Güternachfrage des Konsumenten

  • R. Henn
  • O. Opitz
Part of the Lecture Notes in Operations Research and Mathematical Systems book series (LNE, volume 25)

Zusammenfassung

Will man die Nachfrage eines Konsumenten nach einem bestirnrnten Gut ermitteln, wobei der Konsumraum und eine Nutzenfunktion bekannt sind, so ist zunächst eine Nutzenmaximierungsaufgabe im Sinne von Abschnitt 5 zu lösen , Für jedes fest gegebene Ausgabenbudget H und Preisfunktionen p1 (x), … , pn(x) erhält man eine oder mehrere nutzenmaximale Güterkombinationen, man spricht dann auch von nachgefragten Güterkombinationen. Ändert man das Ausgabenbudget bzw. die Preise der einzelnen Güter, so ändert sich im allgemeinen auch die Menge der nachgefragten Güterkombinationen. Also hängt die Güternachfrage eines Konsumenten von den Preisen und dem zur Verfügung stehenden Ausgabenbudget ab. Formal ist die Nachfrage eine mehrdeutige Funktion (vgl. (M.8) des Budgets und der Preise.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1970

Authors and Affiliations

  • R. Henn
    • 1
  • O. Opitz
    • 1
  1. 1.Ökonometrie und Unternehmensforschung des Instituts für Wirtschafts- und SozialwissenschaftenUniversität KarlsruheDeutschland

Personalised recommendations