandlungsmaßnahmen ist die Funktion des linksventrikulären Myokards in seiner Gesamtheit und das regionale Kontraktionsmuster von entscheidender Bedeutung. Störungen der regionalen Kontraktilität finden sich bei der KHK in hohem Prozentsatz mit unterschiedlicher hämodynamischer Bedeutung. Während Regionen mit überwiegendem Narbengewebe nach transmuralem Infarkt für Bypass-Operationen ohne Interesse sind, gilt es jene Asynergien zu entdecken, deren Kontraktilitätsreserve ausreichend ist, eine postoperative Leistungsverbesserung erwarten zu lassen. Nitroclycerin hat sich als geeignetes Pharmakon erwiesen, myokardiales Kontraktionsverhalten so zu verändern, daß hinreichend genau eine Differenzierung zwischen reversiblem und irreversiblem Kontraktionsverlust möglich ist. Zum Studium regionaler Wandbewegung haben wir auf konstruktive Modelle der Zuordnung von systolischen und diastolischen Ventrikelflächen verzichtet und die Ventrikulographien in üblicher 30°-RAO-Position monoplan, bezogen auf äußere Fixpunkte, in tiefer Inspiration und Apnoe bei exaktem Ausschluß äußerer Bewegung ausgeführt. Die Zuordnung der systolischen und diastolischen Ventrikelflächen entspricht dabei den tatsächlichen intrathorakalen linksventrikulären Myokardwandbewegungen. Bisher bekannte Modelle zur Beschreibung der regionalen Wandmotilität waren auf die punktuelle Darstellung von Achsenverkürzungen beschränkt, wodurch die exakte Beurteilung der Motilität und die Größenbestimmung asynerger Zonen unmöglich ist. Wir haben die regionale Wandmotilität anhand einer kontinuierlichen Kurve, die mit Hilfe eines Kleinrechners gewonnen wurde, untersucht. Für Systole und Diastole wurde der gemeinsame Flächenschwerpunkt ermittelt und für beide Konturen die Distanzen dazu errechnet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag GmbH & Co. KG Darmstadt 1976

Authors and Affiliations

  • W. Rutsch
    • 3
  • G. Grosse
    • 1
    • 2
  • U. S. Michel
    • 1
    • 2
  • U. Michel
    • 1
    • 2
  • T. Krais
    • 1
    • 2
  • H. Schmutzler
    • 1
    • 2
  1. 1.Kardiologische AbteilungKlinikum Westend der Freien Universität BerlinDeutschland
  2. 2.Institut für Turbulenzforschung BerlinDFVLRDeutschland
  3. 3.Inst. für TurbulenzforschungKlinikum Westend der FU Kardiol. Abt.Berlin-CharlottenburgDeutschland

Personalised recommendations